Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Zitat: „Man kann an das Thema auch herangehen, ohne dabei einen sarkastischen Ton bemühen zu müssen. “ Klar kann man! Gott sei Dank ist das Verfassen von Postings in sarkastischem Ton laut Nutzungsbedingungen nicht verboten! Zitat: „Und ob die darwinsche Auslese bei einer 43-Jährigen noch zum Tragen kommt, ist weder dir noch mir bekannt. “ Finde ich nicht! In der Evolutionstheorie besteht die natürliche Selektion in der Reduzierung des Fortpflanzungserfolgs bestimmter Individuen einer Population…

  • Warum ist das ein Problem? Das ist darwin'sche Auslese in optimaler Form und Kosten sparend!

  • Zitat: „Seit wann sind Andorra, Monaco, der Vatikan oder Liechtenstein in der EU? “ Ich habe ganz bewusst "nichts gesagt", weil sonst wäre ich wieder der böse Suderant gewesen. Die Postings des Users Grubenhunt sind schlichtweg nicht ernst zu nehmen! Nur weil dort der Euro als unilaterales Zahlungsmittel eingeführt wurde, heißt das nicht, dass Andorra in der EU ist. Aber wahrscheinlich hat er das eh ganz anders gemeint!

  • Wachausonderzug am 31.08.2019

    westbahn - - Sichtungen

    Beitrag

    Ja, aber auch die Mimosen und Schnelllöscher! Jedoch, am Suderantentum ist bislang noch keiner krepiert, am Alkohol schon, der macht zuerst deppert, dann tot. Was ist jetzt das geringere Übel? Ein Suderant/Suderantin ist jemand, der meckert, jammert, an allem etwas auszusetzen hat. Das Sudern haftet man primär dem Österreicher, speziell dem Wiener an. Man kann “sudern” auch humorvoll umschreiben, so wie es der Sender Ö3 im “100 Meter sudern” machte.

  • Zitat: „Alles, um uns hier zu unterhalten. “

  • Warum? Die russischen ЭС1 haben die gleiche Traktion mit drei(!) Zwischenwagen.

  • Zu den 14ern zurück. Möglicherweise reicht das Totfahren der derzeit noch betriebsfähigen Maschinen, um noch ein wenig Geld zu verdienen. Tatsache ist, dass der Zeller einige Leute an der Hand hatte, die ihm beim Herrichten helfen konnten, also quasi Fachleute. Es gibt nämlich weder Unterlagen, noch Werkzeug, noch Geräte für die Software (Windows 3.11). Und ich glaube nicht, dass diese Fachleute nach der "feindlichen" Übernahme den Wenzel unterstützen werden.

  • Wachausonderzug am 31.08.2019

    westbahn - - Sichtungen

    Beitrag

    Zitat: „Ich bitte um Nachsicht, dass ich im Gegensatz zu andern besseres zu tun habe als 24/7 in Foren herumzugeisteren. “ Ah! Echt? Was bitte ist "besser", als 24/7 im Schienenweg-Forum zu sein? Nur nette Leut', überdurchschnittlich spannende Themen, ...

  • Das weiß ich nicht! Da musst du ihn fragen, aber erwarte dir keine Antwort. All diese Pfennigfuchser-Firmen, die mit alten Schrottloks fahren, leben nicht lange, denn spätestes, wenn die Hauptausbesserung ansteht, ist der Ofen aus! Wer soll das zahlen und vor allem, wer soll das machen? Du siehst das ja jetzt am Dampfloksterben, die (Kessel)fristen laufen ab, die Hausrucker haben nur mehr eine betriebsfähige Dreckschleuder. Und genau so wird es in absehbarer Zeit auch mit den alten Diesel- und E…

  • Naja, der hat ja nur zwei 42er, eine davon steht seit Monaten rot bezettelt in Neunkirchen - kein Geld zur Reparatur. Das Personal klagt, dass Zulagen nicht oder nur sehr zögerlich und verspätet bezahlt werden... Und Anfragen werden - egal wer sie stellt - grundsätzlich nicht beantwortet! Aber er will die Donauuferbahn wieder aktivieren (die zwischenzeitlich abgetragen wurde) und eine Million Tonnen Fracht und (später) eine Million Fahrgäste transportieren! Guckst du *hier*

  • Zitat: „Inwiefern geht es in deinem Posting um eine Störung auf der S, wo irgendwo ein Zug steht? “ Also so weit - ich zumindest - lesen kann - lautet dieser Thread wie? Und die Erfahrung hier zeigt, dass man eh alles überall unterbringen kann! Wo ist demnach dein Problem?

  • Wachausonderzug am 31.08.2019

    westbahn - - Sichtungen

    Beitrag

    Seit wann ist die Diesellok 2143 067-3 historisch? Ab wann ist eine Lok überhaupt historisch? Im Eisenbahngesetz ist dazu zwar der Begriff zu finden, aber die Verordnung dazu (ab welchen Alter, Bauart usw.) fehlt bis heute! Und das Weinglasl ist bezeichnend für Österreich, dem Land der Alkoholiker! Fehlt eigentlich nur eine Ergänzung in der Bundeshymne! "Land der Hämmer" ist ja schon vorhanden! ...und eine Sichtung vom August Mitte November? Chapeau!

  • Jaaa und wenn der Zeller am extrem heiß umkämpften Markt, wo um jede Tonne gerangelt wird, keine anderen Kunden mit diesem Auftragsvolumen gefunden hat, war er wohl gezwungen! Und dass der Zeller nicht hell auf der Platte ist, ist auch bekannt, denn es wurde ihm von mehreren Seiten dringend von dieser Kamikazeaktion abgeraten. Und der Nächste wird Grampetcargo sein - zumindest die Ösi-Version dieses Ostblockladens. Denn Grampetcargo hat den Wenzel als (Groß)Kunden schon Anfang des Jahres verlore…

  • Zitat: „Da hätte ich gerne eine Quellenangabe “ Ja, klar! Eine Quellenangabe von internen Informationen! Ich werde dir einen meiner (glaubwürdigen) Informanten verraten, ha? Glaubs oder glaubs einfach nicht! Es ist klar, dass das von Wenzel eine geplante Aktion war! Zuerst das EVU kaufen und dann im zweiten Aufwaschen die Loks vom Zeller - womit auch "die Verwertung" geklärt ist! Und wegen der an sich existierenden Unverkäuflichkeit der Kraxn wird der jetzige Besitzer wohl schwere Einbußen hinne…

  • Die Mindestlieferzahl ist zudem ein Gschichtl, alleine schon, weil die ODEG ein anderes Fahrzeug (Desiro HC) bestellt hat. Das wird halt nur der Deal gewesen sein, dass Siemens zu "normalen" Konditionen liefert. Schließlich hat die ODEG insgesamt auch nur 23 Fahrzeuge bestellt, das wäre ja genauso unter dem angeblichen Mindestbestellwert, und sowas kann man sich im umkämpften Schienenfahrzeugmarkt als Hersteller auch nicht mehr leisten. Das ist ja auch der Grund, wieso Stadler so groß geworden i…

  • Neues von der Ybbstalbahn

    westbahn - - Schmalspur

    Beitrag

    Wir haben uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, unsere heuer schon geplanten und angekündigten Adventfahren zum Adventmarkt nach Göstling am 7. und 8. Dezember abzusagen. Der Hauptgrund ist, dass der Bahnhof Göstling derzeit nicht befahrbar ist. Hier hat eine Scheibbser Baufirma bei der Verlegung von Kabeln Schienen und Schwellen zerstört; eine fristgerechte Sanierung kann nicht garantiert werden. In Lunz gibt es im Dezember leider keinen Adventmarkt; daher ist ein Zug bis Lunz keine…

  • Es ist unerheblich, wie viele Züge damals und heute gefahren sind, maßgeblich sind die Blockabstände der Signale, und die haben sich naturgemäß in den letzten 40 Jahren nicht verändert. Teil des Beitrages gelöscht.

  • Zitat: „Eine halbe Doppelseite... “ Habt ihr immer noch nicht geschnallt? Es wird keine zweite Stammstrecke geben! Und die Initiative FJB lebt am gleichen Mond wie der Mayer von Regiobahnstattbus!

  • ÖBB - wir stehen bei jedem Wetter! Wenn ich so die Anzahl der Stillstände und groben Störungen auf der Stammstrecke mit jenen der Südosttangente vergleiche - uiuiui! Beachte: Nach den Zügen der Schnellbahn konnte man "früher" die (damals noch vorhandene) Armbanduhr stellen, das was das Prestigeobjekt der Bahn! Was ist heute daraus geworden? Ein nicht funktionierender Misthaufen mit (mindestens) vier verschiedenen Fahrzeugreihen, von denen drei nicht Schnellbahntauglich sind!

  • Man beachte den letzten Absatz! Die Bundesbahnen vermieten sechs fabrikneue City Jets, mit dem neuen Fahrplan werden dafür alte Garnituren wiederbelebt. Die ÖBB kaufen neue Züge, vermieten sie aber nach Ostdeutschland und setzen dafür in Österreich vermehrt alte Züge ein – so sieht es auf den ersten Blick tatsächlich aus. Denn tatsächlich werden in den kommenden Monaten sechs City Jets der ÖBB auf den Strecken der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (ODEG) unterwegs sein. Umgekehrt werden in Österreich …

  • Zitat: „Ich verbreite prinzipiell nichts, was nicht von offizieller Seite bestätigt wurde. “ In Bezug auf "Ich verbreite prinzipiell nichts!" solltest du dich auch in allen anderen Belangen halten!

  • Offenbar geht es im Hintergrund um ein böses Spiel! Hauptgrund der ersten Insolvenz war das (vorsätzliche und von Haus aus geplante) Nichtbezahlen der Rechnungen Wenzel an ZTT. In diese Angelegenheit verstrickt ist auch Walser. Mittlerweile gehört Walser auch Wenzel, es wiederholte sich das Spiel mit den nicht bezahlten Rechnungen, was zu einem neuerlichen Konkurs ZTT führte. Wenzel will nun die Loks billig aus der Konkursmasse kaufen (das gelang durch die damalige Fortführung des Betriebes ZTT …

  • Wow! Und was glaubst, wo's die Drehscheibe herhat? Ok, Infos aus zweiter und dritter Hand sind für dich schon in Ordnung! Teil des Beitrages wegen Beleidigung eines Users gelöscht.

  • Sichtungen 2019

    westbahn - - Sichtungen

    Beitrag

    Ja glauben kannst in der Kirche! Teil der Antwort gelöscht, da persönliche Angriffe nicht geduldet werden. In Zukunft erfolgt die Löschung des gesamten Beitrags. Ich bitte um dringende Kenntnisnahme! Der Administrator

  • Zitat: „Also hat ein Medium davon Wind bekommen. “ Nur, weil du nicht mehr ins Profiforum kommst, heißt das nicht, dass der Schreiber, Ungerboeck und Co dies auch nicht mehr können, und dort stand es - wie eben so oft - als erstes, in diesem Fall seit Montag! Teil des beitrages entfernt.

  • 12.10 im Technischen Museum Wien

    westbahn - - Dampf - Tfz

    Beitrag

    Übrigens musste die 12.10 mit ausgehängten Achsen ins Museum transportiert werden, weil ein Spezialist den Zapfen des Schleppgestells einfach abgeschnitten hat! Dadurch ist die Lok nicht einmal mehr rollfähig. Inwiefern der Rahmen unter der rustikalen Behandlung der "Fachmänner" (die waren nicht einmal in der Lage, die benötigten Krankapazitäten richtig zu berechnen) nicht zusätzlich gelitten haben könnten, ist jetzt ohnehin irrelevant. Die 12.10 besteht fast nur mehr aus Ersatzteilen. Das Gestä…

  • Das Konkursverfahren wurde über Antrag eines Gläubigers eröffnet. Die Gründung der Gesellschaft erfolgte im Jahr 2008. Im November 2016 wurden sämtliche Geschäftsanteile an den nunmehrigen geschäftsführenden Alleingesellschafter Ing. Reinhard Zeller, geb. 08.06.1960, abgetreten und der Sitz aus dem Mürztal an den nunmehrigen Sitz in 8504 Hengsberg, Leitersdorf 37 verlegt. Betriebsgegenstand ist kurz zusammengefasst die Betreibung von Elektroloks und werden auf dieser Basis Industriellen Endkunde…

  • Geh, brauchst ned traurig sein, weil die Bahn jetzt endlich gekübelt wird - es wird nicht die Letzte sein!

  • Tja was habe ich prognostiziert? Altes Gerümpel auf Pump kaufen, das wird nix! Wer nicht hören will... ...war auch nicht anders zu erwarten! Ganz genau ein Jahr nach dem ersten Konkurs... Ob die jetzt wieder nach Rumänien zurückkommen? Schaffen die das noch oder zerfallen sie vorher? Aber der Grampetcargo-Macher könnte den Schrott ja - ok, der ist finanziell auch flach wie die russische Erde, der kann nicht einmal eine seiner zwei 42er reparieren, die seit Monaten rot bezettelt in Neunkirchen he…