Donnerstag, 23. März 2017, 11:26 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: schienenweg.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 27 971

Wohnort: Wien

1

Donnerstag, 11. September 2014, 11:50

[CH] Alpentransit auf der Schiene boomt im 1. Halbjahr 2014

Schweiz: Schienengüterverkehr legt zu

10.09.2014

Der alpenquerende Schienenverkehr verzeichnete von Januar bis Juni 2014 ein starkes Wachstum und erreichte mit 67,5 % seinen höchsten Marktanteil seit Einführung der Leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe (LSVA) im Jahr 2001.

Im Straßengüterverkehr gingen sowohl die Zahl der Lastwagen wie auch das Transportaufkommen zurück. Dies teilte das BAV (Bundesamt für Verkehr) heute (09.09.2014) mit. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2014 knapp 20 Mio. t Güter auf Schiene und Straße über die Alpen transportiert (+2,9 %). Die Wachstumsrate im ersten Quartal 2014 (+5,4 %) war dabei deutlich höher als jene im zweiten Quartal 2014 (+0,6 %). Der alpenquerende Schienenverkehr konnte von Anfang Januar bis Ende Juni 2014 mit 13,4 Mio. t starkes Wachstum verzeichnen (+5,3 %), besonders zulegen konnten der Wagenladungsverkehr (+6,2 %) und der unbegleitete kombinierte Verkehr (+5,4 %). Aufgeschlüsselt auf die Alpenübergänge transportierte die Bahn im ersten Halbjahr 5,8 % mehr Güter über die Gotthard-Achse als ein Jahr zuvor. Das Wachstum auf der Simplon-Achse betrug 4,5 %. (wkz/cm)


Quelle: Eurailpress