Montag, 1. Mai 2017, 06:25 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: schienenweg.at. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 28 369

Wohnort: Wien

1

Mittwoch, 23. September 2015, 17:40

[ORF] ÖBB auf Einkaufstour in Deutschland: Übernahme von EBM Cargo

ÖBB übernehmen deutsche Privatbahn EBM Cargo

Die ÖBB haben über ihre Gütersparte Rail Cargo die deutsche Privatbahn EBM Cargo gekauft. „Ab sofort kann dadurch auch in Deutschland eine durchgehende Produktion aus einer Hand sichergestellt werden. EBM Cargo firmiert künftig als ‚Rail Cargo Carrier Germany‘ und stärkt unter dieser Marke die Präsenz der Rail Cargo Group auf dem europäischen Schienengüterverkehrsmarkt“, so die ÖBB heute.

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die 2010 gegründete EBM Cargo mit Unternehmenssitz in Gummersbach bei Köln hatte zuletzt einen Jahresumsatz von rund fünf Mio. Euro. Die Rail Cargo erzielte einen Umsatz von 2,1 Mrd. Euro mit rund 8.100 Mitarbeitern.


Lokliste EBM Cargo

Quelle: ORF

KFNB X

Direktor

Registrierungsdatum: 29. Januar 2007

Beiträge: 9 633

2

Donnerstag, 24. September 2015, 21:57

Na da kommt ja ein bunter Tfz-Haufen zu den ÖBB , unter anderem zwei 140er. Sie werden aber wohl in ihrem jetzigen Tätigkeitsbereich bleiben.

dr. bahnsinn

Verkehrsminister

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beiträge: 28 369

Wohnort: Wien

3

Donnerstag, 24. September 2015, 22:22

Na da kommt ja ein bunter Tfz-Haufen zu den ÖBB , unter anderem zwei 140er. Sie werden aber wohl in ihrem jetzigen Tätigkeitsbereich bleiben.

Das gesamte Lok-Sammelsurium wird dort bleiben, wo es jetzt ist. Den ÖBB geht es ja auch nicht um die Fahrzeuge, sondern rein um den leichteren Zugang zum deutschen Markt.