Teleobjektiv

  • Teleobjektiv

    Hi,

    morgen möchte ich mir ein Teleobjekiv kaufen und habe schon eines gefunden: http://www.saturn.at/produktinfo/?parentCat=T00.00.12.10.&cat=N08.02.02.03.&sku=1080394

    Allerdings steht in Wikipedia, dass die Nikon D60 keinen eigenen Fokusmotor besitzt und deswegen ein Objektiv mit Ultraschallmotor braucht.
    Das Problem ist: Ich habe ein Budget von ca. 160€, und damit bekomme ich kein Objektiv mit solch einem.
    Ist dieser Motor wirklich unbedingt nötig? Gibt es billige Objektive mit diesem Motor? Ich habe bis jetzt noch keines entdeckt :(

    lg
  • Re: Teleobjektiv

    Um den AF (AutoFocus) zu nutzen brauchst du den Motor. Ansonsten steht dir der Manuelle "Motor" zur verfügung. Um welches Objektiv handelt es sich den eigentlich, und Tamron und Sigma sin auch ausgezeichnete Alternativen ;)
  • Re: Teleobjektiv

    Also ich kann nur sagen das ein 16x 85 VR sowieso nicht das Optimum ist. Denn das funktioniert nicht. Darum verwende lieder eine eigenes Objektiv für den Nah oder Fernbereich. Und mit dem 80-400 VR bin ich zum Beispiel sehr zufrieden.
    Für die anderen Bereiche habe ich ein 24 -70 1:2,8 und noch ein Weitwinkel!
  • Re: Teleobjektiv

    297.401 schrieb:


    Das solltest mit einem Nikon doch auch machen, es ist nämlich nicht immer Gold was glänzt (16x85VR z.B) und darum fällt schon mal der Postversand weg ;)


    Bei aller Freundschaft, aber du glaubst nicht wirklich, dass ein Nikkor bei mir per Post kommt. Schon gar nicht, wenn es 1500,-- kostet.

    LG
    H.P.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HP ()

  • Re: Teleobjektiv

    2016 schrieb:


    Also ich kann nur sagen das ein 16x 85 VR sowieso nicht das Optimum ist. Denn das funktioniert nicht. Darum verwende lieder eine eigenes Objektiv für den Nah oder Fernbereich.


    ????????????????????????????????? (soll leichte Verwunderung ausdrücken ;) )

    Also: der Aussage, dass man ein Objektiv für den Nahbereich oder für den Fernbereich haben sollte, trete ich entschieden entgegen. Es geht auch mit Zooms. Mein 17-55 (nein, nicht das, was man im Kit mitbekommt, ich hab das andere, schwere, große) ist im Grunde genau so ein Objektiv, und es liefert prächtigste Bilder. Das 18 - 70 von Nikon war ebenso nicht schlecht (günstig zu bekommen) und selbst das 18 - 200 ist brauchbar (vorausgesetzt, man weis, wie man damit umgeht).

    Und nun zu deinem favorisierten 80 - 400. Urteil Gurke, vor allem, was die Technik anbelagt. Der Autofocus ist eine Zumutung, selbst damals gab es bei Nikon schon den Silent Wave, aber leider hat die Optik den Stangenfocus, somit muss der Kameramotor die Arbeit verrichten...


    297.401 schrieb:


    Das hast du falsch verstanden, Objektive kauft man beim Händler Vorort und nicht im Internet


    Auch das kann ich nicht so stehen lassen - ich habe selbst bis jetzt 3 Objektive über den Versandhandel bezogen und hatte 3 mal keine Probleme. Allerdings waren es auch hochpreisige Objektive. Auch bei den günstigen verhält es sich nicht anders, nur die Serienstreuung größer zu sein und der Händler kann nicht jedes Objektiv testen. Daher ist es durchaus möglich, eher eine Gurke zu erwischen. Wobei eben nicht der Händler dran dioe Schuld trägt (der greift nur ins Regal, wo 100 gleiche Schachteln lagern)... Übrigens: es gibt auch Händler, welche mit speziellen Packetdiensten arbeiten, die auf "heikle" Wahre spezialisiert sind. Und ich behaupte mal, dass so manches Objektiv am Packetweg zärtlicher behandelt wurde als bei einem Profi - das Zeug ist ein Gebrauchsgegenstand und hält was aus. ;)

    MFG E.S.G.
    Sollte jemand einen Rechtschreibfehler finden, darf der Finder den Fehler behalten, Finderlohn gibt es keinen ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von E.S.G. ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher