Donnerstag, 23. März 2017, 11:19 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: schienenweg.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

381

Sonntag, 21. Oktober 2012, 17:13

Zitat

Schaut nach einer Streifung eines in das Lichtraumprofil ragenden massiven Gegenstandes aus.

Der User westbahn hat mir freundlicherweise per PM mitgeteilt, dass der Tw auf einer Brücke (kann nur die über den Donaukanal sein) auf Grund eines Schienenbruchs entgleist ist und er sich nachher wieder selbst eingegleist hat. Nachdem die Ek beim ehemaligen Stellwerk Brigittenau derzeit wegen Bauarbeiten (siehe Fotos unten) gesperrt ist, gehe ich davon aus, dass die Wiedereingleisung dort erfolgt ist und dabei die dort verlegten Matten zerstört wurden, die nun erneuert werden müssen.

Das erste Foto zeigt die Arbeiten an der Ek um 13:00 Uhr:


Die folgenden Fotos zeigen das Wiedereinsetzen der Matten um ca. 16:00 Uhr:








Unerklärlich ist für mich, warum der Schaden erst in Heiligenstadt entdeckt wurde. Der Tfzf. muss die Entgleisung ja bemerkt haben. Dass er dann noch bis Handelskai und wieder retour nach Heiligenstadt gefahren ist, will mir nicht einleuchten. Fragen über Fragen.
dr. bahnsinn - der Forendoktor

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

382

Sonntag, 21. Oktober 2012, 18:57

Der Artikel auf heute.at ist "verschwunden". Bei der Google-News-Suche sieht man noch das Bild.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KFNB X« (21. Oktober 2012, 19:03)


dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

383

Sonntag, 21. Oktober 2012, 23:04

Soeben habe ich vom User westbahn per PM eine Korrektur des Sachverhalts bekommen: Der Richtung Heiligenstadt fahrende 4024 132*) entgleiste gestern gegen 21:00 Uhr auf der besagten Ek auf Grund eines ausgebrochenen Schienenstücks und gleiste sich nach etwa 400 m von selbst wieder ein. Dabei wurden der Tw selbst, der Oberbau, eine Weiche und die Zugsicherungseinrichtung beschädigt.

*) Die FJB dürfte für den 4024 132 kein guter Boden sein, denn er war derjenige 4024, der vor ca. zwei Jahren in Klosterneuburg-Weidling auf Grund eines fehlenden Schienenstückes entgleist ist, nachdem übereifrige Mitarbeiter einer Bahnbaufirma voreilig mit dem Entfernen der Schienen begonnen hatten.
dr. bahnsinn - der Forendoktor

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

384

Montag, 22. Oktober 2012, 21:54

Hier der Heute-Bericht über die Entgleisung des 4024 132 mit Video:

Waggon flog bei voller Fahrt aus Gleis

22.10.2012

Höllenfahrt in S45: Während der Zug dahinraste, flog eine Türe aus der Verankerung!
Schock für die Passagiere der S45: Die Garnitur entgleiste Samstagabend zwischen Handelskai und Heiligenstadt. Beim Crash mit einem Geländer waren zwei Türen herausgerissen.

Zeugin Daisy Paniura erzählt: "Auf einmal hat der Zug richtig gerumpelt, wir sind trotzdem weitergefahren. Dann gab es auf einmal eine Explosion. Die Türen wurden rausgefetzt. Wir sind gleich in der Nähe gesessen. Wir wollten die Notbremse ziehen, haben uns aber nicht zur offenen Tür getraut." Die Wienerin fuhr mit zwei Freundinnen um 21.45 Uhr mit der S 45 vom Handelskai weg.

Eine Doppeltür war fast komplett aus der Verankerung gerissen, die Unterseite der Bahn rund um den Einstieg aufgeschlitzt. 300 Meter fuhr einer der Waggons neben den Gleisen. "IN einer Kurve hat der Zug ein Brückengeländer touchiert, dabei wurde die Türe beschädigt", erklärt ÖBB-Sprecherin Alexandra Kastner. Bei einer Weiche sprang die S-Bahn dann wieder ins Gleis. Verletzt wurde niemand. Ursache für die Entlgeisung war eine gebrochene Schiene.

Am späten Samstagabend verkehrten zwischen Heiligenstadt und Handelskai keine Züge mehr. Der S-Bahn-Verkehr zwischen Heiligenstadt und Hütteldorf war nach dem Vorfall nicht beeinträchtigt.

Der Vorfall wirkte sich auch auf den Verkehr am Sonntag aus: Die Strecke blieb vorerst gesperrt, ein Ersatzverkehr für die Fahrgäste wurde eingerichtet. Der Grund: Bei dem Zwischenfall brach eine Schiene, die repariert werden muss.


Quelle: www.heute.at

Zwei Dinge sind für mich aufklärungsbedürftig:
1) Das Verhalten des Tfzf. Hat der wirklich nichts gemerkt?
2) Das Verhalten der Fahrgäste. Findet sich niemand im Zug, der beim ersten Rumpler die Notbremse zieht? Der Tw hätte sich zwar nicht wieder von selbst eingegleist, aber die Schäden wären marginal gewesen. So hat man sich einen beschädigten Tw, einen ramponierten Oberbau und Schäden an den Zugsicherungsanlagen eingehandelt.
dr. bahnsinn - der Forendoktor

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

385

Dienstag, 23. Oktober 2012, 07:46

Bei der Viedeoaufzeichnung stellt sich mir die Frage, ob Personen dafür haftbar gemacht werden können, dass sie NICHT die Notbremse gezogen haben. Angenommen z.b. bei der Türe wäre eine Person gestanden und es hätte einen Verletzten gegeben. Unterlassene Hilfeleistung?

Zitat

"Auf einmal hat der Zug richtig gerumpelt, wir sind trotzdem
weitergefahren. Dann gab es auf einmal eine Explosion. Die Türen wurden
rausgefetzt. Wir sind gleich in der Nähe gesessen. Wir wollten die
Notbremse ziehen, haben uns aber nicht zur offenen Tür getraut."
Es hätte auch eine bei der nicht beschädigten Türe gegeben. 8|

grubenhunt

Inspektor

Registrierungsdatum: 27. März 2011

Beiträge: 4 940

386

Dienstag, 23. Oktober 2012, 20:29

Man kann nicht von allen Bahnreisenden so viel >Ortskenntnis< erwarten.

:D

Hilfsheizer

Oberlokführer

Registrierungsdatum: 5. August 2011

Beiträge: 792

Wohnort: Wien

387

Freitag, 26. Oktober 2012, 23:01

Und wieder einmal hats die Südbahn erwischt:
Aufgrund eines Oberleitungsschadens durch einen Verkehrsunfall ist die Strecke
zwischen Wr.Neustadt Hbf und Neunkirchen NÖ unterbrochen. Rechnen Sie bitte mit
Unregelmäßigkeiten und Verspätungen. Ein Schienenersatzverkehr zwischen
Wr.Neustadt Hbf und Neunkirchen NÖ wird eingerichtet.


Siehe dazu auch:
Der Standart: Zug erfasste Jeep bei Verschiebebahnhof Wiener Neustadt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilfsheizer« (27. Oktober 2012, 18:13)


KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

388

Montag, 29. Oktober 2012, 22:13

Heute Mittag gab es eine Störung auf der Nordbahn zwischen Süßenbrunn und Gänserndorf (bis je nach Angabe zwischen 14:30 und ca. 16:00).
Was ich so von Bahnreisenden gehört habe, soll das Kriesenmanagement wieder gründlich versagt haben. War jemand von euch unterwegs?

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

389

Montag, 5. November 2012, 10:31

Unterbrechung der Bahnstrecke Klagenfurt - Rosenbach

Auf Grund von Witterungseinflüssen ist die Strecke zwischen den Bahnhöfen Klagenfurt Hbf. und Weizelsdorf b. a. w. unterbrochen. Ein SEV ist eingerichtet.
Quelle: ÖBB-Streckeninfo

Auch im Gailtal war der Bahnverkehr laut ORF Kärnten beeinträchtigt:

Zitat

Gail überschwemmte Bahngleise
Das Wasser der Gail ist im Bereich von Tröpolach über die Ufer getreten und hat auch das angrenzende Bahngleis überschwemmt. Die Züge mussten diese Stelle einige Zeit lang mit verringerter Geschwindigkeit passieren. Das Wasser ist nun aber abgeronnen und der Zugsverkehr nun nicht mehr beeinträchtigt, hieß es seitens der ÖBB.

Quelle: ORF Kärnten
dr. bahnsinn - der Forendoktor

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

390

Dienstag, 6. November 2012, 09:18

Streckenunterbrechung im slowenischem Drautal

Die Verbindung Klagenfurt - Marburg ist seit gestern Nachmittag auf Grund eines Murenabganges bis auf weiteres unterbrochen. Da auch die Straßenverbindung unterbrochen ist, ist ein SEV nicht möglich.

Quelle: ÖBB-Streckeninfo
dr. bahnsinn - der Forendoktor

grubenhunt

Inspektor

Registrierungsdatum: 27. März 2011

Beiträge: 4 940

391

Dienstag, 6. November 2012, 09:48

nur um zu dokumentieren wie's dort derzeit auusieht eine Ansichtsache : Ortskern von Lavamünd unter Wasser aus dem Standard.

Auf slowenischer Seite dürfte es nicht viel anders aussehen.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

392

Mittwoch, 7. November 2012, 14:06

Unterbrechung der Pottendorfer Linie zwischen Meidling und Inzersdorf Ort

Auf Grund einer Oberleitungsstörung ist die Pottendorfer Linie zwischen Meidling und Inzersdorf Ort derzeit unterbrochen. Die REX von und nach Deutschkreutz werden über Gramatneusiedl umgeleitet, die S-Bahn-Züge fahren über Maxing. Mit Verspätungen von bis zu 15' ist zu rechnen.

Quellen: ÖBB-Streckeninfo und ORF-Verkehrsfunk
dr. bahnsinn - der Forendoktor

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

393

Mittwoch, 7. November 2012, 17:55

Unterbrechung der Radkersburger Bahn bei Mureck

Die Radkersburger Bahn ist auf Grund eines Verkehrsunfalls bei Mureck b. a. w. unterbrochen. Ein SEV zwischen Spielfeld-Straß und Radkersburg ist eingerichtet.

Quelle: ÖBB-Streckeninfo
dr. bahnsinn - der Forendoktor

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

394

Donnerstag, 8. November 2012, 09:55

RE: Unterbrechung der Radkersburger Bahn bei Mureck

Die Radkersburger Bahn ist auf Grund eines Verkehrsunfalls bei Mureck b. a. w. unterbrochen. Ein SEV zwischen Spielfeld-Straß und Radkersburg ist eingerichtet.
Quelle: ÖBB-Streckeninfo

Hier der Unfallbericht der FF Mureck:

Verkehrsunfall PKW gegen Zug

Mureck, Ulzstraße
07.11.2012 | 16:02

Am 07.11.2012 um 16:02 Uhr wurden die Feuerwehren Mureck und Gosdorf von der Landesleitzentrale “Florian Steiermark” mittels Sirenenalarm zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person beim unbeschrankten Bahnübergang in der Ulzstraße in Mureck gerufen. Ein PKW-Lenker übersah einen aus Richtung Bad Radkersburg in den Bahnhof Mureck einfahrenden Personenzug. Der PKW wurde vom Zug erfasst und zur Seite geschleudert. Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus, dass sich der Fahrzeuglenker glücklicherweise bereits selbst aus dem Fahrzeug retten konnte und vom anwesenden Roten Kreuz versorgt wurde.


Quelle: FF Mureck
dr. bahnsinn - der Forendoktor

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

395

Donnerstag, 8. November 2012, 21:02

  • 18:20 Schadhafte Garnitur im Bereich Wien Floridsdorf - Wien Praterstern (Zug in die Gegenrichtung hatte +41 Minuten)
  • 20:24 Totalausfall der Beleuchtung in Wien Handelskai (S45 verkehrt verkürzt, auf der Stammstrecke wird in Wien Handelskai nicht gehalten)

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

396

Sonntag, 11. November 2012, 16:31

Unterbrechung der Pustertalbahn

Auf Grund der Vermurung des Streckengleises ist die Pustertalbahn zwischen Lienz und Fortezza/Franzensfeste voraussichtlich bis heute Betriebsschluss unterbrochen. Ein SEV ist eingerichtet. Die Korridorzüge Lienz - Innsbruck werden in ihrem ganzen Lauf als SEV geführt.

Quelle: ÖBB-Streckeninfo
dr. bahnsinn - der Forendoktor

1X45

Oberlokführer

Registrierungsdatum: 22. März 2011

Beiträge: 626

Wohnort: Wien

397

Montag, 12. November 2012, 08:31

Neuerlicher Kupferdiebstahl am Praterstern...

Es wird fad...


Kupferdiebe: Schnellbahn verspätet

In der Nacht auf Sonntag sind in der Nähe des Bahnhofs Praterstern wieder Kupferkabel gestohlen worden. Auf der Schnellbahn-Stammstrecke zwischen Wien-Floridsdorf und Wien-Meidling kommt es daher zu Verspätungen.

Die bisher unbekannten Täter haben beim Diebstahl für den Betrieb „absolut notwendige“ Kabel entwendet, wie ÖBB-Sprecher Harald Ofner in einem „Radio Wien“-Interview erklärte: „Durch die Kabeln wird über bestimmte Impulse bekannt gegeben, ob ein bestimmter Streckenabschnitt frei ist oder nicht. Das ist jetzt nicht möglich, Mitarbeiter sind vor Ort und sagen dem Fahrdienstleiter, wann die Züge einfahren. Da das mündlich erfolgen muss, gibt es die Verzögerungen.“
Dauer der Sperre noch nicht absehbar

Derzeit ist noch nicht absehbar, wann die Stammstrecke der Schnellbahnen wieder ohne Einschränkung verfügbar sein wird. Die Behinderungen könnten noch bis zu zwei Stunden dauern, derzeit gibt es Verspätungen bis zu 15 Minuten.

Erst in der Vorwoche war es wegen eines Kupferdiebstahls zu erheblichen Verzögerungen im Schnellbahnverkehr gekommen, auch damals hatten die Täter beim Bahnhof Praterstern zugeschlagen - mehr dazu in Kupferdiebe legten S-Bahn lahm.

Am Donnerstag waren zwei Verdächtige festgenommen worden, sie waren beobachtet worden, als sie in Wien-Simmering 80 Kilogramm Kabel aus einer Firma stehlen wollten - mehr dazu in Zwei Kupferkabeldiebe festgenommen.
Link:

ÖBB Fahrplaninformation

Publiziert am 12.11.2012


Quelle: ORF - http://wien.orf.at/news/stories/2558531/
Egal ob BBÖ, DRG oder KPEV - die alten E-Maschinen sind faszinierend!

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

398

Montag, 12. November 2012, 21:33

Und damit man ja nicht pünktlich heimkommt: Betriebsstörung am Abend :(

EDIT: auf der Stammstrecke

railjet16er

Oberlokführer

Registrierungsdatum: 6. September 2009

Beiträge: 874

Wohnort: Wien

399

Dienstag, 13. November 2012, 03:44

RE: Neuerlicher Kupferdiebstahl am Praterstern...

Es wird fad...


.... wenn man die Grenzen wieder dicht machen würde, was uns dann alles erspart bleiben würde.... *träum*

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 428

400

Dienstag, 13. November 2012, 07:15

In den seltensten Fällen machen sich die Kupferdiebe den Aufwand und bringen die Beute über die Grenze ;)