Donnerstag, 23. März 2017, 13:23 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 13:11

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[NÖN] AK fordert S-Bahn für den Raum St. Pölten

AK-Regionaldialog: Region St. Pölten fordert eine S-Bahn Erstellt am 23. März 2017, 05:21 von Daniel Lohninger AK-Regionaldialog definiert Öffi-Ausbau, leistbare Mieten und Qualifikation als Ziele. Jeder vierte Niederösterreicher ist mittlerweile im Zentralraum beschäftigt. Mit einer Wertschöpfung von sechs Milliarden Euro pro Jahr und relativ hohen Einkommen ist die Region von St. Pölten bis Wien und Krems bis Lilienfeld das wirtschaftliche Rückgrat des Landes. Gerade durch die dynamische Entwi...

Heute, 12:57

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

Unterbrechung der Thermenbahn

Wegen eines Verkehrsunfalles sind zwischen Hartberg und Sebersdorf derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Hartberg und Sebersdorf ist eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 40 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo Siehe dazu auch die Meldung im Ek-Unfall-Thread.

Heute, 12:46

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[EK Unfall]

Zug erfasste Traktor - Traktorfahrer tot Zu einem tödlichen Zugunfall ist es am Donnerstag in Buch-St. Magdalena im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld gekommen: Ein Zug erfasste auf einem unbeschrankten Bahnübergang einen Traktor - der Traktorfahrer wurde dabei getötet. Zu dem Unfall kam es gegen 11.00 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang auf der Weinbergstraße (L455): Aus noch unbekanner Ursache*) stießen ein Traktor und ein Personenzug zusammen. Jede Hilfe zu spät Für den Lenker des Traktors kam ...

Heute, 12:34

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[ORF Bgld] Toter Slowake in Regionalzug entdeckt

Toter in Regionalzug Am Mittwochnachmittag ist in einem Regionalzug kurz vor dem Bahnhof Gattendorf ein toter Fahrgast entdeckt worden. Bei dem Mann handelt es sich um einen 28-jährigen Slowaken. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an. Der Zug war aus Bratislava gekommen und in Richtung Wien unterwegs. Ein Fahrgast bemerkte den leblosen Mann in einem Waggon und alarmierte den Zugsführer. Dieser verständigte sofort die Rettung und die Polizei. Doch der Notarzt konnte nur noch den Tod de...

Heute, 12:30

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[OÖN] S-Bahn-Konzept für den Großraum Linz ab Dezember 2016

Zitat von »KFNB X« Das zeigt wieder mal, dass den Öffi-Kunden nicht die Fahrzeit das wichtigste ist sondern regelmäßige (und pünktliche) Verbindungen. Eh. Wobei Schnelligkeit als Draufgabe auch kein Fehler ist.

Heute, 00:33

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[OÖN] S-Bahn-Konzept für den Großraum Linz ab Dezember 2016

100 Tage S-Bahn in Oberösterreich Als eines der letzten Bundesländer hat Oberösterreich seit 100 Tagen ein S-Bahn-System. Die Verantwortlichen zogen am Mittwoch eine aus ihrer Sicht positive Zwischenbilanz, sprachen aber auch von Problemen, die es noch zu lösen gelte. Gut waren die Fahrgastzahlen: Die ÖBB verzeichneten allein im Jänner 50.000 Fahrgäste mehr, verglichen mit dem Jänner im Vorjahr, auf ihren vier S-Bahn-Linien. Und das, obwohl noch viele veraltete Garnituren fahren und der Austausc...

Heute, 00:22

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

Mann bei Massenschlägerei von Straßenbahn angefahren und schwer verletzt

19-Jähriger vor Straßenbahn gestoßen: Urteil Bei einer Schlägerei im September ist in Wien-Favoriten ein unbeteiligter 19-Jähriger vor eine Straßenbahn gestoßen worden. Er wurde dabei schwer verletzt. Am Mittwoch wurde der Täter zu einer bedingten Haftstrafe verurteilt. Der 25-Jährige wurde rechtskräftig wegen schwerer Körperverletzung zu zwölf Monaten bedingt verurteilt. Zusätzlich muss er dem Opfer 4.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Der 19-Jährige war von der Straßenbahn mitgerissen worden und ...

Gestern, 22:50

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

Waggon

Zitat von »KFNB X« Na dann habe ich ihn gefunden: 4. gut 80 t (den genauen Wert verschweige ich mal, falls noch wer mitraten möchte). Richtig. Die Frage nach dem Gewicht hätte ich mir schenken können. Ich hab' eh überlegt, ob ich sie stellen soll......

Gestern, 22:47

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[I] Trenitalia Intercity Night

Zitat von »KFNB X« Ein ähnliches Design finde ich generell nicht schlecht, ob das die ÖBB auch so sieht? Mich stört's auch nicht, aber es ist interessant, dass annähernd zur gleichen Zeit zwei Bahngesellschaften ihrem Nachtzugangebot ein sehr ähnliches Erscheinungsbild verpassen.

Gestern, 17:10

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[CH] Luzern: EC 158 Basel - Mailand entgleist - vier Verletzte

Verletzte bei Zugsentgleisung in Bahnhof von Luzern Bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Luzern ist in der Schweiz heute ein Zug entgleist. Ein Waggon stürzte auf die Seite. Vier Verletzte seien behandelt worden, teilte die Luzerner Polizei mit. Nach Angaben der Schweizer Bahnen SBB waren etwa 160 Menschen in dem Zug. Der Betrieb am Bahnhof wurde lahmgelegt. Mehrere Züge standen still. Die Reisenden mussten ausharren. Der Zeitung „20 Minuten“ sagten Insassen des verunglückten Zugs, es sei keine Pani...

Gestern, 16:58

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

Verkehrseinschränkungen auf der Südbahn

Wegen eines Schadens am Gleis sind zwischen Krieglach und Mitterdorf-Veitsch Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Planen Sie derzeit 10 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

Gestern, 16:55

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

Waggon

Der auf dem Foto unten zu sehende Waggon steht heute in einem Museum, das einer bekannten Persönlichkeit gewidmet ist. Es versteht sich von selbst, dass diese Person den Waggon bei ihren Reisen benutzte. Meine Fragen dazu: 1. Wer war die Person? 2. Wo steht heute das Fahrzeug? 3. Wo und wann wurde es gebaut? 4. Wieviel Tonnen wiegt es? 5. Wer war an seinem Bau beteiligt? Auch eine bekannte Persönlichkeit. Insider melden sich bitte per PM. Den Ratefüchsen wünsche ich viel Erfolg.

Gestern, 16:25

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[HU] Eisenbahn-Unfall der besonderen Art

Die ungarische Verkehrssicherheitsbehörde KBSz veröffentlichte einen ersten Zwischenbericht über ihre Ermittlungen im Zusammenhang mit einem Unfall, der sich am 2. Januar 2017 in der Nähe von Cegléd an der Hauptstrecke Budapest - Szolnok - Debrecen ereignete und der für die beteiligten Eisenbahner noch ein Nachspiel haben wird. Der Regionalzug 2846 Budapest-Nyugati - Cegléd blieb auf Grund eines Tfz.-Schadens in der Station Budai ut (6,5 km vor Cegléd) liegen. Man beschloss, den liegengebliebene...

Gestern, 15:54

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[EK Unfall]

Zug gegen Pkw: Zwei Verletzte Auf einem unbeschrankten Bahnübergang in Lambichl (Gemeinde Köttmannsdorf) ist Mittwochfrüh ein Auto gegen einen Zug geprallt. Zwei Menschen wurden leicht verletzt, der Lokführer erlitt einen Schock. Der 74-jährige Lenker aus dem Bezirk Klagenfurt hatte laut Polizei einen Triebwagen der ÖBB übersehen. Bei dem Zusammenstoß wurde der Pkw in den Straßengraben geschleudert und kam auf dem Dach zum Liegen. Lokführer erlitt Schock Der Lenker und ein Beifahrer wurden leich...

Gestern, 13:55

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

Abstellung der ersten 4020

Der nicht sehr aussagekräftige VERSA-Zwischenbericht über den verlorenen 4020-Kompressor liegt vor.

Gestern, 13:42

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[salzburg.com]: Unterirdische Regionalbahn: Tunnel in der Stadt Salzburg kommt

Gemeinderat gegen neue Stadtbahn SPÖ, ÖVP und NEOS im Salzburger Gemeinderat lehnen die von Landesrat Hans Mayr (SBG) vorgeschlagene unterirdische Stadtbahn vehement ab. Nur FPÖ und grüne Bürgerliste sind dafür, denn das Bussystem stehe vor dem Kollaps. Ein Prüfbericht beurteilt die Pläne äußerst kritisch. Seit Bekanntwerden des Dokuments ist die mächtige SPÖ im Stadtparlament eine Gegnerin der Pläne. Am Mittwochvormittag wurde im Salzburger Gemeinderat dazu hart diskutiert. Wie soll es nun weit...

Gestern, 13:23

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[Linz] Linz Linien Gewinner des Ö3-Verkehrsaward 2017 in der Kategorie ÖV

Die Gewinner des Ö3-Verkehrsaward 2017 Zum 16. Mal verleiht Hitradio Ö3 gemeinsam mit dem Bundesministerium für Inneres den Ö3-Verkehrsaward an jene, die im vergangenen Jahr einen besonderen Beitrag zur Verkehrssicherheit geleistet haben. Überreicht wurden die Preise in den sechs Kategorien Ö3ver des Jahres, Polizei, Feuerwehr, Rettung, Straßenmeisterei und Öffentlicher Verkehr. Aus ganz Österreich sind die diesjährigen Preisträger angereist, die am Mittwochvormittag in den Ö3-Studios Wien-Heili...

Gestern, 13:08

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

StLB werden neu aufgestellt

Neue Struktur für die Steiermärkischen Landesbahnen 22.03.2017 Die Nachwehen des Frontalzusammenstoßes zweier Regionalzüge in Waldstein im Mai 2015 haben jetzt dazu geführt, dass die Steiermärkischen Landesbahnen (StLB) neu aufgestellt werden. Die nicht EU-rechtskonforme Stellung als integrierter Wirtschaftsbetrieb des Landes Steiermark wird umgebaut. Nach einem Einspruch des Verkehrsarbeitsinspektorats war der StLB Anfang 2016 die Sicherheitsbescheinigung entzogen worden, formal lief der Betrie...

Gestern, 13:03

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[CH] SBB im Jahr 2016: Rekorde im Personen- und Güterverkehr

Bilanz 2016: SBB mit Rekord im Personen- und Güterverkehr 22.03.2017 Mehr Passagiere und Güter, zufriedenere Kunden und gestiegener Konzerngewinn: So umreißen die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ihre Bilanz 2016, die am 21.03.2017 präsentiert wurde. Das Konzernergebnis stieg dank Einmaleffekten um 135 Mio. auf 381 Mio. CHF (355 Mio. EUR). Das Betriebsergebnis/EBIT hingegen ist von 307 Mio. auf 288 Mio. CHF (269 Mio. EUR) gesunken. Der Free Cash Flow*) lag bei –540 Mio. CHF (Vorjahr: –523 Mio....

Gestern, 12:46

Forenbeitrag von: »dr. bahnsinn«

[MNE] Montenegro will Güterbahn Montecargo teilprivatisieren

22. März 2017 MONTENEGRO: Das montenegrinische Finanzministerium hat die Verhandlungen mit der polnischen OT Logistics über die Übernahme von 51 % an der Montecargo sowie von 30 % am Hafenbetreiber Luka Bar abgeschlossen. Das Parlament muss nun der Privatisierung noch zustimmen. OT Logistics zahlt, wie ursprünglich geboten, 2,5 Mio. € für den 51 %-Anteil. Für das geplante, auf drei Jahre aufgeteilte Modernisierungsprogramm zahlt OT Logistics nun 3,45 Mio. € statt der ursprünglich gebotenen 2,55 ...