Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Vindobona neu als railjet

    grubenhunt - - Aktuelles

    Beitrag

    lt. MDR gibts ab Mai 2020 eine Verbindung mit einem CD-railjet Berlin - Dresden - Prag - Wien - Graz Lt. Fpl. 010 der CD fährt er um 10:44 in Prag weg und Hält von 14:49 bis 14:58 in Wien Hbf, und erreicht Graz Hbf um 17:33 In die andere Richtung erreicht er um 17:13 Prag, fährt also um 10:26 in Graz Hbf ab und hält in Wien Hbf von 13:02 bis 13:10 Vielleicht kann hier jemand, der das tschechische Kursbuch a bissl besser kennt als ich, nachschauen, wann er von/nach Berlin kommt/weiterfährt.

  • 14. 9. 2019: Wiederinbetriebnahme der 52.4984

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Danke fürs Teilen! Sagt Einer, der nicht dabei sein konnte. Und ich seh' schon, meinen Sohn die rote 2050 vom Kleinbahn wiederauspacken...

  • die Vorarlberger haben da offensichtlich ein Faible, gabs nicht vor ein paar Jahren eine Übung auf der Bregenzerwaldbahn?

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    ich habs bewusst fonetisch geschrieben.

  • Gedenk- und Bedenktage, Jubiläen etc.

    grubenhunt - - Historisches

    Beitrag

    hilft aber nix, wenn Du es weisst, aber nicht schreibst

  • Gedenk- und Bedenktage, Jubiläen etc.

    grubenhunt - - Historisches

    Beitrag

    Zitat von dr. bahnsinn: „Vor 125 Jahren, am 14. September 1894 wurde auf der längsten Schmalspurbahn Europas, der 336 km langen, meterspurigen Ferrocarril de la Robla zwischen La Robla und Bilbao der Verkehr aufgenommen. Die Strecke wird auch heute noch im Personenverkehr befahren, u. a. auch vom Hotelzug Transcantábrico. “ Sowohl der Transcantabrico als auch der normale Zug (1x täglich) fahren allerdings nach Leon und nicht nach La Robla. Auf der Strecke Matallana - La Robla gibts nur Güterverk…

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Keine Ahnung... M1022636-kopie.jpg Da macht man an den Haltestangen mittels ganz normaler Gerüstrohrkupplungen zwei horizontale Gerüstrohre an, auf diesen Gerüstrohren wieder befestigt man eine Platte und auf die Platte pickt man das o.A. Piktogramm. Das macht man auf beiden Seiten, sodass man nicht bei jedem mal Richtungswechsel alles umbauen muss. Und wenn es beim Heisl eine "Sackgasse" gibt, ist diese auch nicht länger als die "Sackgasse" zwischen Einstieg und Führerstand.

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Ja eh, man braucht wohl netamal eine Änderung. Eine gut sichtbare Absperrung im Gang (mit Piktogramm) schild---kein-eingang---308575---30cm-x-20cm.jpg wird wohl reichen. "Eingang" halt durch "Durchgang" ersetzen.

  • Also, ich bin es immer gefahren, (vor 30 Jahren oder so....) Blöd ist, dass die Unterführung ein paar Meter in Richtung Wien (meiner Erinnerung nach) auf einer Seite eine Stiege hat und drum für Radfahrer unbenutzbar ist.

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Richtig. Ich dachte nämlich nach Deinen Ausführungen, das wäre ein Problem. Man kann dann z.B. in der Vorschrift ohne grossen Aufwand die notwendingen Absperrungen für die Desiros definieren.

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Ich beziehe mich auf dieses Wort Zitat von westbahn: „Wagenende “ und bin selber einmal spitzfindig: Der Desiro ML, Talent etc. haben am Wagenende keine Tür, zwischen letzter Tür und Wagenende befinden sich Sitzgruppen. Dann ist der Führerstand. Wenn man des Gesetz buchstäblich auslegt, was ja so mancher Qerulant tut und dann Anzeige erstattet... Im Übrigen ist mir schon klar, dass das Gesetz sinnvoll ist. Wenn der Schlafwagen an Zugende oder Zugspitze ist und die Eingangstür des Schlafwagens is…

  • Zitat von dr. bahnsinn: „Unklar ist bislang, woher die Reisegruppe stammt und wo sie hin wollte. Mutmaßlich habe Alkohol eine Rolle gespielt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. “ Wenn die "Überlebenden" nichteinmal mehr wissen, woher sie kommen und wohin sie eigentlich wollten, müssens schon einen ordentlichen Ziegel gehabt haben, was die korrekt-vorsichtige, auf nicht-Vorverurteilung abzielende, amtsdeutsche Ausdrucksweise "mutmasslich" mehr als komisch erscheinen lässt. So traurig die Sache…

  • Joessasna... Wenn sie es nur nicht selber machen, sondern die OeBB dabei unterstuetzen, ein Liniennetz aufzubauen.

  • Oder eurostar und ansatzweise thalys

  • Zitat von KFNB X: „(Und lt. Wiki für die Nutzung des Lifts "falsch" ausgestiegen werden muss) “ Was dioppelt deppert ist,weil man ihn hinauf eher braucht als hinunter. "Falsch einsteigen" müssen wäre daher besser. Im übrigen frag'b ich mich, warum das System spanisch heisst. Iich kenne es aus New York und bei der dortigen Subway ist es sichers chons eit 18xx in gebrauch. Und wegen Wien: die Stammstrecke stammt aus dem 19.Jh. und für spansiche Bahnsteige ist da ganz einfach kein Platz.

  • Dabei wäre die Lösung einfach : 9k=

  • Diese Kontrollen haben eben zur Folge, dass man bei der Reisezeit "von Tür zu Tür" noch gern eine Stunde drauflegt um nicht fliegen zu müssen.

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Zitat von westbahn: „Wenn die letzten beiden Türen, auf der rechten und linken Seite, abgesperrt sind, darf sich niemand zwischen der vorletzten Türe und Zugende aufhalten (Ausnahme: WC-Geher) “ Und warum darf man sich dann im Normalfall zwischen letzter Tür und Füherstand befinden? Dort könnte man ja genauso eingesperrt werden...

  • Zitat von dr. bahnsinn: „ÖBB: Zugsfahren bis sechs Stunden Fahrzeit besser als Fliegen “ Das meint er wohl für Verbindungen wie Wien - Hamburg oder Wien - Venedig, München - Paris Fährt man in einer mittelgrossen Stadt wie Linz oder Salzburg weg, schauts sowieso viel besser für die bahn aus. Und dann kommt es immer auf die Situation an, je depperter der Flughafen liegt, desto besser für die Bahn. So Flughäfen wie München oder Paris CdG animieren ja geradezu zum Bahnfahren.

  • Richtig, bei Umsteigeverbindungen ist Scotty einerseits schneller, andereseits verschweigt Dir Scotty den vorausfahrenden REX/D/Was-auch-immer... weil es die schnellste Verbindung anzeigt. Und das ist halt einmal die mit der kürzesten Umsteigezeit.

  • Solche Dinge sieht man immer noch am Besten im Kursbuch (bzw in seinem pdf-Torso). Drum hab ich Dir auch oben den Link hineingestellt.

  • Das habe ich mir auch gedacht. Dagegen gibts 2 Mittel : de rj nach Salzburg vol Westbahnhof abfahren lassen und noch mehr Zuege durchbinden.

  • Ich verstehe den Ungerboeck-Text hingegen so, dass es bis vor dem Tag x möglich war, bis zu 10 Jahre ohne Begründung direkt zu vergeben, und 10-15 Jahre begründet. Ab dem Tag x gibt es sowieso nur mehr begründete Direktvergaben.

  • Die 2016 der REX aus Bratislava dürfen hingegen...

  • wobei die Burgenlandsprinter um 16.00, 17.00 und 18.00 nur ab Wien Meidling fahren. ab Seite 7 : oebb.at/de/dam/jcr:f2639fca-b5…b-3c5ce0267d5d/kif510.pdf

  • 10.9.: Präsentation des ÖBB Cityjet eco

    grubenhunt - - Kalender

    Beitrag

    Das passt aber eh. in einem Schnittstellenbahnhof 120km / 10min = 12km/min in einem "normalen" Bahnhof oder auf freier Strecke 3-4km/min, wie ich oben errechnet habe.

  • Zitat von KFNB X: „...ca 5 Minuten später ein Verstärkungszug... “ Verstärkungszüge haben vorne zu fahren, sonst werden sie nicht angenommen.

  • [DE] Bahn prüft Kahlschlag im Güterverkehr

    grubenhunt - - Ausland

    Beitrag

    Da gehts jetzt gar nicht nur ums CO2: Solange der Strassengüterverkehr massiv subvetioniert wird, indem ihm fast gratis Verkehrswege zur Verfügung gestellt werden, solange wird halt die Bahn auch keinen Fuss auf den Boden bringen. eh klar. Und der Steuerzahler peckt's (die Strassenreparaturen).

  • Ich gehe auch davon aus, dass das wohlbegründet ist. Ganz auf der Nud'lsupp'n dahergeschwommen kommens im Ministerium dann auch noch nicht.

  • Busliche Grauslichleiten...

    grubenhunt - - Mediencenter

    Beitrag

    Zitat von dr. bahnsinn: „„Wir haben jedes Jahr zu Schulbeginn die gleichen Beschwerden und Anfragen“, berichtet Unternehmenssprecher Huemer. Sobald der Stundenplan in den Schulen finalisiert sei und die Schüler nicht alle zur selben Zeit fahren würden, werde sich die Situation sehr schnell entspannen, betont er. Das zeige auch die Erfahrung der vergangenen Jahre. Zudem würde ohnehin geprüft, welche Strecken besonders frequentiert würden. „Dort, wo wirklich Bedarf ist, werden wir zusätzliche Buss…