Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 540.

  • seltsame Anzeige...

    HAB - - Alles über Österreichs Bahnen

    Beitrag

    Leerpersonenzug für Nahverkehr

  • [EK Unfall] Aktuelle Ek-Unfallmeldungen

    HAB - - Mediencenter

    Beitrag

    Es gibt verschiedene Arten von Sperr- oder Anrufschranken: -Der Benutzende meldet sich beim Fdl, dieser öffnet wenn es möglich ist. -Der Benutzende meldet sich beim Fdl, dieser erteilt die Erlaubnis zum Öffnen und führt "Keine Fahrten" für die Zeit der Öffnung in diesen Bereich ein. -Der Benutzende meldet sich beim Fdl, dieser erteilt die Erlaubnis zum Öffnen und verständigt die Züge über den offenen Schranken und ggf. gibt es noch weiter Auflagen (Abgabe Signal -Achtung-, geringere Vmax,...) Wa…

  • [EK Unfall] Aktuelle Ek-Unfallmeldungen

    HAB - - Mediencenter

    Beitrag

    Zitat: „Auch eine Form von Ek-Wahnsinn, eine nicht öffentliche Ek ohne Rücksprache mit der Betriebsleitung in Murau zu benützen..... “ Zitat: „Ich kenne nur die neue NÖVOG-Regelung, wo vor dem Queren mit der Betriebsleitung telefoniert werden muss. “ Wäre mal was ganz was Neues, wenn man bei einem Sperrschranken mit der Betriebsleitung telefonieren müsste. Ich nehme mal an, hier wir die Fahrdienstleitung (oder Zugleitung, Zugfahrdienstleitung, wie auch immer es bei den jeweiligen Bahnen bezeichn…

  • Woher kommt die Falschaussage in der Überschrift? Beim ORF und im Artikel steht es richtig.

  • Zitat: „Wenn die EVU mit ihrer Loknummern-Willkür so weitermachen, wird sich bald niemand mehr auskennen. “ Die europäische Fahrzeugnummer wurde vom NVR vergeben. Da es eine österreichische ist, also von der SCHIG. Und da nach der Logik der SCHIG, die sich am alten ÖBB-Schema orientiert. Keine Willkür erkennbar. Welche Nummer der Betreiber intern verwendet und wie er diese anschreibt, ist Sache des Betreibers. Wenn er die Lok intern Schmecks nennt, dann heißt die Lok nunmal intern Schmecks Auch …

  • Wird die entsprechende REM sein.

  • [EK Unfall] Aktuelle Ek-Unfallmeldungen

    HAB - - Mediencenter

    Beitrag

    Welches EKÜS?

  • Vor einiger Zeit von Düsseldorf zu einem österreichischen Flughafen geflogen. Wenn ich mir anschaue wie voll der Flieger war und in welcher Dichte die Flieger in Richtung Österreich gestartet sind, dann kann man sagen die Nachtzüge sind ein herziges Nischenangebot. Dieses verzweifelte Herbeischreiben, dass in Zukunft der Nachtzug die Konkurrenz zum Flieger wird, kostet mich ein müdes Lächeln. Selbst ich als Eisenbahner bevorzuge in Europa aus Zeit- und Komfortgründen den Flieger. Geduscht und au…

  • Zitat von KFNB X: „In dem Fall kauft man aber keine Neubaumaschinen, sondern gebrauchte Maschinen wo man dem Verkäufer den Zustand "glauben" muss. Ob da nicht eine 43er mit neuer Elektronik, Motor und vllt. Wandler ein besser Deal wäre? “ Wieso muss ich einen Zustand "glauben"? Ich weiß nicht was du für Vorstellungen von einem Lokkauf hast, aber man besichtigt die Maschien vorher intensiv. Ich hoffe du kaufst nicht Autos, Häuser oder ähnliches, so wie du hier es den Eisenbahnunternehmen unterste…

  • Zitat: „Wenn man sich ansieht, was RTS daraus gemacht hat, hätte es nicht das Ende sein müssen. Auch WTB wäre dann leicht nachzurüsten.“ Die Super-43 wurde auf der Innotrans als die eierlegende Wollmichsau präsentiert und was war? Wieviele wurden dann gebaut? Wenn ich ein altes Fahrzeug renoviere habe ich nachher ein renoviertes altes Fahrzeug. Bin selbst vor ein paar Tagen wieder mit einem vor einigen Jahren vollkommen neuaufgebauten, rund 60 Jahre alten Fahrzeug gefahren. Und trotz allem Neuen…

  • Zitat: „Hätten sie besser auf die 43er geschaut, könnten diese noch jahrelang gute Dienste leisten. “ Stimmt, eine Baureihe mit veralteter Technik, nicht Wendezug- oder Mehrfachtraktionsfähig ist, geringer Vmax, die nicht mehr heutigen Arbeitsstandards entspricht, sollte man unbedingt lebensverlängernden Maßnahmen unterziehen....

  • DIe VAEB könnte wohl viel Geld einsparen, wenn sie die 0€ Rechnung einsparen würden.

  • Wenn man alle Angebote rechnet, dann ist das Angebot sehr groß. Aber das größere Problem ist, wer soll das in Zukunft betreiben, wenn es nicht bei einem professionell Unternehmen liegt. Für die Anzahl der Bahnen ist die Anteil der "Hackler" zu gering. Wie hat mir ein Vereinsvorstand vor einiger Zeit so schön gesagt: "Unsere größten Feinde sind die erste Freundin, das Alter und die harte Arbeit."

  • Zitat: „Land erwägt Nutzung als Nostalgie-Strecke“ Stimmt, wenn etwas in Österreich fehlt sind es Museums- und Touristikbahnen.

  • Neues von der Mariazellerbahn

    HAB - - Schmalspur

    Beitrag

    Das Problem an der Werkstätte in Laubenbachmühle ist, dass sie komplett verplant wurde und div. Unschönheiten aufweist. Schon vor ein paar Jahren wurde mir von dort Arbeitenden erzählt, dass man in St. Pölten eine weitere Werkstätte plant, um dort die Altfahrzeuge (1099, 2095,...) Instandhalten zu können.

  • Ja und, wo steht was dass Brücken nicht der Grund sind? Die Meldung ist ja äußerst dürftig.

  • Zitat: „Wobei sich mir das Dampflok Verbot nicht ganz erschließt, beim Oberbau beschränkt meist die Achslast und eine 92er hat vermutlich keine höhere Achslast als der Triebwagen.“ Meterlast kann ein Grund sein.

  • Der Grundsatz ist eigentlich ganz einfach: Wenn (Rettungs-)Arbeiten im Gefahrenraum stattfinden oder dieser durch die Arbeiten gefährdet werden könnte, sind die Schutzmaßnahmen einzuleiten.

  • Zitat: „Es geht so weit, dass die Strecken gesperrt werden, welche hinter einer Schallschutzwand liegen. Welche Erhebungen dann gerne 3 Stunden benötigen sind mir ein Rätsel. “ Wie bitte?

  • [ORF Wien] Attacke auf Zugbegleiter im RJ 664

    HAB - - Mediencenter

    Beitrag

    Die Forderung nach mehr Polizeipräsenz in den Zügen wird schon lange immer wieder an die betreffenden Stellen kommuniziert. Nur ist das erste Problem, dass keiner die zusätzlichen Stellen bezahlen will und zweitens meist auf diese Forderung, die Antwort kommt die Eisenbahnunternehmen könne ja im eigenen Bereich Eisenbahnaufsichtsorgane zum Einsatz bringen. Was zwar ein schlechter Scherz ist, aber was solls.

  • [ORF Wien] Attacke auf Zugbegleiter im RJ 664

    HAB - - Mediencenter

    Beitrag

    Zitat: „Schön langsam müssen sich die ÖBB was einfallen lassen:“ Wieso muss sich "die ÖBB" etwas einfallen lassen? Mein letzter Stand ist, dass für die öffentliche Sicherheit in Österreich immer noch der Staat zuständig ist und nicht Privatunternehmen.

  • Der Polizist hat es so ins Protokoll eingetragen, die Pressestelle der Polizei hat es übernommen und so kam es in die Zeitung.

  • Die ebenen Einstiege ermöglichen vielen Menschen ein (längeres) selbst bestimmtes Leben. Wenn ich mir anschaue wie sich früher ältere Menschen über die hohen Stufen gequält haben (tlw. mit Schmerzen), heute aber ohne Probleme einfach einsteigen ist das Beweis genug. Oder der schwerbehinderte Rollstuhlfahrer der nicht mehr auf einen Fahrdienst warten muss, sondern einfach mit dem Zug, Bus oder Straßenbahn fährt wann es ihm passt.Wie sich die Mutter mit den Zwillingen gefreut hat, dass sie nun nic…

  • Zitat: „Ausserdem sind, meines wissens nach die BFZ-Plätze so stark Automatisiert, dass nur noch im Störungsfall eingegriffen werden muß.“ Die Automatik nimmt dir den Planbetrieb ab, der aber nicht schwer zu fahren ist. Neben Störungen hast du meist noch Sonderzüge, BETRA/BETSI, Verschub,.... die man normalerweise händisch fährt und bei denen man richtig Mist bauen kann. Viel Zeit zum gedanklichen Abschweifen bleibt da meist nicht, höchstens mal in der Nacht oder am Wochenende. In einer BFZ habe…

  • Zitat: „Laut EÖ-Heft 12/2016, S. 624, hat die MÁV die Sicherung von 128 Bahnübergängen mit Schranken und LED-Lichtzeichen ausgeschrieben.“ Solang nicht bekannt ist, was genau ausgeschrieben ist, sind Vergleiche sinnlos. Ist in den Kosten nur die Anlage oder auch die Montage enthalten, welches Betriebsverfahren, welche Geschwindigkeiten, Bremswege, fernüberwacht oder Tfzf-überwacht, Erd-, Schienenfußverkablung oder liegen dort Kabeltröge, ist die Anlage in ein Stellwerk eingebunden,.... Eine einf…

  • Zitat: „Das hat der VfGH gekippt: F 1/2013-20“ Der VfGH hat gar nichts gekippt. Er hat festgestellt, dass der Bund den Konsultationsmechanismus verletzt hat und die daraus entstehenden Kosten den Gemeinden zu ersetzen hat. Natürlich glaubten dann ein paar Gemeinden, sich alle EK von der Radetzkystraße finanzieren zu können, sind aber auf die Schnauze geflogen. Und in Zukunft gilt sowieso die neue Regelung aus dem Finanzausgleich, aber auch da wird es keinen "Bankomaten" geben. Zitat: „Vor kurzem…

  • Es gibt doch eh schon eine Kostenregelung, also warum alles so kompliziert. Gemäß §48 EisbG haben der jeweilige Straßenerhalter sowie das zuständige Eisenbahnunternehmen eine Vereinbarung über die Kostenteilung zu treffen. Sollte man zu keiner Einigung kommen, so kann die jeweils zuständige Behörde angerufen werden, diese festzulegen, was meist auf eine 50:50-Teilung hinausläuft. Und logischerweise ist der jeweilige Straßenerhalter (egal ob Bund, Land, Gemeinde oder Privat), der ja von der EK pr…

  • Zitat: „EÖ lamentiert in praktisch jedem Heft über die Platznot am Hauptbahnhof, weshalb die RJ und IC zum Flughafen weitergeschickt werden müssen.“ Man solltes das Geschwafel eines alten Herren nicht all zusehr ernst nehmen.

  • Zitat: „Zumindest bei geringen Verspätung (2 Min) werden die 230 km/h nicht ausgefahren.“ Welche 230km/h? sob248ev.jpg 7s57cek3.jpg

  • Zitat: „Gesetzesänderung“ Die da wäre?