Donnerstag, 30. März 2017, 14:46 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: schienenweg.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 28 098

Wohnort: Wien

1

Sonntag, 19. März 2017, 17:48

U-Bahn-Station Schottentor war führerscheinloser Alko-Lenkerin im Weg - vier Verletzte

18-Jährige krachte mit Auto in U-Bahn-Station

Eine 18-Jährige ist in der Nacht auf heute mit einem Auto in einen verglasten Abgang der U-Bahn-Station Schottentor gekracht. Sie und eine 17-Jährige wurden schwer verletzt. Die Fahrerin hatte offenbar keinen Führerschein.

Die 18-Jährige war um 3.00 Uhr mit überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und in den Glasüberbau beim Stationseingang geknallt. Das teilten die Wiener Berufsrettung und die Polizei mit. Die Berufsrettung war mit mehreren Teams im Einsatz. Mit einem Spineboard zur wirbelschonenden Bergung zogen die Einsatzkräfte - auch die Berufsfeuerwehr war im Einsatz - die Lenkerin aus dem Wagen.

Alkotest ergab 1,25 Promille

Die junge Frau erlitt schwere Verletzungen am Kopf und an den Beinen. Eine 17-Jährige im Fahrzeug wurde ebenfalls schwer verletzt. Ein 24-Jähriger und der 19-jährige Beifahrer kamen hingegen mit Prellungen davon.

An der Glaskuppel und am Wagen entstanden schwere Schäden. Es stellte sich heraus, dass die 18-jährige Fahrerin gar keine Lenkberechtigung hatte. Außerdem war sie alkoholisiert: Ein Test ergab 1,25 Promille.


ORF Wien

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 471

2

Sonntag, 19. März 2017, 18:41

Zitat

Es stellte sich heraus, dass die 18-jährige Fahrerin gar keine Lenkberechtigung hatte.

Was sich hoffentlich nicht so bald ändert.

Der Wagen sieht nicht sonderlich schwer beschädigt aus, der Airbag hat nicht ausgelöst und trotzdem schwer verletzt? Ob sie angeschnallt waren?

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 28 098

Wohnort: Wien

3

Sonntag, 19. März 2017, 19:17

Zitat

Ob sie angeschnallt waren?

Wahrscheinlich nicht. Die Alkoholisierung dürfte auch die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigt haben. Damit ist die Schwere der Verletzung erklärbar.