Wagenselbstbau DFg, De und Fk der kkStB

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wagenselbstbau DFg, De und Fk der kkStB

    Hi,

    mein Ziel es ist, (alt-) österreichische Wagen in H0 nachzubauen. Jetzt hab ich die Wagen DFg, De, und Fk (alle mit Radstand 5,8m) fertig.
    DFg:
    Modell in H0 wird aus Resin und Messing erzeugt. Schiebetür sind funktionell.


    De + Fk:
    Modelle in H0 werden aus Kunststoff (Evergreenprofile) und Messing erzeugt.




    Weil ich nur tschechische Abziehbilder habe, kann mir jemand mit kkStB- Beschreibung helfen?




  • Die Wagen sind meiner Meinung nach recht schön geworden. Gratulation zu diesen Modellen!

    Lediglich die Pufferbohle finde ich etwas leer, da wäre ein Kupplungshaken und Luftschläuche (sofern das Original welche hatte) schön.
    Zu sonstigen Details kann ich eigentlich nichts sagen, da ich das Original nicht kenne.

    Zur Beschriftung: Ich zeichne Beschriftungen die es sonst nicht gibt am PC (am besten mit CorelDraw) und lasse dann Aufreibebeschriftungen herstellen. Das macht z.B. die Firma KUSWA (kuswa.de) jedoch muss man dort mit ca 2 Monaten Lieferzeit rechnen. (So lange dauert es wohl, bis ein A4-Bogen mit Anreibebeschriftungen voll ist, bestellt man einen ganzen Bogen gehts sicherlich schneller :D )
    Epoche II, die Glanzzeit der Eisenbahn!
  • Danke für Hilfe, Kupplungshaken und Luftschläuche kann ich noch nachmachen. Diese Wagen haben zurzeit keine, weil ich habe Anlage mit min. Radius 500mm. Und Luftschläuche können Kupplungen behindern.

    Ich mache diese Wagen auch auf Bestellung. Und weil BRAWA die 178 vorbereitet, will ich auch die Beschriftung BBÖ / kkStB haben.

    Ich machte Ätzmessingbleche und CSD Beschriftung in Corel Draw (und Lieferzeit für Beschriftung nur 1 Monat ;) ), das ist kein Problem. Aber ich habe leider zu wenig Fotos des Vorbildes mit Beschriftung BBÖ / kkStB und weiß nicht, was alles war an der Wagen (hauptsächlich an Rahmen) aufschreiben.
  • Der DFg könnte doch auch als "Pw Post Sulm 31" fungieren, einem Gepäck/Postwagen der Sulmtalbahn (GKB) in der südlichen Steiermark.
    Da gibts Vorbildfotos dazu, weil der Wagen bis in die 60er Jahre in Betrieb war.
    ~Oder irre ich mich da? Sieht aber zumindest recht ähnlich aus, der PwPost Sulm ....~

    Zur KkStB/BBÖ Beschriftung kann ich leider fast nichts sagen.

    Aber mal ein großes Dankeschön, dass du deine Modelle mit uns teilst.
  • Schaut gut aus der Wagen. Unten bei dir hast du den Berka-Link aufgeführt, der doch diese Wagen produziert, meine ich. Ich hab selber einen solchen Bausatz zu Hause (aber bisher keine Zeit). Bist du also der, der diese Wagen produziert?

    Wenn ja, grundsätzlich: Gratulation.

    Da ich allerdings ÖBB-Epoche III-Fahrer bin, ist die Vorbildauswahl für mich nicht optimal. Bisher hab ich auch noch nicht wirklich eruieren können, ob es diesen Wagen auch bei der ÖBB noch gab.

    Der PwPost Sulm 31 war mal der DFp 54266 der BBÖ und damit ein anderer Wagentyp als die gezeigten. Schaut auch anders aus, wenn man genauer hinsieht.

    MfG
    jzipp