1010.15 in Wien

  • Ich werde sie dann extra für dich zum Schrotthändler führen. Ist zwar schade um die Lok aber wenn sie nicht mehr "richtig" ausschaut, bleibt einem ja nichts mehr anderes über. :P

    Soll man eigentlich die blauen und orangen 1X42er, die in Deutschland herumfahren auch gleich zum Bender stellen? Sind ja auch nicht "richtig", oder die blaue 1020 der MWB, die hat ja auch eine Farbgebung, die "sie nie hatte"... :rolleyes:

    Aber ich hab eine bessere Idee: Wenn die Lok an dir vorbeifahren sollte, und keine "richtige" Farbgebung hat, mach doch einfach die Augen zu. Wichtig ist in meinen Augen, dass die Lok überhaupt erhalten bleibt.

    Außerdem sagt ja keiner, dass sie für immer so sein muss, wenn sie denn überhaupt anders lackiert wird, hat ja nocht nichtmal wer geschrieben.
    Wahrscheinlich wieder mal viel Aufregung um nichts... :D

    Und nochwas zu einer eventuellen Sonder-/Werbelackierung: Anderen gefällts vielleicht, manche werden auf den Besitzer aufmerksam, so wie das bei einer Werbelackierung, sein soll.
    Epoche II, die Glanzzeit der Eisenbahn!
  • Leute, mit "kannst sie schmeißen" meine ich nicht gleich den Schrotthändler, man sagt so, wenn irgendwas dann einfach nichtmehr das ist, was es sein soll. Und einen Oldtimer möchte man doch immer noch im Originalzustand bzw. in irgendeinem vorhandengewesenen Zustand. Und die einzige passende Lackierung zum Kastenumbau ist eben die vorhandene. Aber wie herauszulesen ist, dürfte sie eh so bleiben.

    LG
    Im übrigen bin ich der Meinung, daß die Tagespresse gekübelt werden sollte.
  • So ein

    2020.01 schrieb:

    Also eine Farbgebung, die sie nie hatte. Dann kannst sie schmeißen.


    Genau so Typen wie Du ist mir am Sonntag beim Dampflokfest in Ampf untergekommen, einer frage ob der 5146 ( weil dort gerade war und garade was machte) eh Maßstabsgetreu ist. Draufhin gabe ich zu Anwort ob er ein Nietenzähler sein. Das hat gereicht er sagte nichts mehr. Wie die 1010.15 aussieht ist völlig gleich. Ob mit ÖGEG Flügelrad oder sonst welche Aufschriften. Wichtig die bringt Geld in die Kasse.
  • Bitte, kriegt euch hier wegen des künftigen Aussehens der 1010.15, das noch nicht einmal feststeht, nicht in die Haare!
    Es wird ja wohl noch möglich sein, die divergierenden Ansichten über die aussehensmäßige Zukunft, auf der einen Seite die auf Tradition getrimmten Bewahrer, auf der anderen Seite die Fahrzeug-Vermarkter, hier ohne besonderen emotionellen Aufwand zu diskutieren.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Wenns jetzt eine Diskussion wegen 1010.03, 1010.04, 1010.10 bzw 1010.13 und einer möglichen künftigen Farbgebung gegeben hätte, dann würde ich es ja noch verstehen...


    NUR: Da geht es um eine Variante, die mit der 1110.15, 1110.18 sowie 1110.522 sowieso vorhanden ist - und mir persönlich hat die 1110.524 mit der Sonderlackierung durchaus gefallen - sie war eine Abwechslung auf Österreichs Schienen und hat Aufmerksamkeit erregt - und genau das war ja auch geplant.

    Wenn z.B. Redbull eine Werbelackierung bezahlt und damit für die Erhaltung von historischen Fahrzeugen ein zusätzliches Budget entsteht, dann ist es mir auch recht, weil der derzeitige Zustand des Lackes nicht gerade werbend ist - weder für die ÖGEG noch für die WLB, welche die Lok vornehmlich einsetzen.


    Und wie Kollege SVT Köln so treffend bemerkte: Augen zu, wenn sie nicht gefallen sollte!!!
    Egal ob BBÖ, DRG oder KPEV - die alten E-Maschinen sind faszinierend!
  • Bitte um ein Update

    Hallo ÖGEG-MA!
    Am 9. Dezember habt ihr auf eurer Facebook-Seite eine Sonderfahrt nach Kitzbühl angekündigt, bei den Kommentaren zu dieser Fahrt steht, dass hier die 1010.15 zum Einsatz kommen sollte.
    Wird sie dann bereits im neuem Farbgewand zu sehen sein? (Falls sie dann bereits Fertig ist...)
    Erst wenn das letzte Alteisen verschrottet, die letzte Nebenbahn abgerissen ist, werdet ihr sehen, dass nicht alles Gold ist, was neu ist...
  • Benutzer online 1

    1 Besucher