Schafbergbahn ordert zweite Diesellok

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schafbergbahn ordert zweite Diesellok

    Österreich: Zweite Diesellok für Schafbergbahn bestellt

    18.08.2014

    Die Salzkammergutbahn GmbH (SKGB) hat Mitte August bei Stadler in der Schweiz eine weitere, typengleiche Zahnradlokomotive mit dieselelektrischem Antrieb für die Schafbergbahn geordert.

    Die neue Lokomotive gleicht weitgehend der von der Niederösterreichischen Schneebergbahn angekauften VZ 31 und wird sinngemäß die Betriebsnummer VZ 32 erhalten. Mit dieser Neubaulokomotive und zwei dazu passenden Vorstellwagen (ex NöSchBB) kann die Leistungsfähigkeit der Schafbergbahn weiter gesteigert werden - der Triebwagen VTz 22 kann seine Einsatzzeiten ab dem 50. Dienstjahr auf absolute Spitzen beschränken. Die Lieferung der neuen Lokomotive soll rechtzeitig vor der Sommersaison 2016 erfolgen. (wkz/ici)


    Quelle: Eurailpress
  • Weitgehende Verdieselung der Schafbergbahn?

    Laut EÖ-Heft 8/2018, S. 441, haben sich die beiden Dieselloks VZ 31 und 32 auch im Personenverkehr bewährt, weshalb man bei der Salzburg AG ernsthaft darüber nachdenkt, bei Stadler zwei weitere Maschinen zu bestellen, da ihr Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu den ölgefeuerten SLM-Dampfloks Z 11 - 14 nur rund ein Drittel ausmacht, weshalb sie im Betrieb wesentlich kostengünstiger sind. Die SLM-Loks sollen nur mehr an nachfragestarken Tagen und die Altbau-Dampfloks Z 1, Z 4 und Z 6 aus dem Jahr 1893 nur mehr im Nostalgieverkehr zum Einatz kommen. Der VTZ 22 (ex ÖBB 5099.02) steht als Reservefahrzeug zur Verfügung.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor