Montag, 24. April 2017, 23:06 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: schienenweg.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 28 367

Wohnort: Wien

1

Samstag, 11. Mai 2013, 11:46

ORF Sbg: Auto gegen Zug der SLB

Auto prallte gegen Lokalbahn

In der Stadt Salzburg ist in der Nacht auf Samstag eine 18-jährige Autolenkerin mit ihrem Wagen gegen eine Garnitur der Salzburger Lokalbahn geprallt. Der Unfall verlief glimpflich: Sowohl die Lenkerin als auch ihre Beifahrerin blieben nahezu unverletzt.

Nach dem Zusammenstoß wurde der Wagen von der Zugsgarnitur rund 20 Meter mitgeschleift, schildert Josef Rehrl von der Verkehrspolizei. „Die Lenkerin war in der Elisabethstraße stadteinwärts unterwegs. Dabei dürfte sie das Rotlicht einer Ampel übersehen haben, wodurch es zum Zusammenstoß ihres Fahrzeuges mit der Lokalbahn-Garnitur kam. Die beiden Insassinnen wurden vom Roten Kreuz zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.“

Alkotests bei Lenkerin und Lokführer negativ

Die Lenkerin und ihre Beifahrerin hatten nach dem Unfall über Kopfschmerzen geklagt. Der Lokführer und die Insassen der Bahn blieben bei dem Aufprall unverletzt. Ein durchgeführter Alko-Test bei der sowohl bei der Autolenkerin als auch beim Lokführer negativ. Das Auto wurde bei der Kollision stark beschädigt, an der Lokalbahn-Garnitur entstand hingegen nur leichter Sachschaden.


Quelle: ORF Salzburg
dr. bahnsinn - der Forendoktor