Donnerstag, 23. März 2017, 11:16 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: schienenweg.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

1

Dienstag, 14. März 2017, 20:55

Einfache Stromabnahme

Das Fahrzeug, zu dem diese einfache Form der Stromabnahme gehört (siehe unten), ist nachwievor im Einsatz und die Linie ist auch Bestandteil eines Verkehrsverbundes.

Ich möchte von Euch Folgendes wissen:

1. Um welches Fahrzeug handelt es sich?
2. Mittlerweile stellt es eine absolute Rarität dar. Weshalb?
3. In welchem Land und in welcher Stadt ist es zu finden?
4. In der Stadt, in der es verkehrt, gab es über mehrere Jahrzehnte hinweg eine wichtige Einrichtung, die normalerweise in einer Stadt ihrer Größenordnung und ihrer Bedeutung nicht zu finden ist. Um welche Einrichtung handelte es sich?

Zum Einstieg in die Rätsellösung noch ein Hinweis: Das gesuchte Verkehrsmittel steht unter Denkmalschutz.

Insider melden sich bitte per PM. Den Ratefüchsen wünsche ich viel Erfolg.


dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

2

Mittwoch, 15. März 2017, 13:34

Um das Interesse ein wenig anzukurbeln, ein weiterer Hinweis: Im gesuchten Land gab es bis vor zweieinhalb Jahren ein gleichartiges Fahrzeug. Im September 2014 wurde dort aber der Betrieb eingestellt. Seither ist das gesuchte Fahrzeug das letzte im ganzen Land. Auf Wikipedia ist ihm eine Seite gewidmet. Unbekannt ist es also nicht.

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

3

Mittwoch, 15. März 2017, 15:06

Sieht nach einem Rollenstromabnehmer aus, würde somit auf USA tippen. Dort gibt es aber glaube ich noch mehr als eine Strecke damit.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

4

Mittwoch, 15. März 2017, 19:38

Sieht nach einem Rollenstromabnehmer aus, würde somit auf USA tippen. Dort gibt es aber glaube ich noch mehr als eine Strecke damit.

Rollenabnehmer ja, aber nicht USA, sondern viel näher.
Achtung: Ich schrieb immer von "einem Fahrzeug". Soll bedeuten, dass es dort auch nur eines gibt. Und noch etwas: Es gibt viele Arten von Fahrzeugen.

grubenhunt

Inspektor

Registrierungsdatum: 27. März 2011

Beiträge: 4 940

5

Mittwoch, 15. März 2017, 23:32

mir dämmert es : O-Bus?

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

6

Donnerstag, 16. März 2017, 00:21

mir dämmert es : O-Bus?

Auch nicht.

Ich gebe es zu. Meine Frage ist ein wenig gfeanzt. Aber nur einfach gestrickte Rätselfragen sind auch fad.
Noch einmal: Es handelt sich nur um ein Fahrzeug, das auf der Strecke unterwegs ist. Auch auf der oben erwähnten, 2014 eingestellten Strecke, war immer nur ein Fahrzeug unterwegs, weil auch nur eines vorhanden, nicht einmal ein Ersatzfahrzeug.

Schienenradler

Bahnstreckenfan

Registrierungsdatum: 25. Januar 2012

Beiträge: 374

Wohnort: Wien

7

Donnerstag, 16. März 2017, 07:48

Ist nicht auf der Isle of Man vor ein- zwei Jahren ein altes Straßenbahnfahrzeug verunfallt...?

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

8

Donnerstag, 16. März 2017, 12:38

Endlich gefunden :D Im Nachhinein ist die erste und dritte Frage ein guter Hinweis. Aber ich lass die Kollegen weiterraten....
2. Weil sie spätestens seit 2014 die letzte ihrer Art in dem Land ist?

Aber am 4. scheitere ich ein wenig. So bedeutungslos war sie ja nicht. Gibt es die wichtige Einrichtung auch in Groß Enzersdorf?

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

9

Donnerstag, 16. März 2017, 13:09

Zitat

Gibt es die wichtige Einrichtung auch in Groß Enzersdorf?

Wenn du die BH-Außenstelle meinst, nein. Die staatliche Einrichtung in der gesuchten Stadt hatte nationale Bedeutung. Nach rund dreieinhalb Jahrzehnten war aber damit schlagartig Schluss. Dass es sogar eine S-Bahn-Verbindung aus der nahegelegnen Hauptstadt in die gesuchte Stadt gibt, hängt wohl auch damit zusammen, dass die Beamten der staatlichen Einrichtung vorwiegend in der Hauptstadt wohnten.

Für alle, die noch nicht wissen, um welches Fahrzeug es sich handelt, ein Hinweis, der allerdings ein gewisses Maß an Querdenkerei erfordert:

Ich schrieb oben, dass das vorletzte gleichartige Fahrzeug im Lande, dem auf Wikipedia auch eine Seite gewidmet ist, bis Ende September 2014 verkehrte. In Sichtweite zur Strecke, auf der das Fahrzeug verkehrte, befindet sich ein imposantes Gebäude, in dem eine berühmte Persönlichkeit lebte und auch starb. Jeder von uns kennt diese Persönlichkeit und ich glaube, es gibt niemanden unter uns, der nicht schon einmal indirekt mit dieser Persönlichkeit konfrontiert geworden ist.

Dazu gleich zwei Zusatzfragen:

1. Wer war diese Persönlichkeit?
2. Wo befindet sich dieses Gebäude und wie heißt es?

@ Schienenradler: Es ist auch keine Straßenbahn. Es empfiehlt sich, meine Hinweise aufmerksam zu lesen.

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2011

Beiträge: 109

10

Donnerstag, 16. März 2017, 19:16

Servus,

Ich versuche: Ist es die Zahnradbahn Principe-Granarolo?

Freundliche Grüße,
Robert G

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

11

Donnerstag, 16. März 2017, 20:43

Servus,
Ich versuche: Ist es die Zahnradbahn Principe-Granarolo?
Freundliche Grüße,
Robert G

Nein. Der Triebwagen verfügt zwar noch über einen Rollenstromabnehmer, dieser ist aber laut Wikipedia nicht mehr in Betrieb. Gefahren wird mit einem herkömmlichen Stromabnehmer. Siehe das Foto unten vom Feber 2016:


Foto: dr. bahnsinn

Übrigens: Beim Begriff "Fahrzeug" ist es zulässig, über den Eisenbahner-Tellerrand hinauszudenken.

Noch zwei Hinweise zu den oben beschriebenen Querdenker-Hinweisen:

Hinweis 2: Ich schrieb oben, dass sich "in Sichtweite zur Strecke ein imposantes Gebäude befindet." Damit ist gemeint, dass das Gebäude nicht nur von einem Punkt aus sichtbar ist, sondern von der ganzen Strecke, die das Fahrzeug befuhr. Was schließt man daraus?

Hinweis 2: Der Stromabnehmer des Fahrzeuges, das im September 2014 den Betrieb einstellte, sah so aus:

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

12

Freitag, 17. März 2017, 09:59

Nein, ich war bei der Stadtmauer ... was gab es bloß noch in der Stadt...

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

13

Freitag, 17. März 2017, 12:28

Nein, ich war bei der Stadtmauer ... was gab es bloß noch in der Stadt...

Eine staatliche Einrichtung, die man sonst nur in der jeweiligen Hauptstadt eines Landes findet. Ich kann mir vorstellen, dass strategische Überlegungen für die Übersiedlung der gesuchten Einrichtung in eine im Hauptstadt-Umland gelegene Stadt ausschlagebend waren. Einerseits wegen der besonderen Situation der Hauptstadt und andererseits wegen der Wichtigkeit der gesuchten Einrichtung, inbesondere im Hinblick auf die damalige politische Situation im Lande.

Hilfsheizer

Oberlokführer

Registrierungsdatum: 5. August 2011

Beiträge: 792

Wohnort: Wien

14

Samstag, 18. März 2017, 16:47

Brünn?

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

15

Samstag, 18. März 2017, 17:27

Brünn?

Nein. Die gesuchte Stadt liegt im Umland einer Hauptstadt, hat eine überschaubare Einwohnerzahl, war aber rund dreienhalb Jahrzehnte Standort eine der wichtigsten staatlichen Einrichtungen (zumindest aus der Sicht der damaligen Staatsführung). Solche Einrichtungen findet man sonst nur in den Hauptstädten. Eines Tages war plötzlich Schluss und diese Einrichtung gab es am gesuchten Standort nicht mehr. Dafür gibt es sie wieder in der Hauptstadt. So wie in jeder anderen Hauptstadt auch.
Dass in einem Staat eines Tages oder besser über Nacht plötzlich alles anders war, ist ja auch wieder nicht so lange her und sollte Usern mittleren und reiferen Alters schon noch im Gedächtnis sein.

Noch ein Hinweis zu meinen Zusatzfragen. Diesen Hinweis:

Zitat

Jeder von uns kennt diese Persönlichkeit und ich glaube, es gibt niemanden unter uns, der nicht schon einmal indirekt mit dieser Persönlichkeit konfrontiert geworden ist.

ergänze ich wie folgt:

Zitat

Jeder von uns kennt diese Persönlichkeit und ich glaube, es gibt niemanden unter uns, der nicht schon einmal indirekt mit dieser Persönlichkeit konfrontiert geworden ist und zwar in der Form, dass man den bekanntesten Ausspruch der gesuchten Persönlichkeit entweder selbst jemanden an den Kopf geworfen hat oder man von einem Kontrahenten damit bedacht worden ist.

Noch ein Hinweis zur gesuchten Persönlichkeit: Diese wird mit einem einem anderen imposanten Gebäude in Verbindung gebracht. Dort verbrachte sie jedoch nur ihre Kindheit. Gelebt (45 Jahre) und gestorben ist sie aber in dem in der Zusatzfrage 2 gesuchten Gebäude.

Und noch ein Hinweis zu diesem Gebäude: Es heißt so wie jener Ort, nach dem das Schießen benannt ist, das ohne brauchbares Ergebnis ausgegangen ist. Das gesuchte Gebäude ist aber vom gleichnamigen Ort ca. 140 km (Luftlinie) entfernt.

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

16

Sonntag, 19. März 2017, 15:27

Den Teil mit dem Ministerium habe ich überlesen.

grubenhunt

Inspektor

Registrierungsdatum: 27. März 2011

Beiträge: 4 940

17

Sonntag, 19. März 2017, 19:01

das "Gebäude" ist eher ein Gebäudekomplex, bin ich grad draufgekommen. Nämlich die Burg ... die eben den gleichen Namen trägt, wie jene Stadt in der recht sinnlos geballert wurde.

Ein österreichischer Bundeskanzler hat übrigens auch einmal in einer hitzigen Parlamentsdebatte Ähnliches anderen an den Kopf geworfen und sich danach damit gerechtfertigt, dass das Gesagte ja nicht weit von dem entfernt ist, was wir klassische deutsche Literatur nennen.
.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

18

Sonntag, 19. März 2017, 19:28

Zitat

das "Gebäude" ist eher ein Gebäudekomplex

Wenn ich statt "imposantes Gebäude" "Burg" geschrieben hätte, wäre es wohl zu billig gewesen wäre. Wenn du jetzt weißt, wo sich besagte Burg befindet, weißt du sicher auch, welcher Ort in Sichtweite liegt, wo das im September 2014 eingestellte Fahrzeug unterwegs war? Oder doch nicht?

Nun zur anderen Baustelle, zur gesuchten Stadt mit dem noch in Betrieb befindlichen Fahrzeug: KFNB X weiß bereits, welche Stadt das ist. Er schrieb auch, dass es sich bei der gesuchten staatlichen Einrichtung um ein Ministerium handelte. Das ist richtig. Das gesuchte Ministerium befindet sich seit geraumer Zeit wieder in der Hauptstadt, die seither wieder wesentlich an Bedeutung gewonnen hat, da sie ab diesem Zeitpunkt wieder Hauptstadt für alle Landleute wurde.

grubenhunt

Inspektor

Registrierungsdatum: 27. März 2011

Beiträge: 4 940

19

Sonntag, 19. März 2017, 21:53

ich habe dort ein Bergwerk entdeckt, aber keine elektrische Grubenlokomotive.

Ich habe eine Solche jedoch in einer sächsischen Stadt entdeckt, in der Stadt gab es aber nie ein Ministerium. Die Lok hört auf den Namen Dorothea und wurde von Siemens und Halske gebaut und gilt als älteste elektrische Grubenlok Deutschlands.


https://forum.untertage.com/download/fil…2c3868b39e4fdc1

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

20

Sonntag, 19. März 2017, 22:24

Zitat

ich habe dort ein Bergwerk entdeckt, aber keine elektrische Grubenlokomotive.

Es geht ja auch gar nicht um eine elektrische Grubenlokomotive. Ich schrieb ja auch weiter oben, dass das Rätsel "gfeanzt" ist. Also weitersuchen nach einem Fahrzeug, das als letztes seiner Art im Lande unterwegs ist.

@ grubenhunt: Noch ein Hinweis für dich, der du mittlerweile weißt, wo sich die Burg befindet, die im Rahmen der Zusatzfragen gesucht wird. In Sichtweite zu dieser Burg fuhr bis 2014 das vorletzte Fahrzeug seiner Art im Lande, bis es durch ein Bauwerk ersetzt wurde.
Vom gesuchten Fahrzeug aus hatte man während der gesamten Fahrt diese Sicht auf die die Burg. Ich wiederhole, während der gesamten Fahrt. Heute ist diese Sicht durch das vorhin erwähnte Bauwerk verstellt. Auch schrieb ich vorhin, "hatte man", woraus der Schluss gezogen werden kann, dass das gesuchte Fahrzeug öffentlich zugänglich war. So war es denn auch.

Hier der Blick vom Fahrzeug auf die Burg, so wie er bis September 2014 möglich war:


Noch ein Hinweis: Solange das gesuchte Fahrzeug verkehrte, fuhren außerhalb der Verkehrszeiten des gesuchten Fahrzeuges, also vor 6 Uhr in der Früh und nach 20 Uhr am Abend alle Züge durch die zum Ort gehörige Bahnhaltestelle ohne Halt durch. Seitdem das oben genannte Bauwerk existiert, halten die Züge auch vor 6 und nach 20 Uhr.

Viel leichter kann ich es aber nicht mehr machen.