Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 227.

  • So ein AR soll das werden, also die Hälfte des Wagens ist 1. Klasse und die andere "Speisewagen".

  • Zitat von westbahn: „Dass dieser "Klub" so gut wie keine zahlenden Mitglieder, vergleichsweise zu den Millionen bei ÖAMTC und ARBÖ, dafür aber einen Schüppel von bezahlten StudienabbrecherInnen beschäftigt, weiß man eben. Finanziert wird dieser Verein vor allem von den ÖBB und der Stadt Wien. Alles klar? “ 48 % der Einnahmen stammen von Privatpersonen. Aber es steht jedem frei, die Worte "so gut wie keine" für sich selbst zu definieren. Ist es nicht verständlich und legitim, dass Unternehmen ein…

  • Zürich - Wien in der Economy? Na danke! Der Zug wird sich durch Tagesrandreisende schon halbwegs füllen. Ab Berlin wird er (vermutlich) eine (spät-)abendliche FV-Verbindung aus der Stadt Richtung Südwesten bieten. Ab Nürnberg dann umgekehrt, eine neue Früh-/Vormittagsverbindung nach Wien, wo der erste ICE heute ja erst um 12:45 ankommt. Auch die Nacht-IC in Deutschland sind (zumindest) teilweise gut gefüllt. Ich hab so einen mal von Hamburg nach Düsseldorf genützt (ab 22:30), und einmal umgekehr…

  • Der erhält einen Halt ja eh über das Stationsentgelt vergütet. Wenn an einem Bahnhof so viele Züge halten, dass mehr Bahnsteige nötig sind, dann bekommt man ja gleichzeitig eh mehr Einnahmen durch mehr Halte an diesem Bahnhof. Wenn der Betreiber 5 Bahnsteige mehr baut, als nötig wären, dann ... ist er selbst schuld. Wieso sollten das die EVU zahlen müssen. Ein EVU erhält für ihr Stationsentgelt einen Bahnsteig für ihren Zug - egal, wie es rundherum ausschaut. Versuchen wir einen - fiktiven - Ver…

  • Zitat von KFNB X: „Zitat von dr. bahnsinn: „FDP sieht falschen Ansatz Kritik an den Vorstellungen der Grünen kam aus der FDP. "Fliegen ist zurzeit günstiger, weil es einen echten Wettbewerb um die Reisenden gibt", sagte Fraktionsvize Christian Dürr der Nachrichtenagentur AFP. Die Bahn müsse statt um die Gunst der Kunden leider um das Wohlwollen der Politik buhlen. "Viel nötiger als eine reduzierte Mehrwertsteuer braucht die Bahn private Eigentümer und echten Wettbewerb auf der Schiene", sagte Dü…

  • Interessant, Danke. Na gut, das ist aber wahr! Es ist mir als EVU ziemlich egal, ob es in dem Ort, an dem ich halten möchte, 2, 5 oder 10 Bahnsteige gibt! Da müsste man ja auch für eine zwei- oder viergleisige Strecke mehr zahlen. Wie gut eine Station ausgestattet ist, und ob man hält oder nicht, macht einen Unterschied. Aber wie viel Bahnsteige es an einem Bahnhof gibt, das tut für ein EVU nichts zur Sache!

  • Zitat von dr. bahnsinn: „dem EVU WESTbahn “ Das gilt hoffentlich für alle EVU...! (Womit der ÖBB-PV dadurch deutlich mehr Geld sparen sollte.)

  • Zitat von dr. bahnsinn: „Der 28-Jährige soll ein Messer gezogen und den Zugbegleitern gedroht haben, er werde sie umbringen, wenn sie den Zug nicht anhalten oder seinem Sohn etwas passieren sollte. Bevor er in Attnang-Puchheim ausstieg, soll der Vater noch einen Zugbegleiter mit der Faust auf den Kopf geschlagen haben. “ In was für Zeiten leben wir ...

  • Hoffentlich. Sinnvoller wär's, die Mühlkreisbahn komplett zu elektrifizieren, dafür die Almbalbahn (vorerst) gar nicht. Denn so hat man wieder eine Mischung, und stellt entweder dann doch "plötzlich" den Diesel-Teil ein, oder fährt mit Diesel unter Oberleitung - alles nicht ganz optimal. Und was bringt Sattledt tatsächlich - dort enden maximal drei Züge täglich. In Kleinzell gar keine.

  • Im Desiro schon, im cj nicht. Der Text pickt am Rand, das stimmt - und wundert mich immer wieder, dass sowas dort den Zuständigen bei einem Test nicht sofort auffällt? - aber in Summe ist das gut so. Die blaue Oberfläche ist doch schon gut 10 Jahre alt, und z.B. alleine die größere Schrift sicherlich sinnvoll.

  • Zitat von KFNB X: „Unangemessen liegt immer im Auge des Betrachters. “ Wortwörtlich heißt es seitens der ÖBB: auf eine inakzeptable Höhe Die kalkulieren die Preise, die müssen es wissen...

  • Ab Ende Oktober wird in Düsseldorf an der Autoreisezuganlage gebaut. Ab November wird außerdem seitens der DB das Entgelt für die Benützung der Autoreisezuganlagen deutlich auf eine unangemessene Höhe angehoben. Aus diesem Grund entfallen, bis es bei den Tarifen zu einer Einigung kommt, die Autotransportwagen Innsbruck <-> Düsseldorf ab 27.10., und Wien <-> Hamburg ab 03.11., bis auf weiteres. Mich wundert nicht, dass die DB nicht fähig war, Nachtzüge zu betreiben ...

  • Ironie natürlich. Mir ist kein passendes Kopfschüttel-Smiley ins Auge gestochen. Dort fahren seit Monaten oder Jahren cityjet mit Wlan, die & das man bereits hoch beworben hat. Wir erinnern uns: "Endlich bekommt die FJB cityjets." Jetzt preisen sie hier das Wlan an, das die Dosto ab Dezember haben werden - das aber für die Fahrgäste keine Verbesserung bedeutet. Es wäre umgekehrt eine Verschlechterung, wenn es dann kein Wlan mehr geben würde. Und der Handyempfang - der bleibt ja der selbe. Intere…

  • Zitat von Draisinenfan: „... sollen die Garnituren vor allem „Onboard-Portale“ mit WLAN erhalten – womit ab 2020 der Forderung von FJB-Pendlern nach WLAN in Zügen von und nach Gmünd nachgekommen werde. “ Das ist ja dann ganz neu. Weils ja in den cityjet, die jetzt dort fahren, kein Wlan gibt.

  • Das ist - wie so oft - das Problem. Man kann ja nicht den Autos Platz nehmen. Oder generell die Sichtweise eines Nicht-Experten? Es gibt in Salzburg oberirdisch den O-Bus, und unterirdisch die Lokalbahn, deren Verlängerung ja schon lang im Raum steht. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Politiker an eine Straßenbahn gar nicht erst denken. Oder: "Was hätte die für einen Vorteil gegenüber des O-Busses?" Ich gebe euch voll und ganz recht. Eine Straßenbahn wäre deutlich einfacher, kostengünstiger …

  • Die Bahn wäre ja auch südlich von Salzburg nicht ohne Potential. Aber um das Geld, das der unterirdische Bau durch die Stadt kostet, ist man auf der anderen Seite wahrscheinlich schon z.B. in Mondsee (mit dem Ziel einer künftigen Verlängerung).

  • Wahre Worte! Und die Bahn wäre immer, sowohl im Sommer als auch im Winter, und morgens bis abends gut ausgelastet! Man schaue sich eben allein den heutigen Busfahrplan an, der schon für sich spricht. Und solche enormen Tourismusströme gab es vor 50 Jahren einfach noch nicht, und auch gependelt wird heute mehr als zur Zeit dieser Bahn.

  • Zitat von Draisinenfan: „Ich denke, das noch größere Problem sind die schleissigen Fahrpläne... “ Zitat von grubenhunt: „so schleissig sind die im Salzkammergut wirklich nicht. “ Ich würde sagen, dass die Fahrpläne an sich in Ordnung sind. Auf der Bahn gibt's täglich stündliche Züge, und auch auf der "Haupt-Buslinie" von Salzburg nach Bad Ischl fahren die Busse im täglichen Stundentakt. Auf den restlichen Buslinien sind die Fahrpläne - durchschnittlich gesehen - nicht so gut wie die beiden genan…

  • Zitat von J-C: „Man will ein sichtbares Zeichen für Umweltschutz setzen. Muss nicht heißen, dass es für immer ist “ Hoffentlich. Jetzt, nach langer Zeit, haben sie es mal geschafft, den Pflatsch fast vollständig zu ersetzen. Selbst der ist auf einigen CityShuttle noch heute sichtbar unterwegs. Zitat von 5047.090: „Zitat von westbahn: „Warum eigenartig? Der Bahnhof ist ja ÖBB-Infra! Was willst denn dort sonst für ein Logo anbringen? “ Einfach nur die Wortmarke - wie in Wien Hbf. Wozu eine Untersc…

  • Zitat von KFNB X: „Vor Jahrzehnten ging dies noch ohne größere Streckensperren. “ Ohne groß vom Thema abschweifen zu wollen: Ist es also nicht nur mein Eindruck, dass immer öfter und immer leichtfertiger gesperrt wird? Jährliche Tauern-, Arlberg-, Ennstal-, Semmering- und Pyhrnsperren; Sperren von wichtigen Hauptstrecken, das war doch vor 10 Jahren nicht so extrem. Oder?

  • Zitat von westbahn: „Was ist eigentlich die Staatssprache in Österreich? Kann man das nicht alles auf Deutsch anstatt diesem betriebswirtschaftlich-pseudoavantgardistischen Kauderwelsch bringen? “ Volle Zustimmung! Ich bin auch auf die Ergebnisse gespannt. Denn was kann man damit tatsächlich großartiges machen? Wären es Nachtreisezugwagen, wäre (m)ein Vorschlag die Nutzung als ein günstiges Ho(s)tel, so wie die es vorhaben: adriatictrainhostels.com/zagreb-gallery Aber mit einem Haufen S-Bahn-Tri…

  • Ich war gestern zwischen 18 Und 19 Uhr auf der Strecke unterwegs, in den Zügen waren zwischen 0 und 7 Fahrgäste. Viel ist das für einen Werktag am frühen Abend nicht!

  • Zitat von 5047.090: „Die Waldviertelautobahn wird eher fertig sein, als dass z.B. um Wien etwas wirklich problemlösendes für Pendler getan wird. “ Genauso ist es. Und in beinahe allen Landeshauptstädten ist es ähnlich. Auf den Nahverkehr bezogen: Es ist gut und schön, dass hier und da alle paar Jahre der Verkehr verdichtet wird. Aber was es braucht, sind echte flächendeckende Verbesserungen und Verdichtungen, die einem Autofahrer von sich aus den Umstieg auf den ÖV ermöglichen und einfach machen…

  • Zitat von J-C: „Ja gut, wir können alle in Saus und Braus leben und dann am Klimawandel verrecken. Halte ich für eine legitime Alternative. “ Danke! Nobel geht die Welt zugrunde ...

  • Was wird teurer, wenn 20 Container auf ein paar Hundert km statt auf 20 LKW - also 20 angetriebenen Fahrzeugen mit 20 Fahrern - auf einem Zug, mit 1 Mann am Zug und ein paar beim Be- und Entladen, deutlich weniger energieaufwändig übers Rad-Schiene-System von einem Tfz gezogen werden? Kostet eine Fahrt entlang der Westbahn einen Autofahrer weniger als in der WESTbahn oder mit Sparschiene? Wie viel volkswirtschaftlicher Schaden entsteht durch die verlorenen Stunden, die autofahrende Österreicher …

  • Zitat von westbahn: „Alle Maßnahmen zur "Klimarettung" werden das Leben für alle teurer machen. Und es wird notgedrungen viele Leute geben, die sich dann ihr Brot nicht mehr leisten können “ Interessant

  • Zitat von KFNB X: „Wien - Salzburg: ÖBB: 55,60 € westbahn: 33,50 € ÖBB mit VC: 27,80 € westbahn mit VC: 25,50 € ÖBB Sparschiene: ab 19 € WESTsuperpreise: ab 13,99 “ Solang sie günstiger sind... Viel mehr müssen sie nicht erreichen, damit die Fahrgäste in ihre Züge finden. Ob gering günstiger oder viel günstiger, wer jetzt Westbahn fährt, wird auch dann Westbahn fahren, weil die ÖBB ja noch immer teurer ist.

  • Güterzüge zwischen den 300 km/h-Zügen wären ja auch im Betrieb nicht unbedingt einfach. Aber der Sinn der neuen Strecke ist ja nicht nur Geschwindigkeit, sondern Kapazität. Den Güterzügen steht heute die Altbaustrecke zur Verfügung - dort wurden Trassen für den Güterverkehr geschaffen, indem die ICE auf der NBS fahren. Ist ja in Österreich nicht anders, auf der 200 km/h-Strecke fahren überwiegend Fernverkehrszüge, und der Güterverkehr hat auf der Altbaustrecke Platz. Die 70 zusätzlichen Güterzüg…

  • An dieser Stelle mal eine kleine Übersicht über das Angebot in Vorarlberg und Tirol - jeweils die Züge mit Abfahrt nach Mitternacht: Ab Innsbruck nach Landeck: 00:05 täglich 01:50 an Sa, So 03:50 an Sa, So Ab Landeck nach Innsbruck: 01:42 an Sa, So Ab Innsbruck nach Kufstein: 01:00 an Sa, So 03:00 an Sa, So 04:00 an Sa, So Ab Kufstein nach Innsbruck: 00:30 an Sa, So 02:30 an Sa, So Ab Scharnitz nach Innsbruck: 00:03 täglich Ab Bregenz nach Bludenz: 00:14 täglich 01:14 an Sa, So 02:14 an Sa, So 0…

  • Das heißt, das eine "Ungetüm" kommt weg, und 50 m daneben wird ein neues errichtet. Mit zwei (wahrscheinlich nicht unscheinbaren) Aufzügen wirds sicher viiel weniger "Ungetüm" als das heutige nur mit Stiege