Der Streckenunterbrechungs-Thread

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • dr. bahnsinn schrieb:

    Der KURIER schreibt, dass eine Lokomotive in Brand geraten ist.
    Die NÖN wissen ein bisschen mehr:

    Erstellt am 10. Oktober 2018, 17:29 von Josef Rittler

    Götzendorf: Defekte Güterlok muss abgeschleppt werden

    Im Bereich des Bahnhofs Götzendorf wurde bei einer Güterlok starke Rauchentwicklung bemerkt.

    Wartende Pendler am Bahnhof Gramatneusiedl | Patrick Kouka

    Der Zug konnte laut ÖBB-Sprecher Christopher Seif nicht mehr weiterfahren und musste abgeschleppt werden, die Ursache des Defekts ist noch nicht geklärt. Die Strecke zwischen Bruck und Gramatneusiedl war gesperrt, ein Schienenersatzverkehr war eingerichtet worden. Laut Seif ist die Strecke aber bereits seit 17 Uhr wieder freigegeben.


    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Unterbrechung der Giselabahn in der Stadt Salzburg

    Wegen eines Rettungseinsatzes sind zwischen Salzburg Gnigl und Salzburg Aigen Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Planen Sie bei den Fernverkehrszügen derzeit 10 Minuten mehr Reisezeit ein. Im Nahverkehr können die Bahnhöfe Salzburg Gnigl und Salzburg Sam derzeit nicht bedient werden. Als Ersatz haben Sie die Möglichkeit die Linie 2 bzw Linie 23 der Salzburg AG zu nehmen.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Verkehrseinschränkungen auf der Westbahn im Flachgau

    Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Steindorf bei Straßwalchen und Seekirchen am Wallersee Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Es kommt zu vereinzelten Zugausfällen und Verspätungen bis zu 10 Minuten. Beachten Sie bitte die Lautsprecherdurchsagen und Monitoranzeigen am Bahnsteig.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Unterbrechung der Südbahn im Industrieviertel

    Wegen eines Rettungseinsatzes sind zwischen Wr.Neustadt Hbf und Neunkirchen NÖ derzeit keine Fahrten möglich. Die Fernverkehrszüge warten vorerst die Sperre ab. Für die Nahverkehrszüge wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Wr.Neustadt Hbf und Neunkirchen NÖ angefordert. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 60 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Prophilaktische Hochwassersperre der Drautalbahn

    Heute, am 29. Oktober 2018 ab 17 Uhr bis voraussichtlich morgen um 10 Uhr, wird der Bahnverkehr aus Sicherheitsgründen wegen der Hochwassergefahr im Drautal zwischen den Bahnhöfen Spittal/Millstättersee und Lienz (Osttirol) eingestellt und durch einen Schienenersatzverkehr ersetzt. Planen Sie in diesem Bereich 45 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Witterungsbedingte Unterbrechung der Rudolfsbahn

    Wegen der derzeitige Witterung sind zwischen Kleinreifling und Weißenbach-St.Gallen derzeit keine Fahrten möglich. Wir haben für Sie einen Schienenersatzverkehr zwischen Kleinreifling und Weißenbach-St.Gallen eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre Reise Unterstützung benötigen, bitten wir, sich vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717-5 in Verbindung zu setzen, um eine barrierefreie Reisekette zu gewährleisten.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Aktuelle witterungsbedingte Streckenunterbrechungen

    1. Drautalbahn: Wegen eines Murenabganges sind zwischen Lienz in Osttirol und San Candido/Innichen derzeit keine Fahrten möglich. Die Einrichtung eines Schienenersatzverkehres ist wegen der Straßenverhältnisse nicht möglich.

    2. Drautalbahn: Wegen Hochwassergefahr sind zwischen Spittal/Millstättersee und Lienz in Osttirol voraussichtlich bis 30.10.2018, 10:00 Uhr keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Spittal/Millstättersee und Lienz in Osttirol wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich bis zu 60 Minuten mehr Reisezeit ein. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre Reise Unterstützung benötigen, bitten wir, sich vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717-5 in Verbindung zu setzen, um eine barrierefreie Reisekette zu gewährleisten.

    3. Karawankenbahn: Wegen Unwetterschäden sind zwischen Faak am See und Ledenitzen derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Villach Hbf und Rosenbach wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 20 Minuten mehr Reisezeit ein. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre Reise Unterstützung benötigen, bitten wir, sich vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717-5 in Verbindung zu setzen, um eine barrierefreie Reisekette zu gewährleisten.

    4. Semmeringbahn: Wegen Witterungseinflüssen sind zwischen Eichberg und Semmering derzeit keine Fahrten möglich. Über die Dauer der Unterbrechung kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden. Die Züge warten die Sperre vorerst ab.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • dr. bahnsinn schrieb:

    4. Semmeringbahn: Wegen Witterungseinflüssen sind zwischen Eichberg und Semmering derzeit keine Fahrten möglich. Über die Dauer der Unterbrechung kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden. Die Züge warten die Sperre vorerst ab.
    Hier der entsprechende ORF-Bericht:

    Strecke über Semmering nach Sturm gesperrt

    Seit Montagabend gibt es auf der ÖBB-Strecke am Semmering kein Weiterkommen. Grund dafür war ein Sturm, der von Süden her über Österreich zog. Bei Breitenstein (Bezirk Neunkirchen) kollidierte ein Railjet mit einem umgeknickten Baum.

    Kurz nach 20.30 Uhr kollidierte zwischen Eichberg und Breitenstein in Niederösterreich ein Railjet, der von Villach nach Wien unterwegs war, mit einem umgeknickten Baum, berichtete ein Sprecher der ÖBB. Der Baum soll durch den heftigen Sturm auf die Gleise gestürzt und dabei auch die Oberleitungen beschädigt haben, sagte ÖBB-Pressesprecher Karl Leitner gegenüber noe.ORF.at. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.
    Seit den Abendstunden gab es kein Weiterkommen mehr. Die Sperre zwischen Payerbach und Semmering soll bis Dienstagmittag andauern, so Leitner. Techniker vor Ort konnten die Stelle aufgrund der Gefahr durch den Sturm in der Nacht auf Dienstag nicht räumen. Sobald das Wetter es wieder zulasse, sollen die Schäden behoben werden.
    Schienenersatzverkehr bis Mittag eingerichtet
    Einige Züge waren am Montagabend von der Sperre betroffen. Für die Fahrgäste wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Gloggnitz und Mürzzuschlag (Steiermark) eingerichtet. Ein Nachtzug nach Mailand wurde nach Salzburg umgeleitet, so Leitner. Für Dienstag soll ebenfalls ein Schienenerssatzverkehr eingerichtet werden. 20 Züge wären am Dienstag bis Mittag auf der Strecke unterwegs gewesen, teilte der ÖBB-Sprecher mit.

    In der Obersteiermark und auch in Teilen Niederösterreichs waren in den Abendstunden zahlreiche Feuerwehren wegen des durchziehenden Unwetters im Einsatz. Straßen mussten von umgefallenen Bäumen geräumt werden, ein Baum fiel auf ein geparktes Auto, wegen eines weiteren umgestürzten Baumes kam es zu einem Autounfall mit einer leichtverletzten Person. Auch Dächer wurden durch die Sturmböen beschädigt.

    ORF NÖ


    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Aktuelle Streckenunterbrechungen

    1. Salzkammergutbahn: Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Gmunden und Ebensee derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Wegen Unwetterschäden sind zwischen Steeg-Gosau und Obertraun-Dachsteinhöhlen derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischenSteeg-Gosau und Obertraun-Dachsteinhöhlen wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    2. Arlbergbahn: Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Landeck-Zams und Bludenz derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Landeck-Zams und Bludenz wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 120 Minuten mehr Reisezeit ein. Die Züge NJ 464 und NJ 466 werden zwischen Landeck-Zams und Zürich HB im Schienenersatzverkehr geführt. Die Autoentladung bei den Zügen NJ 246 und NJ 464 erfolgt in Innsbruck Hbf.

    3. Brennerbahn: Wegen Unwetterschäden sind zwischen Matrei am Brenner und Innbruck Hbf derzeit keine Fahrten möglich. Für EC 81 ist ein Schienenersatzverkehr von Innsbruck Hbf bis Verona eingerichtet. Für die Nahverkehrszüge wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen
    Matrei am Brenner und Innbruck Hbf eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    4. Tullnerfeldbahn: Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Viehofen und Herzogenburg derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Viehofen und Herzogenburg wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    5. Rudolfsbahn: Wegen Unwetterschäden sind zwischen Steyer (sic!) und Lahrndorf derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Steyr und Garsten/ Lahrndorf wurde angefordert. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • westbahn schrieb:

    Der Berg bleibt bis morgen früh zwischen Semmering bis Payerbach gesperrt wegen Gefahr im Verzug.
    Laut ÖBB-Streckeninfo ist der Semmering seit ca. einer halben Stunde wieder frei. Siehe hier:

    ÖBB schrieb:

    Wegen Unwetterschäden waren zwischen Eichberg und Semmering bis 11:45 Uhr keine Fahrten möglich. Planen Sie derzeit noch bis zu 15 Minuten mehr Reisezeit ein.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Hier ein ORF-Bericht über die Behinderungen im Bahnverkehr in den vergangenen Stunden:

    Unwetter beeinträchtigen Bahnverkehr

    Das Hochwasser und die Orkanböen haben im ÖBB-Streckennetz ihre Spuren hinterlassen. Strecken bleiben teilweise den ganzen Dienstag gesperrt, es ist mit vielen Verspätungen zu rechnen.

    Gesperrt sind derzeit die Bahnstrecken zwischen Spittal-Millstättersee und Lienz, Lienz und Innichen (San Candido) in Südtirol sowie Faak am See und Ledenitzen. Auf der Karawankenbahnstrecke sind schwere Sturmschäden zu beseitigen, bis der reguläre Bahnverkehr wieder aufgenommen werden kann.
    Wieder in Betrieb sind laut ÖBB die Strecken Klagenfurt - Weizelsdorf und die Tauernstrecke; letztere war kurzzeitig wegen Überflutungen im Bereich von Lendorf gesperrt worden. Mit geringfügigen Verspätungen ist jedoch weiter zu rechnen. Die Wiederaufnahme des Bahnverkehrs auf den unterbrochenen Strecken ist derzeit noch nicht absehbar und wird mindestens den ganzen Tag andauern.
    Brenner- und Arlberg-Bahnstrecke gesperrt
    Sowohl die Brenner- als auch die Arlberg-Bahnstrecke waren unterbrochen. Es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Auf der Brennerstrecke beschädigten umgestürzte Bäume die Oberleitung auf einer Länge von 800 Metern. Die Reparaturarbeiten dürften bis zum Abend dauern. An der Arlberg-Bahnstrecke waren ÖBB-Mitarbeiter mit der Wiederherstellung der Strecke beschäftigt, die um 10.30 Uhr wieder für den Zugsverkehr freigegeben werden konnte.
    Schienenersatzverkehr und Behinderungen
    Auf der Südstrecke war auch die Semmeringbahn wegen Sturmschäden gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr wurde zwischen Bruck a. d. Mur und Wiener Neustadt bzw. Mürzzuschlag und Gloggnitz eingerichtet. Hier waren 22 Busse für Fahrgäste im Einsatz. Die Sperre sollte voraussichtlich bis in die Mittagsstunden andauern. „Grundsätzlich ist festzuhalten, dass es im gesamten ÖBB-Streckennetz zu Behinderungen im planmäßigen Bahnverkehr kommen kann. Wir ersuchen um Verständnis für die unwetterbedingten Fahrplanabweichungen“, hieß es seitens des Unternehmens.
    Am Montag gegen 19.00 Uhr musste zusätzlich zum Bahnbetrieb auch der Verkehr der Postbusse in Osttirol weitgehend eingestellt werden. Sämtliche Schienenersatzverkehre in Osttirol konnten wegen Straßensperren nicht mehr verkehren. Ab 17.00 Uhr wurde zudem der Bahnverkehr aus Sicherheitsgründen im Drautal zwischen den Bahnhöfen Spittal-Millstättersee und Lienz eingestellt und durch einen Schienenersatzverkehr ersetzt. Die Busse im Schienenersatzverkehr in Kärnten werden verkehren, sobald die Drautalbundesstraße wieder passierbar ist.
    Der Bahnverkehr zwischen Lienz und Innichen/San Candido wurde wegen eines Murenabgengs zwischen Thal und Abfaltersbach eingestellt; ein Schienenersatzverkehr war nicht möglich.

    ORF
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Unterbrechung der Vorarlbergbahn

    Wegen eines Rettungseinsatzes sind zwischen Dornbirn und Hohenems derzeit keine Fahrten möglich. Die Fernverkehrszüge warten vorerst die Sperre ab. Für die Nahverkehrszüge wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Dornbirn und Hohenems angefordert. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 40 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • aus der TT

    Reutte – Der Föhnsturm hat am Donnerstag wieder für Feuerwehrseinsätze in Tirol gesorgt. Besonders schwer betroffen war die Bahnstrecke zwischen Reutte und Ehrwald, weil gegen 9.15 Uhr bei Wengle ein durch den Starkwind entwurzelter Baum auf die Oberleitung stürzte, die daraufhin in Brand geriet.

    Die Feuerwehren Lähn und Wengle konnten erst nach der Totalabschaltung des Stroms mit den Lösch- und Räumarbeiten beginnen. Der Bahnverkehr zwischen Reutte und Ehrwald musste bis auf weiteres eingestellt werden.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher