Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Angesichts der aktuellen Situation möchte man ja fast fragen, wozu da nun wegen einer vollkommen irrelevanten Einstellung des letzten Zugpaares ein politischer Aufschrei kommt.

  • @westbahn Interessant... Beim Doppelstock hätte man es für nötig gehalten, Sitze zu reduzieren und in den CJ pfercht man extra viele rein. Sehr konsequent.

  • Siehs als Ergänzung.

  • Neues bei den ÖBB

    5047.090 - - Aktuelles

    Beitrag

    Der Hinweis bzgl Türbereiche hat nun auch in den DoStos Einzug gehalten und scheinbar die "Taschen und Jacken"-Ansage abgelöst. Im DoSto wird nun zwischen Wien Hbf und Quartier Belvedere fast durchgeplappert. Die CJ in der Ostregion reden nun endgültig englisch. Sämtliche Ankundigungen nun vollständig auch in Englisch. Besonders geistreich: "Zug nach XX / nächster Halt, next Stop XX / Zug nach XX / next Stop XX" Wen wunderts, dass kaum noch jemand ohne Kopfhörer zu sehen ist?

  • Zitat von KFNB X: „-) R95 Wien Hbf – Traiskirchen Aspangbahn – Felixdorf – Wr. Neustadt Hbf Stundentakt (neu ohne Taktlücken) “ Kann man so nun auch nicht sagen. Unter tags gibts einen 2-Std-Takt, morgens und ab nachmittags einen Stundentakt. Aber von bisher 8 Zügen nach Wien auf 12 ist immerhin eine Steigerung um 50% - und die morgendliche Wien Rundfahrt via Oberlaa scheint auch Geschichte. Gut so. Richtung Wiener Neustadt Steigerung von 7 auf 12 Züge. Und: endlich Abfahrten zur gleichen Minute…

  • @KFNB X Logische Erklärung gibt's da aber keine, wieso just an dem Tag diese Abweichung bestehen sollt. @ttgo Auweh... Wer druckt denn ernsthaft so einen Mist ab?

  • In "unsrem" Bezirksblatt gibts auch einen ähnlichen Lobgesang-Artikel auf die exorbitant herausragenden Leistungen des Landes NÖ beim Öffi-Verkehr. Zusammengefasst: alles super, alles toll. Ein Haufen Geld wurde investiert und immer mehr wird investiert und ausgebaut. Aja... Und Wien ist weiter schuld, dass ohne weitere Stammstrecke nix geht.

  • Man kann nur hoffen, dass zumindest die Bahnsteige bald verlängert werden (hier können sich die Planer von damals echt auf die Schulter klopfen fürs fehlende Vorausdenken). Die Züge werden aktuell wieder recht voll. Heute im R nach Wr.N. zahlreiche stehende bis Baden.

  • Die kennen die Erfahrungswerte ja eh auch. Den Schienennachfolgeverkehr wird man länger nicht in der aktuellen Form brauchen. Glauben ja nicht mal die ÖBB dran. Siehe Erweiterung P+R Obersdorf.

  • sehr interessant. Am 14.12. sind die beiden Züge zu der Zeit nicht sichtbar.

  • Da wurde eh schon oft überlegt. War da nicht die notwendige Rampe Grund, dass man nichts bisher realisiert hat, weil man sonst Probleme mit Bahnstraße bzw Fabriksgasse hätte?

  • Fehlen hier in Scotty tatsächlich noch Verbindungen oder sind die beiden Nachtzüge am WE nach Wiener Neustadt eigentlich nur die beiden bisher um 23:13 bzw. 00:14 fahrenden S3 "zurück" verlegt auf 02:14 bzw. 03:14?

  • Übrigens etwa 23.000 Euro pro "entlasteter Person" für die B260

  • Wie auch immer... Der Sinn hinter dieser Expedition war vielleicht ja weniger der grüne Gedanke als das Aufzeigen solcher ewig langen Reisen im Jahre 2019.

  • Zitat von ttgo: „Ich frage mich, wieso Eisenbahninfrastruktur im Vergleich zu Straßeninfrastruktur so Teuer ist “ Vielleicht ist es ja just die Baudauer, weil sich einfach alles so ewig in die Länge zieht? Oft tragen auch diverse Verfahren dazu bei (Anrainer, UVP,...). Auf jeden Fall darf davon ausgegangen werden, dass schon lange vor den paar km zwischen Meidling und Mödling das "größte Projekt des Landesstraßendienstes" (LH JML), die etwa 20km der B260 Umfahrung fertig sein werden.

  • 30 Züge zusätzlich pro Tag? Soso, wie und wo will er die unterbringen? Doch nicht etwa via Stammstrecke? Hier geht ja ohne weiteren Tunnel rein gar nix mehr, dachte ich. Oder meint er damit Durchbinder von der Westbahn? Nachdem ich ja nicht davon ausgehe, dass man beim Land Geld au masse hat, könnte man hier ja mal wieder RJ Verbindungen für die Unzulänglichkeiten des Landes als Ersatz heranziehen? Die 4 Zugpaare je Stunde aktuell sind grundsätzlich begrüßenswert, wenn die Taktung aber auch etwa…

  • Neues von der Ybbstalbahn

    5047.090 - - Schmalspur

    Beitrag

    Deswegen sind diese Anzeigen ja auch schwerstens sinnbefreit, wenn eine Strecke scheibchenweise amputiert wird. Das Geld könnte sich die NÖVOG sparen, wäre da nicht der gesetzliche Auftrag.

  • Leider wieder ohne Realisierungszeitraum, dafür aber bis auf Ausnahmen (angedachte Hst Hütteldorf-Penzing) schon sehr konkret und vielversprechend. Hoffentlich rascheste Umsetzung.

  • Zitat von westbahn: „Das ist so ein dummes Nachgeplappere Ahnungsloser! Ich habe mein gesamtes Haus klimatisiert und ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal verkühlt war. Wenn die Anlage korrekt eingestellt ist, gibt es keine Probleme! Wenn natürlich einer besonderes Dummerl die Anlage auf 21 Grad stellt bei einer Außentemperatur von 36 Grad, na dann darf man sich nicht wundern, wenn man verkühlt ist! Fast wichtiger als die Kühlung ist die Entfeuchtung, denn Hitze hält man recht gu…

  • Der Preis wäre ja noch das geringere Übel. Aber in Zeiten, wo Leut schon wegen 5-10Min Zeitersparnis lieber nach Wien auf der A2 dahin stauen, statt im Zug zu sitzen, wird einfach niemand ein Vielfaches der Flugdauer im Zug durch Europa gondeln. Und auf absehbare Zeit wird sich leider nix am Vorteil von Flugverbindungen ändern. Ich denke, Vieles wird wohl künftig durch Skype udgl Reisen überflüssig machen. Man hat zulange die Bahninfra vernachlässigt. Europaweit.

  • Neues von der Ybbstalbahn

    5047.090 - - Schmalspur

    Beitrag

    Im heutigen Kurier findet sich das Gesuch nach einem nachfolgenden Infrastrukturbetreiber der einzustellenden paar km der Ybbstalbahn durch die NÖVOG.

  • So unterscheiden sich die Meinungen. Ich nutze selbst im Hochsommer im Auto nur auf der Autobahn die Klimaanlage und da auch nur wenige Grade unter Außentemperatur, sonst ist ein offenes Fenster weit angenehmer. Aber umsonst sind die Leut ja ned ständig verkühlt oder kränklich

  • Zitat von KFNB X: „Habe da weder beim DoSto noch beim CJ (Desiro ML) wirklich schlechte Sitzplätze gefunden. Ich glaub es war ein 5022 wo es mir mal störend aufgefallen ist. Am negativsten ist mir bis jetzt der Coradia Continental (glaube es war agilis) in Erinnerung. “ Im DoSto eher an den Wagenenden, im CJ im Niederflurteil. Hängt aber von verschiedenen Faktoren ab und ist kein Regelfall.

  • Zitat von J-C: „Okay, wo ich herkomme, bezeichnet man die Lüftung der Klimaanlage nicht gerade als Durchzug, sondern als Komfortmerkmal. “ Sry, aber dann wundert mich ja wirklich nix. Eine Klimaanlage mag ja prinzipiell was angenehmes sein, wer aber je in DoSto, CJ usw. genau dort seinen Platz gefunden hat, wos stet in unterschiedlicher Intensität saukalt runterzieht, wird deine Ansicht nicht teilen.

  • Die Züge, die dann schnell vorbeirauschen, werden keinen auf die Pottendorfer bringen, weil sie ohne halt bis mind. Neustadt, wenn nicht sogar Bruck/Mur durchfahren. Inwiefern dort dann ein passables NV Angebot folgen wird, lass ich mich, ebenso wie auf der Südbahn noch überraschen.

  • Wie dicht muss man sein, dass man ÜBER einen Waggon klettert, statt z.b. dazwischen durch?

  • Er ist halt auch nur einer, der gern in der Zeitung steht, was angesichts bevorstehender (zwar nur GR) Wahlen ja verständlich ist. Inwiefern er glaubt, dass ganze 6 verliehene Garnituren just "seine" NWB betreffen, hat er natürlich nicht ausgeführt.

  • Diese Ankündigungspolitik mit einem Zeithorizont von meist mehr als 5 Jahren bei der Bahn ist echt gelungen. In der schnelllebigen Zeit heute interessiert das kaum wen und obendrein weiss man aus Erfahrung, dass sich bis dahin noch sehr viel ändern kann. Immerhin könnte man, wenns bei den aufzulassenden Stationen tatsächlich um eine etwaige Barrierefreiheit geht, die Zeit bis dahin zum Umbau nutzen, statt Halte aufzulassen.

  • Mir fehlt im Artikel die Begründung, wieso man hier keinerlei Bedarf für Ermittlungen gesehen hat, also rein gar nix unternommen wurde.

  • ÖBB-Vectron

    5047.090 - - Aktuelles

    Beitrag

    Und die Vectron verschleißen dann weniger? Bei aller grüner Bahn... Das, was ein RJ für 230 statt 200 Energie verbratet steht mMn eh in keiner Relation zum Fahrtzeitgewinn.