Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Hi,

    aus einer Roco 1045 entsteht, unter Verwendung eines Günther-Umbausatzes, derzeit eine E45 bei mir.
    Da es hier ohnehin schon länger keine Berichte über den Bau von Modellen gab, möchte ich euch an diesem Projekt etwas teilhaben lassen.

    Zu den Werkstoffen (dazu gab es ja vor einiger Zeit einmal einen eigenen Thread): Der Umbausatz besteht aus Weißmetall, dieser wird mit dem Kunststoff von Roco kombiniert.

    Als Erstes wurde die Lok komplett zerlegt. Anschließend wurde der Rahmen erst einmal in Nitroverdünnung eingelegt. Dort blieb er einmal einige Tage liegen, bis sich die Farbe gut ablöste. Anschließend wurde er mit der Fräse bearbeitet, hierbei wurde der Druckgussklotz unter dem Werkzeugkasten entfernt. Laut Anleitung kann man das auch mit Laubsäge und Feile erledigen, mit der Fräse ging es jedoch einfacher.


    Uploaded with ImageShack.us

    Jetzt ging es an den Lokkasten. Hier wurden zunächst die Seitenwände ausgeschnitten. Mit einer Feile wurden die Lokkästen dann so lange bearbeitet, bis die neuen Seitenwände gerade so hinein passten. Diese wurden dann mit Sekundenkleber (Loctite 460) fixiert und mit "UHU plus schnellfest" von der Rückseite endgültig festgeklebt. Dies war notwendig, weil der Sekundenkleber alleine nicht die erwünschte Festigkeit gebracht hat.





    Als die Seitenwände eingeklebt waren, wurden die Stirnwände ausgeschnitten und auf die gleiche Weise wie die Seitenwände eingepasst und verklebt.





    Als kleine Arbeit zwischendurch hab ich auch noch die Laternen beleuchtet. Das ganze geschah bei 2 Laternen mit zweifarbigen SMD-LEDs der Bauform 0603 und bei 2 Laternen mit einfarbig warmweißen LEDs der Bauform 0603, die jeweils mit Kupferlackdrähten bedrahtet wurden.



    Als nächstes kommen dann das Dach und die Pufferbohle dran. Ich werde natürlich weiter berichten, sofern Interesse besteht.

    Und jetzt wird Platz gemacht am Tisch fürs nächste Projekt... ;D
    Die Bahn ist eine hochkomplexe Materie, die nur auf den ersten Blick einfach erscheint.
    Die Räder müssen rollen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1012.001 ()

  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Viel Erfolg für Deinen Umbau!

    Habe vor einigen Jahhren ebenfalls eine Maschine auf Altkasten umgebaut. Von Kastner gab es für kurze Zeit ein komplettes Resingehäuse für die 1045er.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1012.001 ()

  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Habe vor einigen Jahhren ebenfalls eine Maschine auf Altkasten umgebaut. Von Kastner gab es für kurze Zeit ein komplettes Resingehäuse für die 1045er.
    Das war wohl eine der wenigen Weiterentwicklungen von ehemaligen Günther-Produkten, die Kastner vorgenommen hat (möglicherweise war auch die Henschel Schneeschleuder kurzzeitig mit komplettem Resingehäuse von Kastner erhältlich, bin mir da aber nicht sicher).
    Soweit ich mich erinnern kann war das Kastner 1045er-Altkastengehäuse aus dunkelgrauem PU-Harz (ähnlich wie die aktuellen Schwaiger Lokgehäuse) hergestellt.

    Mittlerweile ist die Ära von Günther-Teilen made by Kastner auch schon lange wieder vorbei, die Firma Kastner hat ihre Geschäftstätigkeit bereits vor längerer Zeit eingestellt und die Formen und Urmodelle von Günther sind nach mehreren Zwischenstationen zwischenzeitlich bei der Firma Weinert gelandet, welche einige ehemalige Günther-Produkte auch schon in ihr eigenes Sortiment integriert hat.

    @max82
    Weißt Du zufällig noch, wieviel Dir der Kastnersche 1045er-Altkastenbausatz gekostet hat ?
    Außerdem würde mich interessieren, mit welchen Farben (Hersteller) Du dein 1045er-Modell (welches zudem vortrefflich gelungen ist ;) !) lackiert hast und ob Du den Resin-Lokkasten vorher grundiert hast (wenn ja, womit) ?

    @1012.001
    Saubere Modellarbeit, Gratualtion ;) !
    Würde mich über weitere Berichte über den Baufortschritt freuen.

    mfg
    1042erfreak
  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Sehr schönes Modell, 1012.001! / und auch deine 1045 ist gelungen, max82.

    Gibt es überhaupt jetzt momentan derartige Umbausätze? oder sind das verbliebene "Reststücke" von früher?
    Eine BBÖ - 1170 wär sicher auch schön.


    und noch eine Frage, wenn auch nur indirekt hier passend.
    Gibt/gab es ähnliche Umbausätze auch für 1170.1/E45.1/1145 oder 1170.2/E45.2/1245 als Altkasten?
    Während es die 1145 nie in Modell gab (außer MSE, aber der hat glaub ich Neukasten); die 1245 ließe sich doch auch aus Roco (oder Lima-) Loks umbauen?
  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Leider gibt es diese Umbausätze nicht mehr, da die Firma Günther ja die Geschäftstätigkeit vor längerer Zeit eingestellt hat.

    @railjet16er: Falls Du Interesse an einer E45 heben solltest, kannst dich ja einmal an mich wenden, eventuell ließe sich da was machen... ;)
    Die Bahn ist eine hochkomplexe Materie, die nur auf den ersten Blick einfach erscheint.
    Die Räder müssen rollen...
  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Ein schönes Modell baust du da. Gratulation und gutes Gelingen.

    Schade dass es den Umbausatz nicht mehr gibt.

    @railjet16er: schließe mich deiner Meinung an; ein derartiger Umbausatz für die 1170.2/E45.2/1245 von Roco als Altkastenlok wäre spitze! Nur leider ..... wirds sowas eher nicht geben......
  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Das war wohl eine der wenigen Weiterentwicklungen von ehemaligen Günther-Produkten, die Kastner vorgenommen hat (möglicherweise war auch die Henschel Schneeschleuder kurzzeitig mit komplettem Resingehäuse von Kastner erhältlich, bin mir da aber nicht sicher).
    Soweit ich mich erinnern kann war das Kastner 1045er-Altkastengehäuse aus dunkelgrauem PU-Harz (ähnlich wie die aktuellen Schwaiger Lokgehäuse) hergestellt.


    Du hast Recht! Der Kasten war aus einer grauen Harzmischung. Anbauteile waren aus Me- und Weißmetallguß.
    Die Schneeschleuder gab es auch als verbesserten Bausatz, allerdings war nur das Schleudergehäuse aus PU-Guss, der schwere Tender aber nach wie vor aus Weißmetall (iich habe einen original Günther-Bausatz zusammengebaut- zum Schieben der Schleuder in der Ebene benötigt man eine 1020). Als ich zu Beginn des vorigen Jahres wieder einmal in Wien auf der Liesinger Börse war, wurde so ein Bausatz um 170.- Euro verkauft.




    @max82
    Weißt Du zufällig noch, wieviel Dir der Kastnersche 1045er-Altkastenbausatz gekostet hat ?
    Außerdem würde mich interessieren, mit welchen Farben (Hersteller) Du dein 1045er-Modell (welches zudem vortrefflich gelungen ist ;) !) lackiert hast und ob Du den Resin-Lokkasten vorher grundiert hast (wenn ja, womit) ?


    Der Bausatz hat damals bei Memoba um die 130.- Euro gekostet, wobei die Aufreibebeschriftung m.W. von Memoba hergestellt wurde. Dem Modellbausatz lagen Schiebebilder und Aufkleber für die BBÖ- und DR-Beschriftung bei.
    Die Farben sind, wie bei allen meinen Fahrzeuglackierungen üblich, auf Nitroacrylbasis (Weinert, MSE). Die Oberfläche wurde mit der Weinert-Grundierung vorbehandelt.
  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Weiter gehts:

    Das Dach wurde soweit fertiggestellt (alte Bohrungen verspachtelt und mit 1000er Schleifpapier nass geschliffen, neue Bohrungen nach Bohrplan hergestellt).



    Der Dacheinsatz mit den Widerstandskästen wurde ebenfalls fertiggestellt. Die Kästen wurden einfach zusammengeklebt, an der Unterseite plan geschliffen und anschließend aufgeklebt.





    Auch das Fahrgestell ist fertig. Montiert wurden: Kupplungsflansch (Weinert), Sockelplatten f. Puffer (ebenfalls Weinert), Bremsleitungen, Saugluftleitungen und die Streckdosen lt. Skizze.



    in den nächsten Tagen wird die Lackierung erfolgen.
    Die Bahn ist eine hochkomplexe Materie, die nur auf den ersten Blick einfach erscheint.
    Die Räder müssen rollen...
  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Jetzt hab ich tatsächlich vergessen, das Bild des lackierten Lokkastens hier zu posten...
    Es ist bereits wieder einiges weitergegangen aber dazu kommen die Bilder im laufe der nächsten Tage.



    Das Fahrgestell wurde im Übrigen tiefschwarz (RAL 9005) lackiert.
    Verwendet wurden Farben von RST (alles außer Moosgrün) und MSE (Moosgrün). Die Farben beider Hersteller waren gut zu verarbeiten.
    Grundiert wurde mit einer Grundierung von RST.
    Die Bahn ist eine hochkomplexe Materie, die nur auf den ersten Blick einfach erscheint.
    Die Räder müssen rollen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Admin ()

  • Re: Eine E45 entsteht aus der Roco 1045

    Mahlzeit,
    die E45 ist so gut wie fertig. Nur die Öffnung des früheren NEM-Schachtes muss noch verschlossen werden, da man sonst das rote Zahnrad noch sieht.

    Die Beschriftung sind übrigens Nassschiebebilder.

    Aber seht doch selbst:





    Einen schönen Sonntag noch.
    Die Bahn ist eine hochkomplexe Materie, die nur auf den ersten Blick einfach erscheint.
    Die Räder müssen rollen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 1012.001 ()