Sonntag, 26. Februar 2017, 01:57 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 664

Wohnort: Wien

1

Freitag, 17. Februar 2017, 12:36

[ORF Wien] Körperattacke gegen schlafenden Obdachlosen in S-Bahn-Zug

Schlafender Obdachloser verprügelt

In einer fahrenden S-Bahn ist in Wien-Brigittenau in der Nacht auf heute ein schlafender Obdachloser verprügelt worden. Der 55-Jährige erlitt dabei einen Nasenbeinbruch. Drei tatverdächtige Jugendliche wurden festgenommen.

Gegen 1.30 Uhr verständigte ein Passant am Freitag wegen eines Verletzten beim Bahnhof Handelskai die Einsatzkräfte. Der 55-jährige Obdachlose gab an, dass er in einem S-Bahn-Zug eingeschlafen und plötzlich von drei Personen geschlagen und getreten worden sei. Die Garnitur war laut Polizeisprecherin Irina Steirer zur Tatzeit zwischen den Stationen Traisengasse und Handelskai unterwegs.

Motiv unklar

Neben dem Nasenbeinbruch erlitt der Mann laut Polizei auch mehrere Rissquetschwunden. Die Berufsrettung brachte ihn ins Krankenhaus. Die mutmaßlichen Täter wurden danach in der Nähe des Bahnhofs festgenommen. Es handelt sich um zwei Österreicher im Alter von 17 und 18 Jahren und einen 18-jährigen Georgier.

Das Motiv für die Tat war am Freitagvormittag noch unklar. Die Einvernahmen sollen im Laufe des Tages stattfinden, so Steirer gegenüber Radio Wien. Man habe auch eine Auswertung der Videoaufnahmen in der Station beantragt.


ORF Wien

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 324

2

Freitag, 17. Februar 2017, 14:41

Wer glaubt, dies wäre eine neue Erscheinung. Leider ist dem nicht so. Für Österreich finde ich nichts dazu, für Deutschland gibt es eine erschreckende Auflistung: http://berberinfo.blogsport.de/chronik-obdachloser-opfer/

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 664

Wohnort: Wien

3

Montag, 20. Februar 2017, 18:41

Obdachlosen verprügelt: U-Haft

Gegen den 18-Jährigen, der vergangenen Freitag in einer S-Bahn in der Brigittenau mit zwei Freunden auf einen schlafenden Obdachlosen eingeschlagen haben soll, ist Untersuchungshaft verhängt worden.

Gegen den mutmaßlichen Haupttäter wird wegen versuchter absichtlicher schwerer Körperverletzung ermittelt. Wegen Tatbegehungsgefahr wurde er in Untersuchungshaft genommen, bestätigte Gerichtssprecherin Christina Salzborn der APA entsprechende Medienberichte. Seine 17 und 18 Jahre alten Begleiter befinden sich auf freiem Fuß.

Der 18-Jährige hat - sollten die Vorwürfe zutreffen - die Tat während einer offenen Probezeit begangen. Der Bursch ist einschlägig vorbestraft und hatte zuletzt eine über ihn verhängte Strafe auf Bewährung bedingt nachgesehen bekommen.*) Das 55 Jahre alte Opfer, das zwischen den Stationen Traisengasse und Handelskai misshandelt wurde, hatte einen Nasenbeinbruch davongetragen


ORF Wien

*) Beste Voraussetzungen für viele künftige Aufenthalte in gesiebter Luft. :D

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 324

4

Dienstag, 21. Februar 2017, 12:43

Wenn sie bedingt nachgesehen wurde, dann durfte er wohl schon ein Mal gesiebte Luft atmen. Ob die Vorstrafen noch durchsickern werden? Wird wohl kaum die erste Tat gewesen sein, oder die erste war derart massiv, dass der Schuldspruch nicht unter Vorbehalt der Strafe gefällt wurde.