Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-30 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Der VOR hat am 2. 12. 2019 im Namen der Länder NÖ und Wien mit den WLB einen Verkehrsdienstevertrag für die Jahre 2020 - 2035 für den Betrieb der Badner Bahn abgeschlossen. Die APA-Meldung kann hier nachgelesen werden. Ich warte bereits darauf, dass WESTbahn auch diesen VDV wegen der Direktvergabe an die WLB beeinspruchen wird.

  • Wegen einer Weichenstörung sind zwischen Linz Hbf und Pregarten Zugfahrten voraussichtlich bis 08.12.2019, 12:00 Uhr nur eingeschränkt möglich. Für die Züge 1541, 1543, 1545, 1542, 1544 und 1546 wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Linz Hbf und Pregarten eingerichtet. Planen Sie bis zu 20 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

  • 52-Jähriger von Zug erfasst: Tot Im Bahnhof St. Pölten-Spratzern ist ein Mann Freitagfrüh von einem Zug erfasst worden. Laut Polizei war der 52-Jährige sofort tot. Der Bahnbetrieb musste während des Rettungseinsatzes etwa eineinhalb Stunden eingestellt werden. Online seit heute, 11.07 Uhr Gegen 7.00 Uhr wollte der 52-Jährige zu Fuß die Gleise überqueren. Dabei dürfte er aber laut Polizei den heranfahrenden Zug übersehen haben. Der Lokführer leitete zwar laut eigenen Angaben noch eine Notbremsung…

  • Zitat von verbindungsbahn: „Und erinnert nur mich die Steuerwagen-Front ein bissl an die 1014/1822? “ Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden. Hier zum Vergleich die Stirnfront der 1014 004: 013%20-%2019.10.18%201014.004%20%20003%20.%20005%20u.%20010%20in%20Neunkichen_1.jpg Foto: Erwin Tisch, aufgenommen am 18. 10. 2018 in Neunkirchen

  • [Bremen] Seilbahn-Machbarkeitsstudie

    dr. bahnsinn - - Ausland

    Beitrag

    5. Dezember 2019Holger Baars Seilbahn-Pläne geplatzt: Verkehrssenatorin setzt auf Straßenbahn Die Seilbahn sollte das Verkehrschaos im Bremer Stadtgebiet lösen und die Überseestadt anbinden. Laut Verkehrssenatorin Schaefer ist das finanziell nicht machbar. Eine Seilbahn in Bremen wird es nicht geben. Angedacht war, dass sie durch die Überseestadt gondelt und das tägliche Verkehrschaos behebt. Für Verkehrs- und Mobilitätssenatorin Maike Schäfer (Grüne) ist der Bau der Seilbahn in der Überseestadt…

  • Zitat von J-C: „......ob und welche Konsequenzen das haben wird, ist a unklar. “ Vorerst keine, denn ORF.at schreibt u. a. Folgendes: (.....) Verkehrsministerium wird vorerst nicht tätig (.....) Das Verkehrsministerium sieht derzeit jedenfalls keinen Grund zum Handeln – die Anzeige weise einige Ungereimheiten auf. Eine Sachverhaltsdarstellung an die Staatsanwaltschaft sei nicht erfolgt.

  • Dass eine Bahnfahrt Wien - Madrid vv. über 1.000 EURO kostet, während ein Flugticket um unter 100 EURO zu haben ist, soll sich nun ändern. Nachzulesen im Standard.

  • Um den Störungsthread von Meldungen zu länger zurückliegenden Streckenunterbrechungen freizuhalten, wurden alle Meldungen im Zusammenhang mit den Schneefällen und Murenabgängen im vergangenen November auf der Tauern- und Drautalbahn in einem eigenen Thread mit dem Titel "Katastrophen-November 2019" zusammengefasst. Ich bitte um Kenntnisnahme. Der Administrator

  • [DE] Die DB hat ein Aufzugssproblem

    dr. bahnsinn - - Ausland

    Beitrag

    Defekte Aufzüge bei der Bahn: Endstation Bahnsteig Stand: 05.12.2019 09:03 Uhr Wer mit schwerem Gepäck reist oder auf den Rollstuhl angewiesen ist, braucht Aufzüge in Bahnhöfen. Doch oft sind diese außer Betrieb. Eine Datenanalyse des BR zeigt, dass es sich um keine Einzelfälle handelt. Von Elisa Harlan, Niels Ringler, Maximilian Zierer, Maximilian Richt und Claudia Wörner, BR In Bahnhöfen in ganz Deutschland fallen täglich Aufzüge aus, viele sind für Wochen oder sogar Monate außer Betrieb. Das …

  • Jahresbilanz Schienennetz: Bahn investiert so viel wie nie Stand: 05.12.2019 14:09 Uhr Elf Milliarden Euro hat die Deutsche Bahn 2019 ins Schienennetz investiert - so viel wie nie. Ein Grund: wachsende Baukosten. Kritiker sehen weiteren Handlungsbedarf - nicht nur, weil die Bahn ihr Pünktlichkeitsziel erneut verfehlte. Die Deutsche Bahn hat 2019 mit knapp elf Milliarden Euro so viel Geld in das Schienennetz investiert wie bislang in keinem Jahr. 2018 waren es nach Unternehmensangaben noch 9,4 Mi…

  • Wegen einer technischen Störung auf der Strecke sind zwischen Fischamend und Regelsbrunn Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Es kommt zu vereinzelten Zugausfällen und Verspätungen bis zu 10 Minuten. Beachten Sie bitte die Lautsprecherdurchsagen und Monitoranzeigen am Bahnsteig. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

  • Streiks legen Verkehr in Frankreich lahm Wegen Streiks bei der staatlichen Bahngesellschaft SNCF und der Pariser Nahverkehrsgesellschaft RATP kommt es in Frankreich zu großen Verkehrsbehinderungen. Heute Vormittag stauten sich insbesondere in der Hauptstadtregion Paris die Autos, wie französische Medien berichteten. Konflikt um Pensionsreform Zahlreiche Gewerkschaften hatten im Konflikt um die geplante Pensionsreform zu den Protesten aufgerufen. Auch in den Schulen, im öffentlichen Dienst, in Kr…

  • Breitspurbahn nach Österreich? Gegner ziehen alle Register In Niederösterreich und dem Burgenland formieren sich Bürgerinitiativen und feilen an Strategien, um das Projekt zu verhindern. von Katharina Zach, Michael Pekovics Im Burgenland hat sich im Lauf des Jahres eine breite Front gegen die geplante Verlängerung der Breitspurbahn, Stichwort „Neue chinesische Seidenstraße“, gebildet. Weil der geplante Grenzübertrittspunkt zwischen Kittsee und Pama liegen könnte, wird im Burgenland befürchtet, d…

  • Zitat von westbahn: „Auch bei ÖBB-Produktion geht es derzeit rund “ Der Standard berichtet heute ausführlich darüber.

  • Wegen einer technischen Störung auf der Strecke sind zwischen Fischamend und Regelsbrunn derzeit keine Fahrten möglich. Wir haben für Sie einen Schienenersatzverkehr zwischen Fischamend und Regelsbrunn angefordert. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 60 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

  • Zitat von dr. bahnsinn: „5. TEN-T-Korridor Évora - Elvas - Badajoz: Zwischen Évora und Elvas finden keinerlei Arbeiten statt. Zwischen Elvas und der spanischen Grenze bei Badajoz findet derzeit eine Oberbauerneuerung statt, die nur sehr langsam vorankommt. “ Laut www.railwaygazette.com wird nun doch mit den Arbeiten zwischen Évora und Elvas oder zumindest beim ersten, 20,5 km langen Abschnitt zwischen Évora und Freixo begonnen, wobei die Arbeiten, die 130,5 Mio. EUR kosten, binnen 28 Monaten abg…

  • [P] Verkehrsdienstevertrag für die CP

    dr. bahnsinn - - Ausland

    Beitrag

    4. Dezember 2019 PORTUGAL: Am 28. November 2019 wurde zwischen der Regierung und der Staatsbahn Comboios de Portugal (CP) ein Verkehrsdienstevertrag mit einer Laufzeit von 2020 bis 2030 mit der Möglichkeit einer Verlängerung bis 2035 abgeschlossen. Der Verkehrsdienstevertrag schließt die Nahverkehrszüge, Regional- und Intercityverbindungen ein, ausgenommen davon sind die Alfa Pendular-Expresszüge. Der an die CP zu zahlende Preis wird jährlich neu festgelegt, für das Jahr 2020 sind 90 Mio. EUR re…

  • Zitat von KFNB X: „Für die Bahn bleibt kein Geld? “ Doch. Siehe hier: Nordrhein-Westfalen: Landeskabinett beschließt ÖPNV-Offensive 04. Dezember 2019 Nordrhein-Westfalen wird in den nächsten Jahren massiv in den ÖPNV investieren – dies schließt SPNV-Maßnahmen ein. Am 04.12.2019 hat das Landeskabinett die erstmals im November vorgestellte ÖPNV-Offensive beschlossen. So sind 1 Mrd. EUR für das „System-Upgrade“ der Stadt- und Straßenbahnen vorgesehen, 180 Mio. EUR stehen für 16 Maßnahmen im Schiene…

  • Rumänien: Verzögerung bei EMU-Tender 04. Dezember 2019 Die nationale rumänische Schiedsstelle CNSC hat Klagen der Schienenfahrzeughersteller Alstom und Siemens Mobility teilweise stattgegeben. Den Angaben aus Bukarest zufolge muss demnach das Angebot des Konsortiums der chinesischen CRRC und der rumänischen Astra Vagoane für die Lieferung von bis zu 80 neuen Elektrotriebzügen (EMU) erneut überprüft werden. Die Offerte war von der rumänischen Behörde zur Reform des Eisenbahnwesens ARF am besten b…

  • Deutsche Bahn: Börsengang von Arriva im Mai csm_Arriva_2_0562421dcc.jpg Zug von Arriva; Quelle: C. Müller 04. Dezember 2019 Die Deutsche Bahn will ihre Konzerntochter Arriva im nächsten Jahr an die Börse bringen. Ab Mai soll ein Minderheitsanteil angeboten werden, über einen Zeitraum von drei Jahren dann die übrigen Aktien. Dies hat laut der Nachrichtenagentur dpa DB-Chef Richard Lutz am 04.12.2019 angekündigt. „Wir wollen auf jeden Fall nächstes Jahr in den Börsengang gehen und dann etwas gestr…

  • Scheint doch nicht so ein Renner zu sein. Flixbus stellt die E-Bus-Fernverbindung Mannheim - Frankfurt wieder ein. Nachzulesen auf Der Standard

  • Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Altmünster am Traunsee und Traunkirchen derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Gmunden und Ebensee wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 20 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

  • Vor zehn Jahren Baubeginn des BBT Vor zehn Jahren haben die Arbeiten am Brenner Basistunnel (BBT) begonnen. Bisher wurde die Hälfte des 230 Kilometer langen Tunnelnetzes ausgebrochen. LH Günther Platter (ÖVP) forderte die EU am Mittwoch auf, mehr Druck für den Bau der Zulaufstrecken auszuüben. Online seit heute, 14.41 Uhr Der Brenner-Basistunnel soll die längste unterirdische Eisenbahnverbindung der Welt werden. Die Gesamtkosten des Projekts bezifferte die Brenner-Basistunnel-Gesellschaft mit 9,…

  • Wegen eines Unfalles sind zwischen Ebenfurth und Neufeld an der Leitha derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Ebenfurth und Neufeld an der Leitha wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 25 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

  • Wegen eines defekten Zuges auf der Strecke waren zwischen Wien Mitte und Wien Hbf bis 12:59 Uhr nur eingeschränkt Fahrten möglich. Planen Sie derzeit noch bis zu 10 Minuten mehr Reisezeit ein. Quelle: ÖBB-Streckeninfo

  • Porto: CRRC wird Stadtbahnen liefern 04. Dezember 2019 Metro do Porto hat CRRC Tangshan zum bevorzugten Bieter für die Lieferung und Wartung von 18 Niederflur-Stadtbahnen ausgewählt. Der chinesische Hersteller wurde im April neben Škoda und Siemens als einer von drei potenziellen Bietern in die engere Wahl gezogen. Das CRRC-Angebot soll im August wegen Bieterunregelmäßigkeiten disqualifiziert worden sein, wurde aber nach Klarstellungen im November wieder eingesetzt. Das CRRC-Angebot soll bei ein…

  • Belgien: SNCB, Infrabel und Lokführer wegen Unfall Buizingen verurteilt 04. Dezember 2019 Am 15.02.2010 kam es in Buizingen zu einem folgenschweren Zugzusammenstoß, in dessen Folge 19 Menschen starben. Jetzt hat der Polizeigerichtshof in Brüssel die ersten Urteile gefällt. Der Richter vertrat die Ansicht, dass alle drei beteiligten Parteien – Infrabel, SNCB/NMSB und der Triebfahrzeugführer – schuldig und verantwortlich für die Tragödie seien. Letzterer erklärt, sein Signal habe „Grün“ gezeigt, d…

  • 110 Jahre Donauuferbahn

    dr. bahnsinn - - Historisches

    Beitrag

    Am 2. Dezember feierte die Donauuferbahn bzw. die beiden Torsi Krems - Emmersdorf und Grein-Bad Kreuzen - Weins-Isperdorf ihr 110-jähriges Bestandsjubiläum. In Antwort #514 gibt es eine lesenswerte illustrierte Streckenbeschreibung aus dem Jahr 1910.

  • Laut NÖN fand eine vom VOR initiierte Probefahrt mit einem E-Bus für Pressevertreter und Politiker statt, um die Alltagstauglichkeit der E-Busse zu demonstrieren. Interessant dabei: Das Interesse der Lokalpolitiker war sehr überschaubar: Außer einer ÖVP-Bürgermeisterin und dem Mobilitätsbeauftragten schwänzten alle Ortspolitiker die Probefahrt. Wahrscheinlich scheuten sie es, durch ihre Teilnahme als Befürworter der E-Busse abgestempelt zu werden.

  • Neues von der Ybbstalbahn

    dr. bahnsinn - - Schmalspur

    Beitrag

    Lautstark für die Bahn bei Klimademo Beim nächsten Protest am 7. Dezember steht (regionale) Mobilität im Fokus. Von NÖN Redaktion. Erstellt am 04. Dezember 2019 (03:28) 171.840.164 Der nächste Waidhofner Klimaprotest findet am Samstag, 7. Dezember, wieder um kurz vor 12 Uhr statt. Foto: Lisa Hofbauer Die Mobilität wird beim nächsten und letzten Klimaprotest in diesem Jahr im Fokus stehen. Dabei werden auch konkrete Forderungen an die lokalen, regionalen Politiker gestellt: „Was spricht gegen ein…