Umbausatz Reihe 135 von Kröß

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Anbei eine kurze Bilderfolge vom Bau der 135 auf Basis der KMB 35er und des von Kröß erhältlichen Bausatz. Der Umbau geht recht schnell von statten, die Teile sind sehr passgenau. Ich hab die Maschine vor ca. einem Jahr gebaut.







    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1012.001 ()

  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    @ max82

    Feine Sache, Deine umgebaute KMB/Krößsche 135er.
    Irre ich mich, oder liegt da ganz hinten am Tender sogar etwas Anbrennholz ?

    Wirklich beachtlich finde ich auch, mit welchem Tempo Du hervorragende Modelle "produzierst",
    Hut ab ;) !

    Aufgrund des Faktums, daß das KMB-Basismodell im Moment kaum mehr erhältlich ist (und wenn doch, dann zu exorbitanten Preisvorstellungen), ist die 135er-Umbauversion gegenwärtig leider sowieso unerreichbar !

    Und ob Roco als Käufer der KMB-Formen die "großen" KMB-Dampfer jemals wieder einmal auflegen wird ??

    Zwei Fragen hätte ich noch zur Beschriftung:
    1) Decals auf feinem Trägerfilm aufgedruckt oder Abreibebogen ?
    2) Schon im Bausatz von Kröß includiert oder selber angefertigt ?

    mfg
    1042erfreak


  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Du hast die Lok sehr schön hingekriegt.

    Ich hab bei mir vorerst mal die 35er zum Supern mit dem Kröß-Zurüstsatz in Arbeit, wobei ich allerdings von der Gußqualität einiger Bauteile eher entäuscht war. Hab ich da einfach die letzten Gußreste erwischt oder ist das bei Kröß Standard? Seitdem hab ich nix mehr gekauft (wobei das auch mit daran liegt, dass ich vorhabe, erstmal meine herumliegenden Bausätze zu verarbeiten). Anbei Bilder der Kröß'schen Laternen und Puffer (neben einem Gerard- sowie Weinert-Vergleichsmuster) und auch einige Bilder vom Arbeitsstand meiner 35er (leider von vor gut 3 Jahren - soviel zu meiner Performance :'()

    Jürgen









    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1012.001 ()

  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Aufgrund des Faktums, daß das KMB-Basismodell im Moment kaum mehr erhältlich ist (und wenn doch, dann zu exorbitanten Preisvorstellungen), ist die 135er-Umbauversion gegenwärtig leider sowieso unerreichbar !

    Gott sei Dank, habe ich mir 2 35er auf Vorrat gekauft, um sie umzubauen. Erst wolte ich es ja selber machen. Also Zylinder und so selber nachbauen, habe mich dann aber umentschieden und mir einen Kröß-Umbausatz zum Umbau auf Flachschieber-Verbund gekauft. Den 2ten Umbausatz werde ich mir auch noch zulegen, ........ und dann zum Stapel der noch nicht zusammengeetzten Bausätze dazulegen. Ein Jammer! Aber ich schwör, ich bau sie noch zusammen!!!!
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    @ max82

    Feine Sache, Deine umgebaute KMB/Krößsche 135er.
    Irre ich mich, oder liegt da ganz hinten am Tender sogar etwas Anbrennholz ?
    Hallo 1042erfreak!

    Ja, die Holzatrappe war allerdings als Weißmetallgussteil beim Bauatz dabei. Ich habe es nur entsprechend farblich behandelt.
    Wirklich beachtlich finde ich auch, mit welchem Tempo Du hervorragende Modelle "produzierst",
    Hut ab ;) !
    Wie oben erwähnt, habe ich die Lok bereits vor über einem Jahr umgebaut. Andererseits, dazwischen habe ich die 989, 956, 1040 und die Henschel-Schneeschleuder gebaut...
    Aufgrund des Faktums, daß das KMB-Basismodell im Moment kaum mehr erhältlich ist (und wenn doch, dann zu exorbitanten Preisvorstellungen), ist die 135er-Umbauversion gegenwärtig leider sowieso unerreichbar !

    Ja, das ist leider ein Problem. Ich habe mir damals sicherheitshalber 4 Stk. bei KMB gekauft und 2 Kröß-Umbausätze. Einer davon schlummert noch in der Schublade.
    Ich denke schon, dass die Lok von Roco wieder erscheinen wird. Allerdings ist die Auflage seitens KMB noch nicht allzulange her.
    Zwei Fragen hätte ich noch zur Beschriftung:
    1) Decals auf feinem Trägerfilm aufgedruckt oder Abreibebogen ?
    2) Schon im Bausatz von Kröß includiert oder selber angefertigt ?

    Es gibt eine Beschriftung auf Schiebebild-Basis von Kröß, allerdings habe ich diese nicht verwendet (bin kein Freund von Schiebebildern-diese haben immer einen unnatürlichen Glanz). Ich habe daher eine Aufreibebeschriftung gezeichnet und drucken lassen.
    Anbei Bilder der Kröß'schen Laternen und Puffer (neben einem Gerard- sowie Weinert-Vergleichsmuster) und auch einige Bilder vom Arbeitsstand meiner 35er (leider von vor gut 3 Jahren - soviel zu meiner Performance :'()

    Gerade bei den Messing- und Neusilbergussteilen ist die Qualität stark schwankend. Die Weissmetallteile sind normal ok.

    LG
    Markus
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Ich finde es toll, welche "Schätze" an schönen Modellen bzw. Umbauten nun hier im Forum präsentiert werden.
    Erstaunlich auch für mich, daß doch sehr viele User hochwertige Umbausätze ihr Eigen nennen, diese nun schön langsam fertig bauen und diese auch fotografisch einem größeren Kreis eben hier im Forum vorstellen.

    Eine kurze Nachfrage zum Vorbild der BR 35 bzw. 135:

    Bis wann waren diese Lokreihen bei den ÖBB in Verwendung und wieviele Exemplare gab es denn davon überhaupt ?
    Gab es über die BR 35/135 nicht auch einmal eine Ausgabe der Bahn im Bild-Reihe ?

    @ max82
    Ich würde mich unheimlich freuen, wenn Du in nächster Zeit vielleicht wieder einmal einen Erfahrungsbericht über einige Deiner weiteren Umbauprojekte (speziell die 1040er würde mich interessieren) hier im Forum samt einigen Fotos einstellen könntest.
    Bitte - Danke ;) !


    mfg
    1042erfreak

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1042erfreak ()

  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Eine kurze Nachfrage zum Vorbild der BR 35 bzw. 135:

    Bis wann waren diese Lokreihen bei den ÖBB in Verwendung und wieviele Exemplare gab es denn davon überhaupt ?
    Gab es über die BR 35/135 nicht auch einmal eine Ausgabe der Bahn im Bild-Reihe ?

    Das BiB 53 ist den beiden Baureihen gewidmet, die folgenden Informationen stammen daraus. Mit Jahresende 1953 gab es je 37 Stk. 35 und 135. Die Ausmusterung bei der Reihe 135 begann 1957 und war 1962 abgeschlossen. Die 35 wanderten bis 1968 auf´s Abstellgleis.
    @ max82
    Ich würde mich unheimlich freuen, wenn Du in nächster Zeit vielleicht wieder einmal einen Erfahrungsbericht über einige Deiner weiteren Umbauprojekte (speziell die 1040er würde mich interessieren) hier im Forum samt einigen Fotos einstellen könntest.
    Bitte - Danke ;) !

    Ok, werde mein Möglichstes tun! ;)
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Eine kurze Nachfrage zum Vorbild der BR 35 bzw. 135:
    Bis wann waren diese Lokreihen bei den ÖBB in Verwendung und wieviele Exemplare gab es denn davon überhaupt ?
    Gab es über die BR 35/135 nicht auch einmal eine Ausgabe der Bahn im Bild-Reihe ?
    ÖBB 35.201 - 241 -> ex DRG 35 201 - 241 -> ex KkStB 429.9, 1C1-h2, Bj 1913-18, +1968
    ÖBB 35.242 -> ex DRG 35 300 -> ex KkStB 429, Umbau 1C1-h2, Umbau 1940, +1965
    ÖBB 35.251 - 259 -> ex 688.003 - 027 -> ex FS 688 (KkStB 429.9), 1C1-h2, Bj. 1913-17, +1966
    ÖBB 135.301 - 346 -> ex DRG 35 301 - 346 -> ex KkStB 429, 1C1-h2v, Bj. 1909-16, +1962

    Die Nummern der einzelnen Loks waren

    Rh 35:
    35. 201, 202, 203, 204, 205, 206, 207, 208, 210, 211, 212, 213, 214, 216, 217, 218, 221, 222, 223, 224, 226, 227, 229, 230, 231, 232, 233, 234, 235, 237, 239, 241

    von der FS:
    35. 251, 252, 253, 254, 255, 256, 257, 258, 259

    Rh 135:
    135. 301, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310, 311, 312, 313, 314, 315, 316, 318, 319, 321, 323, 325, 328, 329, 330, 331, 332, 334, 335, 336, 337, 338, 339, 340, 341, 342, 343, 344, 345, 346

    Angaben aus: Martin Sindelar: Gesamtverzeichnis österr. Eisenbahntriebfahrzeuge, Ausgabe 1987.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von railjet16er ()

  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Wie gehts dir denn eigentlich mit Planung und Bau deiner Anlage?
    Die Planung ist abgeschlossen.
    Da ich, wie schon berichtet in den Raum neuerlich einen Feuchtigkeitseinbruch hatte, konnte ich nicht beginnen. Der Raum muss neuerlich saniert werden. Im Moment streite ich mich mit der Versicherung herum, und bin auch mit der Tatsache konfrontiert, dass mir einen Baufirma für die Sanierung der Kellerabdichtung etwa 40000.- Euro in Aussicht stellt….die ich nicht habe. Im Moment weiß ich also nicht was ich tun soll und der Bau der Anlage ist wieder einmal am Abstellgleis.
    Wie viele Bausätze sind es den? Bei mir derzeit 3 Stk.: BR95, Spantenwagen (Lackierungsarbeiten wurden begonnen) und ein Breuer Schienetraktor.......
    Der 4te wird noch nicht verraten............
    95, 57, 989, 78 Letztversion aus MSE und Eigenbauteilen, Klein 93 auf Maß bringen (Gehäuse vorhanden), 1080 Umbau auf Messingrahmen. 5070 Getriebeumbau. Dazu: Sanierung 4060 (Messingteile fallen immer wieder ab) Sanierung von 12.03 (Lok-Tenderkurzkupplung will irgendwie nicht). Das sind nur die Highlights.
    Rh 135:
    135. 301, 304, 305, 306, 307, 308, 309, 310, 311, 312, 313, 314, 315, 316, 318, 319, 321, 323, 325, 328, 329, 330, 331, 332, 334, 335, 336, 337, 338, 339, 340, 341, 342, 343, 344, 345, 346
    Ergänzung: Bis 135.311 Flachschieber auf der Niederdruckseite danach auf beiden Seiten Kolbenschieber

    Lg Walter
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß


    Wie viele Bausätze sind es den? Bei mir derzeit 3 Stk.: BR95, Spantenwagen (Lackierungsarbeiten wurden begonnen) und ein Breuer Schienetraktor.......
    Der 4te wird noch nicht verraten............

    95, 57, 989, 78 Letztversion aus MSE und Eigenbauteilen, Klein 93 auf Maß bringen (Gehäuse vorhanden), 1080 Umbau auf Messingrahmen. 5070 Getriebeumbau. Dazu: Sanierung 4060 (Messingteile fallen immer wieder ab) Sanierung von 12.03 (Lok-Tenderkurzkupplung will irgendwie nicht). Das sind nur die Highlights.
    ...
    Lg Walter

    Und war da nicht auch einmal von einem 1280er-Fahrwerk die Rede ... ? 8) 8) ;D
    Aber zum Ursprungsthread hier ist dies wirklich schon ziemlich OT.

    mfg
    1042erfreak
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Jo, hab ich vergessen, obwohl der Plan vor mir liegt..... Das Alter.....

    Um nicht OT zu bleiben, muss mir nun etwas zur 135 einfallen
    .
    .
    .
    Ah ja: Ich werde nie verstehen warum Klein diese Lok nicht selber angeboten hat. Zwischen der 35 und 135 mit Kolbenschiebern gab es, von den Zylindern abgesehen, äußerlich weniger Unterschiede als innerhaln der 35 Reihe.
    .
    Uff

    lg Walter
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    Die Planung ist abgeschlossen.
    ... und der Bau der Anlage ist wieder einmal am Abstellgleis.

    Oje, das klingt nicht gut. Da bin ich fast froh, dass ich noch keinen Anlagenraum hab. Bei mir ist es ja so, dass ich meine Anlage für einen gedachten künftigen Anlagenraum plane (Planung steht mit den wesentlichen Bereichen) und einzelne Abschnitte baue (Anschluß zur Waldbahn ist fertig, siehe eigener Thread, derzeit baue ich an der "Porzellanfabrik").
    ... 5070 Getriebeumbau....

    Das habe ich auch vor. Ich hab den Muchbausatz, bin aber mit dem Fahrwerk unzufrieden. Was hast du da konkret vor?

    Sonstige Projekte? Zwei 35er sind in Bearbeitung (unter Verwendung Kröß-Teile), eine 86er (gesupert und lackierfertig), ein Heinl-Mischvorwärmer liegt rum, die ganzen 52er, 56/156er usw der letzten Jahre warten auf Superung/Alterung sowie angefangene Personenwagenumbauten (Bi, Bu, Postwagen, Pwg, usw. tlw. lackiert, aber ohne Beschriftung - die wäre auch mal zu machen) und viele Güterwagen warten auf Beladung und Betriebsspuren (vor allem eine Heerschar an Olm für den Waldbahnanschluß, sowie eine anständige G10-Flotte), um die mir derzeit wichtigsten zu nennen. Sonst noch Wagen-Bausätze von Weinert und ein paar tschechischen Herstellern für irgendwann. Pfffhh...

    Derzeit bin ich aber eher am Anlagenbau dran (mach mir grad mehr Spaß).
  • Re: Umbausatz Reihe 135 von Kröß

    ... 5070 Getriebeumbau....
    Das habe ich auch vor. Ich hab den Muchbausatz, bin aber mit dem Fahrwerk unzufrieden. Was hast du da konkret vor?

    Es ist nur eine neue Schnecken/Zahnrad Kombination, da die Originalübersetzung den Triebwagen ja auf 210km/h bringt.
    lg W