Seite zum fertiggestellten Wiener Hauptbahnhof

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=4010 link=topic=13120.msg122741#msg122741 date=1273587973]
    Übrigens: Woher willst du wissen, dass die U1 eher schwer erreichbar sein wird?
    [/quote]

    Weil ich von meiner Familie darauf schließe.

    Meine Großmutter ist 72, hat einen Stock und kaputte Knie.
    Für die 5min zum Bus, die ich brauch, braucht sie 10min,
    und zum Billa (12min Gehweg entfernt) geh fast immer ich, weil ihr der Weg zu beschwerlich ist.

    Nun, mit Koffer ist das für ältere Menschen sicher nicht einfach, egal ob der Koffer Rollen hat oder nicht.

    Daher behaupte ich mal generell dass es für ältere Menschen - und man darf nicht vergessen - auch Rollstuhlfahrer - sicher günstiger wäre, ein leistungsstarkes Öffiangebot direkt vor den Türen des HBF's zu haben.
    (damit scheiden Busse und der D bereits aus, Bsp 13A - der geht schon jetzt über)
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=railjet16er link=topic=13120.msg122747#msg122747 date=1273599341]
    Weil ich von meiner Familie darauf schließe.
    [...]
    Daher behaupte ich mal generell dass es für ältere Menschen - und man darf nicht vergessen - auch Rollstuhlfahrer - sicher günstiger wäre, ein leistungsstarkes Öffiangebot direkt vor den Türen des HBF's zu haben.
    (damit scheiden Busse und der D bereits aus, Bsp 13A - der geht schon jetzt über)
    [/quote]

    Wieso scheidet dann der D-Wagen aus? Der wird direkt unter den Hauptbahnhofbahnsteigen sein. Und die U2 wird nicht so viel näher sein, da werden die Zugangswege wohl etwas weiter sein.

    [quote author=KFNB X link=topic=13120.msg122743#msg122743 date=1273589969]
    EDIT: Die U-Bahn extra hinführen, wäre natürlich nicht sinnvoll, aber sie gezielt 1km daneben verlaufen zu lassen grenzt schon an Verarschung.
    [/quote]

    Die ganze U2-Süd ist sinnlos. Egal ob zum Eurogate, nach St. Marx, zur Gudrunstaße oder zum Hauptbahnhof. Man muss eine U-Bahn nicht der Verlängerung wegen verlängern, es sollte halbwegs sinnvoll sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 4010 ()

  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Angesichts der prognostizierten Kostensteigerungen beim einstigen rathäuslichen Liebkind Cable Liner scheint der Herr Bürgermeister immer mehr kalte Füße zu bekommen, je näher der Wahltermin kommt. Plötzlich verspürt er keine "semierotischen" Gefühle mehr, wenn es um den Cable Liner geht.
    Was bevorstehende Wahlen so alles bewirken können, wenn man plötzlich merkt, dass einem die öffentliche Meinung voll ins Gesicht bläst...... ;D

    Nachzulesen hier: wien.orf.at/stories/442182/

    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Die Wiener ÖVP fordert nunmehr zur künftigen Verkehrsanbindung des Hauptbahnhofes einen runden Tisch.

    Nachzulesen hier: wien.orf.at/stories/443314/

    Interessant die Ansicht des ÖVP-Abgeordneten Hoch, wonach man "relativ schnell die eine oder andere U-Bahn-Station errichten könne". Ja eh, geht fast genauso einfach wie Sandburgen bauen. ;D ;D ;D

    dr. bahnsinn
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Heute erfolgt die Gleichenfeier für den zu Info-Zwecken errichteten, 67 m hohen und 4,2 Mio. € teuren "Bahnorama"-Aussichtsturm am gelände des neuen Hauptbahnhofes.
    Jaja, in Vorwahlzeiten muss für die Politiker auch ein millionenteurer Info-Aussichtsturm im Budget für den neuen Hauptbahnhof drin sein.....

    Nachzulesen hier: wien.orf.at/stories/443791/
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Der heutige KURIER nimmt sich wieder einmal des Themas neuer Hauptbahnhof an und bestätigt damit nur, was die Insider eh schon wissen. Der Bau des Hauptbahnhofes ist nur ein Vorwand, um die rundum situierten Immobilien aufzuwerten und besser vermarkten zu können. Das heißt, man verpasst der Stadt einen Hauptbahnhof, den sie eigentlich nicht braucht, um besser Reibach machen zu können. Die Bahn quasi als Nothelfer für die "notleidende" Immobilienbranche. ;D

    Nachzulesen hier: kurier.at/immo/gewerbe/2015234.php
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=Hofbauer link=topic=13120.msg125348#msg125348 date=1278665277]
    Und was genau hast du dagegen, wenn jemand "Reibach" machen will?
    [/quote]

    Ich habe nichts gegen "Reibach" machen. Wer's kann, der soll es. Was mich stört, ist, dass man die Notwendigkeit der Errichtung des Hauptbahnhofes zum Vorwand nimmt, um Immobilien aufzuwerten. Soll heißen: Ich verbrate Steuermillionen für ein Produkt, das im Grunde niemand braucht, um im Gegenzug auf der anderen Seite fette Gewinne durch Wertsteigerung der umliegenden Immobilien einzustreifen.
    Jetzt erklär mir bitte, dass das moralisch eh alles okay ist.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Warum müssen Geschäftemacher, die "Reibach" machen wollen, moralisch sein? Wenn es ihnen gelingt, dem Staat viel Geld herauszulocken, dann zeigt das doch nur, dass die Geschäftemacher ihren Job verstehen! Steht das Wort "Moral" eigentlich noch im Duden?
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=Hofbauer link=topic=13120.msg125353#msg125353 date=1278666747]
    Steht das Wort "Moral" eigentlich noch im Duden?
    [/quote]

    Ja. Ich habe aber jetzt nicht vor, darüber zu diskutieren, ob es in der heutigen Zeit der Geschäftemacherei zum guten Ton gehört oder es geradezu eine Notwendigkeit ist, moralische Wertvorstellungen mit Füßen zu treten. Wer es für notwendig erachtet bzw. gutheißt, soll es meinetwegen tun. Ich nehme aber für mich in Anspruch, dieses Verhalten zumindest für anrüchig zu halten.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Morgen, Donnerstag wird im Beisein politischer Prominenz (jaja, die Wiener Wahl lässt grüßen) der 4,5 Mio. € teure Hauptbahnhof-Aussichtsturm "bahnorama" eröffnet. Des einen Leid (pure Geldverschwendung, sagen die lärmgeplagten Anrainer), des anderen Freud' (sagen die Bahnfreunde).

    Nachzulesen im KURIER: kurier.at/nachrichten/wien/2024876.php

    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=dr. bahnsinn link=topic=13120.msg127343#msg127343 date=1282252892]
    Hier derstandard.at/1271377007098/B…oesste-Baustelle-von-oben gibt's Panorama-Fotos vom Hauptbahnhof-Bau, aufgenommen vom Bahnorama-Turm aus.
    [/quote]

    Interessante Sache, daß mit dem Aussichtsturm !

    Weiß übrigens hier im Forum wer, ob der Bunker unter dem "alten" letzten Südbahnhof, welcher u.a. einst auch die Modellanlage der MEG Wien Süd beherbergt hat und der ja als eine Bauwerk für die Ewigkeit galt, schon geknackt und beseitigt wurde ?

    mfg
    1042erfreak
  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    Hier
    http://www.wienerzeitung.at/default.aspx?tabID=5114&alias=Dossiers

    siehst du rechts die Südbahnhof-Webcam vom Gürtel Höhe Kassahalle.


    Da der ganze Platz sichtbar eine "Gatschwüste" ist - und planiert, jedoch mit so komischen Formen - nehm ich schon an, dass man alle Betonteile dort bereits entfernt hat.

    - oder täusche ich mich da?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von railjet16er ()

  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=1042erfreak link=topic=13120.msg127350#msg127350 date=1282267378]
    [quote author=dr. bahnsinn link=topic=13120.msg127343#msg127343 date=1282252892]
    Hier derstandard.at/1271377007098/B…oesste-Baustelle-von-oben gibt's Panorama-Fotos vom Hauptbahnhof-Bau, aufgenommen vom Bahnorama-Turm aus.
    [/quote]

    Interessante Sache, daß mit dem Aussichtsturm !

    Weiß übrigens hier im Forum wer, ob der Bunker unter dem "alten" letzten Südbahnhof, welcher u.a. einst auch die Modellanlage der MEG Wien Süd beherbergt hat und der ja als eine Bauwerk für die Ewigkeit galt, schon geknackt und beseitigt wurde ?

    mfg
    1042erfreak
    [/quote]
    Der Bunker wurde schon vor längerer Zeit entfernt, sein Platz ist auf dem Webcam-Bild der Wiener Zeitung ganz links zu erkennen(die grosse rechteckige Grube)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CBT ()

  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof


    Danke für die Info an User railjet16er und CBT.

    Eine kurze Nachfrage zum Schicksal der ehedem im Bunker unter dem Südbahnhof "eingebauten" großen Modellbahnanlage der MEG Wien Süd:
    Laut http://www.wienerzeitung.at/default.aspx?tabID=5114&alias=Dossiers
    sind ja Teile der Modellbahnanlage der MEG Wien Süd nunmehr in der Pädak Favoriten eingelagert.

    Weiß vielleicht wer aus der Forengemeinde, ob die Anlage (oder Teile davon) wieder aufgebaut werden und ob dies vielleicht in den Räumlichkeiten der erwähnten Pädak Favoriten geschehen wird ?

    Anbei die entsprechende Textpassage aus dem Artikel der Wiener Zeitung:
    "Im größeren Bunker betrieb bis zum Vorjahr ein Modellbauverein eine der größten Modelleisenbahn-Anlagen Österreichs (ca. 700 Meter Gesamt-Gleislänge); die Anlage liegt nun zerlegt in der Pädak Favoriten. Bis Ende Mai sollen die Bunker, bis Ende Juni auch alle anderen Baureste am Bahnhofs-Areal abgebrochen sein. Was bis dahin noch im Geröll auftaucht, erwarten die Experten aber mit Spannung."
    Quelle: http://www.wienerzeitung.at/default.aspx?tabID=5114&alias=Dossiers

    mfg
    1042erfreak

  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [quote author=1042erfreak link=topic=13120.msg127370#msg127370 date=1282302093]
    Weiß vielleicht wer aus der Forengemeinde, ob die Anlage (oder Teile davon) wieder aufgebaut werden und ob dies vielleicht in den Räumlichkeiten der erwähnten Pädak Favoriten geschehen wird ?
    [/quote]

    Meine Infos sind Letztstand 12.12.2009 - sie müssen also nicht stimmen!

    Das war der letzte Betriebstag des wr. Südbahnhofes. Damals waren auf dem ostseitigen Teil der Halle paar Infotafeln bezüglich des Hauptbahnhofprojektes aufgestellt, eine davon auch mit Thema Modellbahnclub.

    Dort war vermerkt, dass in der Pädak zumindest paar Teile/Abschnitte wiederaufgebaut und zugänglich gemacht werden sollen, bis der definitive, neue Standort am wr. Hauptbahnhof bezogen ist. (Wohl auch im Kellergeschoß desselben.)

    Wie gesagt, Stand vom 12.12.09 von einer ÖBB-Infotafel - ich leg meine Hand dafür nicht ins Feuer, aber eine erste Info is es mal!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von railjet16er ()

  • Re: Seite zum geplanten Wiener Hauptbahnhof

    [size=14pt]Hauptbahnhof: ÖBB-eigene Konkurrenz[/size]

    Ein Überangebot an Büros und Wohnungen drückt die Preise am Hauptbahnhof. Die ÖBB sind aber selber schuld.

    Während die Arbeiten am Hauptbahnhof auf Schiene sind (2012 fahren die ersten Züge), hinken die ÖBB-Grundstücksverkäufe für die Bahnhofscity hinterher.
    Aus diesem Grund wird es für den Areal-Anbieter, die ÖBB-Immobilien GmbH, bis Ende 2010 doppelt spannend. Denn die Verhandlungen für eines der "Filetstücke", dem Areal "InterCity" am Wiedner Gürtel gehen ins Finale. Unternehmenssprecher Robert Wolf: "Wir können die Interessenten erst nach Vertragsabschluss bekannt geben. Auf diesem Areal sollen Hotels, Gastronomie und Büros entstehen."
    Parallel dazu endet mit 22. Oktober die Angebotsfrist für das Baufeld neben der geplanten ÖBB-Zentrale. Hier sollen Büros und Wohnungen entstehen. Mindestkaufpreis 15,12 Millionen Euro.

    Ansonst laufen die Geschäfte schleppend. Fix sind die Zentrale der Erste Bank (Landstraßer Gürtel/Arsenalstraße), der Bau des ÖBB-Konzern-Zentrums mit 23 Geschoßen, ein Abschluss mit dem Bauträger Seeste und die Errichtung von 1160 Wohnungen durch den Wohnfonds Wien.

    [size=12pt]Stadt in der Stadt[/size]

    Hauptbahnhof Wien Zur Erinnerung: Neben dem Durchgangsbahnhof sollen 5000 Wohneinheiten für 13.000 Menschen, Büros mit 20.000 Arbeitsplätzen und ein Einkaufszentrum mit 110 Geschäften errichtet werden. Damit die Stadt in der Stadt hohe Lebensqualität garantiert, sind ein Schulcampus, Kindergärten und ein Park geplant. Gesamtinvestition: zwei Milliarden Euro.

    Doch die ÖBB machen sich selbst Konkurrenz. Denn am Nord- und am Westbahnhof bietet die Bahn ebenfalls attraktive Flächen an. Zusätzlich stehen in der Stadt tausende Büros leer und der pulsierende Wohnbau gilt als weitere Konkurrenz. Die ÖBB können daher nur langsam verkaufen. Denn das Überangebot drückt die Preise.

    [size=12pt]Behinderungen[/size]

    Neben der Verwertung des 59 Hektar großen Bahnhof-Areals (so groß wie der 8. Bezirk) sorgen ab kommender Woche Arbeiten am Hauptbahnhof für Behinderungen. So muss die Eisenbahnbrücke über die Gudrunstraße bei der Absberggasse in Favoriten renoviert werden. Von 19. bis 23. und von 27. bis 30. Oktober werden in den Nachtstunden Fahrbahnen gesperrt. Es muss auch mit Totalsperren gerechnet werden.

    Letztes Update am 15.10.2010, 15:57

    Artikel vom 15.10.2010 15:00 | KURIER | Michael Berger |


    Quelle: KURIER
    dr. bahnsinn - der Forendoktor