Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Die werden ja doch nicht glauben, dass die Einstellung nicht den Segen der Hanni hat? Als ob die das nicht wüsste. Komisch nur, dass sich auch keine Zeitung mehr an den Wilfing Sager erinnert...

  • Sichtungen 2019

    5047.090 - - Sichtungen

    Beitrag

    Hätte so manch anderes Fahrzeug nicht in private Hände gefunden, wären sie auch nicht mehr. Hab heut beim Vorbeifahren eh etwas traurig rüber geblickt, wo ein 4020er seines letzten Ganges harrt. Auf der anderen Seite fast nur noch 474x =(

  • War das immer schon so, dass es in Obersdorf dieses "Für Ihre Anschlüsse"-Sprücherl nicht gibt, oder greift man auch hier der Einstellung vor?

  • Aktuelles vom ÖBB Cityjet eco

    5047.090 - - Aktuelles

    Beitrag

    Hier ein Zusammenschnitt einiger Auftritte des CJeco. Stört das eigentlich nichtmal bei Siemens wen, dieses untypische Fahrgeräusch? (Siehe Ende vom Video bzw. Anfangs bei der Ausfahrt) youtu.be/jGBVKAJpqCo

  • Zitat von westbahn: „Nein, die Mittelwagen sind beim ML nicht angetrieben (Bo’Bo’+2’2’+Bo’Bo’). Selbst die fünfteiligen russischen RŽD ЭС1/ЭС2Г haben die Achsformel Bo’Bo’+2’2’+2’2’+2’2’+Bo’Bo’. “ Sieht man eh im PDF zum DML. Habs nur angeführt, weil er die Platzverhältnisse damit argumentiert hat.

  • Unterschied ja, aber keine Notwendigkeit deswegen eine eigene Zugkategorie zu erfinden, nur damit die Marketingleut wieder was supertolles anpreisen können.

  • Darfst dir aussuchen, @J-C. Meiner Meinung nach gar nicht. Es braucht keine zig verschiedene Namen, wenn du mich fragst. Lesen muss man können, dann findet man sich auch so zurecht - ausgenommen die Stammstrecke. Da hilft Lesen allein auch nicht.

  • Der Logik folgend bräuchte es dann noch ein paar neue Zugkategorien für die R und REX auf der Südbahn, die unterschiedliche Haltemuster haben.

  • CJX? Toll. Gut, dass man die erfunden hat. Weils ja sonst keine REX gibt, die 160 fahren.

  • Die Armlehne beim Fenster kostet beim 4x46 etwa 4cm jeweils. Wenn man sich das Prospekt vom Desiro ML anschaut, sieht man übrigens recht gut, dass das Raumgefühl innen maßgeblich auch an den Sitzen liegt. Einige Bilder darin wirken wesentlich offener. @J-C Bist dir sicher, dass im 4x46 alle Drehgestelle angetrieben sind?

  • Auch eher eine Seltenheit, 4024 auf der S3 bzw. Stammstrecke.

  • Dem Talent1 steht das CJ Design wirklich gut.

  • Zitat von J-C: „Ich meine, ernsthaft, wieso redet man die ganze Zeit von einem viergleisigen Ausbau der Südbahn zwischen Meidling und Mödling und macht bis jetzt nichts? Das ist doch eine Lachnummer! Aber bis man auf so eine Idee kommt, wird noch eine ganze Menge Wasser die Donau herabfließen. Wäre sowas wie in Wien in Deutschland der Fall, wäre schnell der Vorwurf da, man würde die Infrastruktur auf Kante nähen. Hier in Wien und in dessen Umgebung scheint das irgendwie wurscht zu sein. “ Das li…

  • Wir Könnens zwar nicht ändern und obendrein endlos diskutieren, aber: Wie was konzeptioniert ist, ist das eine. Sollte aber auch nur ein Entscheidungsträger je mit offenen Augen irgendwo auf der Schnellbahn unterwegs gewesen sein, so muss, ungeachtet jeglicher Konzepte, klar gewesen sein, dass das dort nicht funktioniert. Und wenn man eh so gern Ubahn spielt: beim nächsten Mal auch diesbezgl dort abschauen und sich bei der Einrichtung daran orientieren.

  • Für mich persönlich kommen da noch die Punkte "Sicherheitskontrollen" und "Komfort" dazu. Dass man ständig wegen mitgenommener Flüssigkeit usw. genervt wird, kombiniert mit den billigen Sitzen und kaum Platz, spricht mehr als für die Bahn. Auch, wenn man dort länger unterwegs ist. Allerdings rede ich da eher von ICE bzw RJfirst. Die economy bräuchte dringends andere Sitze.

  • Ganz genau. Die eierlegende Wollmilchsau gibt's nämlich nicht. Man hats aber dennoch probiert und wissen wollen. Die Auswirkungen kennt man.

  • Hast du dir die Münchner bzw. generell deutsche S-Bahnen schon genauer angesehen? Die sind allgemein so aufgebaut, dass eben viele Leute rein passen und der Fahrgastwechsel flott von statten geht. Das trifft - so ehrlich muss man sein - auf einen Desiro ML nicht zu. Dort ist selbst im Regionalverkehr - insbesondere vom Hochflurbereich - alles andre als Platz.

  • Bis auf der Stammstrecke ETCS realisiert ist, gibts vielleicht schon neue, von Haus aus damit ausgerüstete, Fahrzeuge. Die sehr engen Gänge im 4746 und alle anderen Unzulänglichkeiten für einen hohen Fahrgastwechsel wird man mit ETCS aber auch nicht weg bringen. Wie gesagt: hier helfen zum Glück die guten Beschleunigungswerte. Übrigens schreibt HEUTE gar von 6,5 Mrd...

  • Offenbar verschlagt es gewisse Politiker nicht oft auf die Stammstrecke. Sonst wüssten sie, dass das 3-5 Min Intervall weitgehend bereits existiert, sieht man von CAT-/S7- und WestBAHN-bedingten Löchern ab.

  • Naja, nicht nur das. Auch die weiten Wege und das Durchfahrtsgleis IM Bf werden kritisiert. Und damit habens ja nicht so unrecht. Bissl was nicht so ernst Gemeintes: auf der inneren Aspangbahn merkt man geringfügigen Anstieg der Fahrgastzahlen. R7421 war gar nicht so schlecht gefüllt - bis Oberwaltersdorf sogar. Guntramsdorf Kaiserau und Möllersdorf haben endlich einen Bahnsteig bekommen. Dafür miese Gleislage bei Trumau.

  • Und wieder ein Artikel, der mit Mrd-Ivestitionen um sich schmeisst. Der wievielte ist das jetzt eigentlich, abgesehen davon, dass wir da eh von nur mehr etwas mehr als 100 Mio im Jahr reden (man vergleiche das mit dem Straßenbau). Und über die Schleritzko Ansage kann ich bestenfalls lachen.

  • @KFNB X liegt vermutlich mehr am unterdimensionierten Hbf. @2050 ab 15:30 gibts zusätzliche REX, die Pendler statt der RJ nutzen können. In erster Linie jene Pendler, die keinen Anschluss erreichen müssen. Alle andre müssen zwangsläufig RJ fahren.

  • Neues bei den ÖBB

    5047.090 - - Aktuelles

    Beitrag

    Man schraubt wohl derzeit an den Durchsagen im 4746. Weniger werden sie zwar nicht, dafür wurde aus "in Kürze erreichen wir..." das bekannte "Nächster Halt...". Die Ansage zum Freihalten der Türen gibts nun auch bei Quartier Belvedere. Fraglich, wieso diese auch so dermaßen nach Computer klingt, wie z.B. auch im RJ, wo am Bahnsteig die digitale Chris weit menschlicher klingt.

  • Wie wenns die Hanni interessieren würde. Und der Schleritzko steht zweifelsohne hinter dem mehr als innovativen, die Situation um ein Vielfaches besser machendes Buskonzept.

  • Zitat von J-C: „Das macht die Tickets nur komplizierter und eine Benutzung des Fernverkehrs ist Teil des Konzeptes. Den Pendlern auf längerer Strecke wird's kaum stören, wenn für die 21-28 Minuten paar Pendler noch nebenan stehen. Und weniger als eine halbe Stunde stehen sollte man aushalten können. Es gibt sonst auch andere Verbindungen. Die Auslastung genau diesen Zuges ist doch hinlänglich bekannt, dabei wird vorher ein D-Zug angeboten, der sicher mehr Liebe verdient hat. “ Der Jammer an der …

  • Das Bild zeigt ja neben der mehr als guten Auslastung auch ein für Österreich typisches Bild: Nämlich einen Fernverkehrszug, der voll mit Kurzstreckenpendlern ist. Für Zeitkartenbesitzer könnte man langsam wirklich jene Bedingungen andenken, die für Einfach-Raus-Ticket oder zumindest das Pensionisten- bzw. Ferienticket gelten. Nämlich dass diese in der HVZ nicht im FV gelten. Denn dann muss das Land endlich auch seiner Pflicht nachkommen und tatsächlich auch NV bestellen, weil dann Pampa-Bf Tull…

  • Busliche Grauslichleiten...

    5047.090 - - Mediencenter

    Beitrag

    Wie Schleritzko in der heutigen HEUTE betont, liegen die Probleme darin begründet, dass das Land den Linienverkehr, jedoch die Gemeinden den Schülerverkehr beauftragen.

  • Aktuelles vom ÖBB Cityjet eco

    5047.090 - - Aktuelles

    Beitrag

    Ich kenn den VDV eh. Ich rede aber vom Ist-Zustand.

  • Aktuelles vom ÖBB Cityjet eco

    5047.090 - - Aktuelles

    Beitrag

    Fragt sich dann halt, wie lange das Aufladen dauert, wenn die Garnitur dafür nicht steht, sondern in Betrieb ist. Übrigens steht auch die S3/S4 in Leobersdorf lange herum. Nämlich eine knappe Stunde, bevor sie wieder umdreht. Eine Weiterführung der Züge nach Wiener Neustadt wird aber stets seitens VOR abgelehnt.

  • Ob das Jammern über teure Öffi-Tickets tatsächlich berechtigt ist? Einzelfahrscheine mögen ja nicht unbedingt zum Umstieg verleiten, aber rechnet man die Jahreskarte um auf den Preis/Tag, schauts nicht so schlecht aus. 365 Euro würden natürlich einen gewissen Lenkungseffekt haben, insbesondere auch für Fahrten in der Freizeit, aber da müssten zuvor massiv Kapazitäten erweitert werden.