Der Streckenunterbrechungs-Thread

  • Aktuelle Streckenunterbrechungen und Verkehrseinschränkungen

    1. Hausruckbahn: Wegen eines Verkehrsunfalles sind zwischen Ried im Innkreis und St.Martin im Innkreis derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Ried im Innkreis und Schärding wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit bis zu 50 Minuten mehr Reisezeit ein.

    2. Vorarlbergbahn: Wegen einer technischen Störung am Bahnhof Ludesch sind zwischen Bludenz und Feldkirch Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Planen Sie 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    3. Südbahn in NÖ: Wegen eines defekten Zuges auf der Strecke sind zwischen Payerbach-Reichenau und Gloggnitz Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Planen Sie 15 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Streckenunterbrechung zwischen Bregenz und Lindau

    Neu

    Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Lochau-Hörbranz und Lindau Hbf derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Lochau-Hörbranz und Lindau Hbf wurde eingerichtet.Planen Sie in diesem Bereich derzeit 60 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Aktuelle witterungsbedingte Streckenunterbrechungen und Verkehrseinschränkungen

    Neu

    1. Drautalbahn: Wegen starker Schneefälle sind zwischen Lienz und San Candido/Innichen bis voraussichtlich 12:00 Uhr keine Fahrten möglich. Aufgrund der Strassenverhältnisse ist kein Schienenersatzverkehr möglich.

    2. Ennstalbahn: Wegen der derzeitigen Witterung sind zwischen Schladming und Haus derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Schladming und Gröbming wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 20 Minuten mehr Reisezeit ein.

    3. Salzkammergutbahn: Wegen der derzeitigen Witterung sind zwischen Mitterweißenbach und Bad Goisern derzeit keine Fahrten möglich. Über die Dauer der Unterbrechung kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden. Die Züge warten die Sperre vorerst ab.

    4. Brennerbahn: Wegen der derzeitigen Witterung sind zwischen Innsbruck Hbf und Steinach am Brenner Zugfahrten derzeit nur eingeschränkt möglich. Für die S 3 Züge wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Innsbruck Hbf und Steinach am Brenner eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 10 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Neu

    ...und ich dachte schon, mehrere OjeBB-Pressemeldungen gelesen zu haben, wie toll man sich auf den Winter vorbereitet hat, und jetzt - nach den ersten Schneeflöckchen steht der Laden schon wieder. Wozu hat man eigentlich bei den Ovomaltines eine Schneefräse gekauft? Hat man die etwa schon eingewintert? Die allseits gefürchtete Klimaerwärmung zeigt sich wohl derzeit von ihrer bösesten Seite, gell? BTW: R 4471 (4024 046) hat bei der Einfahrt in den Bahnhof Schladming einen Suizident erfasst.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von westbahn ()

  • Neu

    Es gab Zeiten, da warst du wahrscheinlich noch nicht auf dieser Erde (schön war's!), da fuhr man bei jeder(!) Witterung! Dieser Umstand wurde auch in der Bahnwerbung sehr deutlich gemacht! Selbst die MzB fuhr im Schnee und ist nicht wochenlang - wie in der Neuzeit - gesperrt! Was also hat sich da bei der Bahn verbessert? Die Bahn steht im Winter weit öfter als "die Straße", das ist Fakt - und das ist eigentlich sehr traurig!
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.
  • Neu

    Kann es auch sein, dass damals mehr Unfälle passiert waren, weil man nicht so viel Wert auf Sicherheit legte? Und ist diese Beschreibung überhaupt den Tatsachen entsprechend oder ist das eines dieser gut bekannten Verklärungen der damaligen Zeit? Vor allem bekam man ja auch nicht so viel mit von der Betriebslage, da gab es kein Internet, wo man sich über Störungen zeitnah informieren könnte...

    Und vor allem fuhren damals auch weniger Züge, da waren also auch weniger Züge und damit Fahrgäste betroffen.
  • Neu

    Kann es auch sein, dass damals mehr Unfälle passiert waren,
    Nein, es kann nicht sein. Welche Unfälle sollten das sein? Entgleisung auf Schneeflocke?

    Und vor allem fuhren damals auch weniger Züge,
    Was jedoch gerade im Winter noch mehr Aufwand war, die Strecken halbwegs freizuhalten, denn es mussten um so mehr Räumfahrten durchgeführt werden. Dafür gab es auch "an jeder Ecke" einen Klima-Schneepflug und Personal...

    Aber für die Denkschwachen: Wenn man unter den Regierungen Schüssel I und II den Personalstand der alten ÖBB von rund 65.000 auf rund 40.000 im Konzern gedrückt hat, vor allem, weil man den schreienden Steuerzahlern nach dem Maul reden bzw. arbeiten wollte, ist das das Ergebnis! Die unter denselben Regierungen für die eingeführten Arbeitszeitregelungen - nachzulesen im Arbeitszeitgesetz - tun ihr Übriges dazu. Aber der Mazal hat damals ja gesagt, die Eisenbahner können stolz sein, weil jetzt gelten dieselben Arbeitszeitbedingungen wie für alle anderen. Ich denke, der und manch andere hier, dürften da etwas übersehen haben …

    Nachtrag: Bis auf die bekannten Wintersperren gibt es zwar einige Schneekettenpflichten, jedoch ist keine Straße derzeit wegen Schnee gesperrt! Wer passt also besser auf, dass der Verkehr fließt?
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von westbahn ()

  • Aktuelle Streckenunterbrechungen

    Neu

    1. Drautalbahn: Wegen starker Schneefälle sind zwischen Lienz und San Candido/Innichen bis voraussichtlich 15.11.2019, Betriebsschluss keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Lienz und San Candido/Innichen wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 20 Minuten mehr Reisezeit ein.

    2. Ostbahn: Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Nickelsdorf und Hegyeshalom derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Nickelsdorf und Hegyeshalom wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 60 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Aktuelle Streckenunterbrechungen

    Neu

    1. Außerfernbahn: Wegen der derzeitigen Witterung sind zwischen Reutte in Tirol und Bichlbach-Berwang bis voraussichtlich 18.11.2019, 18:00 Uhr keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Reutte in Tirol und Garmischen-Partenkirchen wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 45 Minuten mehr Reisezeit ein.

    2. Summerauer Bahn: Wegen einer Oberleitungsstörung sind zwischen Steyregg und St.Georgen/Gusen bis voraussichtlich 14:00 Uhr keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Steyregg und St.Georgen/Gusen wurde eingerichtet. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    3. Unterinntalbahn: Wegen eines Rettungseinsatzes sind zwischen Hall in Tirol und Innsbruck Hbf derzeit keine Fahrten möglich. Die Fernverkehrszüge werden umgeleitet. Für die S-Bahnen und Regionalzüge wurde eineSchienenersatzverkehr zwischen Hall in Tirol und Innsbruck Hbf angefordert. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 30 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Unterbrechung der Brennerbahn

    Neu

    Wegen der derzeitigen Witterung sind zwischen Steinach am Brenner und Bozen derzeit keine Fahrten möglich. Die Fernverkehrszüge warten vorerst die Sperre ab. Für die S-Bahnen und Regionalzüge wurde ein Schienenersatzverkehr zwischen Steinach am Brenner und Brenner angefordert. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 60 Minuten mehr Reisezeit ein.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Aktuelle witterungsbedingte Streckenunterbrechungen

    Neu

    1. Salzkammergutbahn: Wegen der derzeitigen Witterung sind zwischen Obertraun Dachsteinhöhlen und Steeg-Gosau derzeit keine Fahrten möglich. Ein Schienenersatzverkehr zwischen Obertraun Dachsteinhöhlen und Steeg-Gosau wurde eingerichtett. Planen Sie in diesem Bereich derzeit 60 Minuten mehr Reisezeit ein.

    2. Giselabahn: Wegen eines Murenabganges sind zwischen Hochfilzen und Saalfelden derzeit keine Fahrten möglich. Über die Dauer der Unterbrechung kann derzeit noch keine Angabe gemacht werden. Die Züge warten die Sperre vorerst ab.

    Quelle: ÖBB-Streckeninfo
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Benutzer online 3

    3 Besucher