Mittwoch, 26. April 2017, 23:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

norbert

Lehrling

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2010

Beiträge: 4

1

Freitag, 30. August 2013, 22:19

METEX M-3650C Multimeter

Hallo Elektroniker!
Mein Meßgerät METEX M-3650CR hat vor kurzem den Geist aufgegeben! Wenn ich das Gerät einschalte, den Spannungsbereich auf 2Volt einstelle, dann zeigt das Display einen Wert von ca. 0,7 Volt, obwohl nichteinmal die Strippen angeschlossen sind, Der angezeigte Wert vermindert sich kontinuierlich, aber abwarten bis er auf Null ist, kann man nicht.

Die Batterie hab ich erneuert, obwohl noch keine Batterieanzeige aufleuchtete.


Meine Frage an Euch: Kennt jemand von euch einen Servicedienst, möglichst im Raume Wien, der METEX Geräte repariert? Im Internet und beim CONRAD hab ich es schon versucht, aber leider ohne Erfolg.
lg
norbert

SVT Köln

Oberlokführer

Registrierungsdatum: 12. Juni 2011

Beiträge: 815

Wohnort: Wien

2

Montag, 2. September 2013, 17:28

Die Frage ist, ob da nicht die Reparatur mehr kostet als ein neues Messgerät...
Epoche II, die Glanzzeit der Eisenbahn!

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

Beiträge: 3

3

Freitag, 10. Januar 2014, 22:15

RE: METEX M-3650C Multimeter

Hallo Elektroniker!
Mein Meßgerät METEX M-3650CR hat vor kurzem den Geist aufgegeben! Wenn ich das Gerät einschalte, den Spannungsbereich auf 2Volt einstelle, dann zeigt das Display einen Wert von ca. 0,7 Volt, obwohl nichteinmal die Strippen angeschlossen sind, Der angezeigte Wert vermindert sich kontinuierlich, aber abwarten bis er auf Null ist, kann man nicht.

Die Batterie hab ich erneuert, obwohl noch keine Batterieanzeige aufleuchtete.


Meine Frage an Euch: Kennt jemand von euch einen Servicedienst, möglichst im Raume Wien, der METEX Geräte repariert? Im Internet und beim CONRAD hab ich es schon versucht, aber leider ohne Erfolg.
lg
norbert
Hallo Norbert,

wenn du dich ein wenig auskennst, kannst ja mal das Messgerät aufschrauben und die Kontakte des Drehschalters reinigen. Ich hatte jedenfalls mit meinem Metex das selbe problem, und das Reinigen mit Kontaktspray und Schmirgelpapier hat geholfen. Natürlich könnt´s auch etwas elektronisches sein.

Jedenfalls stimme ich meinem Vorredner zu, das eine Rep. sich kaum lohnt.

norbert

Lehrling

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2010

Beiträge: 4

4

Samstag, 11. Januar 2014, 10:16

Guten Morgen, erzbergfritz!



Danke, für den Tip und die Info, daß ich mit mit meinem Metex - Problem nicht ganz alleine bin.

Ich werde versuchen, die Kontakte zu reinigen, mehr als daß ich das Gerät ganz ruiniere, kann eh nicht passieren!

Wäre halt schade, weil man sich halt im Laufe der Zeit an so ein Ding gewöhnt hat. Ausserdem ist mir im Moment kein Gerät mit PC Anschluß (in diesem Falle RS 232) bekannt, das halbwegs preisgünstig zu erwerben ist.



lg

Norbert

SVT Köln

Oberlokführer

Registrierungsdatum: 12. Juni 2011

Beiträge: 815

Wohnort: Wien

5

Samstag, 11. Januar 2014, 16:49

Ein Gutes Voltcraft Multimeter mit Optischer Schnittstelle (mit entsprechendem Adapter für USB bzw. RS 232) gibts um ca 75€. Wäre das VC 830.
Ich bin jedenfalls sehr zufrieden damit.

Möglich wäre auch das VC 820 um 55€, hat auch RS232 und optional auch USB über einen Adapter.
Epoche II, die Glanzzeit der Eisenbahn!