Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Hallo, Forenfreunde!

    Wie den meisten von Euch bekannt sein wird, existierte bis 1945 im Stadtgebiet von Tulln eine Schleife, die von der FJB gleich nach der Donaubrücke abzweigte und unmittelbar vor der Haltestelle Tulln Stadt in die Bahnlinie Tulln - St. Pölten einmündete. In Verbindung mit der Italiener Schleife in Floridsdorf und der Schleife in Absdorf-Hippersdorf konnten damit zu Kriegszeiten die gefährlichen Wiener Donaubrücken umfahren werden. Nach dem Krieg waren die Schleifen strategisch und aus wirtschaftlichen Gründen bedeutungslos, sodass sie entweder nach ihrer Zerstörung zum Kriegsende (Italiener Schleife) nicht wieder aufgebaut oder abgetragen wurden. Nunmehr wird im Zuge der Einbindung der FJB in die Wienerwaldtrasse wieder ein Schleifengleis im Stadtgebiet von Tulln benötigt, das mittlerweile im Bau ist.
    Dazu zwei Bilder vom 3. 5. 2007. Das erste Bild zeigt den Bau eines Brückenpfeilers für die Brücke über die Straße im Bereich des Kreisverkehrs im ehemaligen Stadtpark. Im Hintergrund ist ein Güterzug zu erkennen, der gerade von der Donaubrücke kommend Richtung Bf. Tulln fährt. Das zweite Bild zeigt die bereits ausgeschnittene Trasse des ehemaligen Schleifengleises, die auch in Hinkunft wieder benutzt werden soll. Im Hintergrund ist die Strecke Richtung St. Pölten zu erkennen.

    LG
    dr. bahnsinn
    Bilder
    • IMG_4182_r.jpg

      91,39 kB, 800×600, 410 mal angesehen
    • IMG_4181_r.jpg

      147,45 kB, 800×600, 392 mal angesehen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Verschubmeister ()

  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Apropos "Tullner Schleife"!

    Was ich weis, soll auch die Schleife zwischen den Strecken "Absdorf-Hippersdorf - Stockerau" und "FJB" wieder hergestellt werden.
    Ich glaube aus diesem Grund wurde auch in "Absdorf-Hippersdorf", ein Unterwerk gebaut.
    Rechtschreib- und Grammatikfehler vorbehalten.
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    [quote author=2143er-Fan link=topic=2792.msg25825#msg25825 date=1180811890]
    Apropos "Tullner Schleife"!

    Was ich weis, soll auch die Schleife zwischen den Strecken "Absdorf-Hippersdorf - Stockerau" und "FJB" wieder hergestellt werden.
    Ich glaube aus diesem Grund wurde auch in "Absdorf-Hippersdorf", ein Unterwerk gebaut.
    [/quote]
    Ohne dieser Schleife macht die Tullner Schleife m.E. wenig Sinn!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 99 222 ()

  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    ...soll auch die Schleife zwischen den Strecken "Absdorf-Hippersdorf - Stockerau" und "FJB" wieder hergestellt werden.
    Es ist auch eine neue Ausweiche an der Strecke Absdorf-Stockerau geplant. Im GV sicher eine bedeutende Rationalisierung bei den Kohlenzügen nach Moosbierbaum (MOKO) usw.! Ob es im PV dann auch Konkurenz für die Wieselbusse nach St. Pröll geben wird? Wären ja dann interessante Verbindungen aus den größeren Städten des Weinviertels in die Landeshauptstadt möglich...

    Laa, Mistelbach, Gänserndorf...
    Retz, Hollabrunn (1x stürzen in Stockerau)...

    Andernseits sind die Pendlerströme aus diesen Destinationen hauptsächlich nach Wien ausgerichtet und die Kapazitäten zur "Beamtenbeförderung" nach St. Pröll werden sicher durch die Busse rationeller abgedeckt!

    mfg
    2045er
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Die Schleife Absdorf-Stetteldorf (so der korrekte Name) soll auch gebaut werden, allerdings war ich noch nicht dort, sodass ich über den Stand der Dinge nicht Bescheid weiß. Diese Schleife hat allerdings nur für den GV Bedeutung, wobei die MOKO's nicht die Hauptnutznießer sein werden. Wichtiger ist eine Nordumgehung von Wien für die immer mehr werdenden Ganzzüge im Zusammenhang mit dem boomenden Automobilbau speziell in der Slowakei über die Italiener Schleife - NWB - Stockerau - Absdorf-H. - Tulln - neue Westbahn im Tullner Feld. Allerdings ist es notwendig, wie oben bereits erwähnt, in Hausleiten eine Kreuzungsmöglchkeit zu bauen, was bereits beschlossene Sache ist. Derzeit weist die 17 km lange Strecke zwischen Stockerau und Absdorf keine Kreuzungsmöglichkeit auf, was für die Verkehrsabwicklung alles andere als ideal auf. So gibt es in der HVZ an Nachmittagen von Werktagen (Sa) keine Zeitfenster für Gz., geschweige denn für allfällige Sonderzüge.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    wie oben bereits erwähnt, in Hausleiten eine Kreuzungsmöglchkeit zu bauen
    @dr. bahnsinn , besten Dank für die Ergänzungen, auch betreffen GV!

    Zu den "Schleifen" einige Daten aus dem ÖBB-Handbuch 1989, ISBN 3-7002-0686-0, Bohmann-Verlag:

    Schleife Absdorf - Stetteldorf:
    01.06.1922 Inbetriebnahme als Schleife Stetteldorf - Neuaigen,
    16.05.1929 abgetragen, mit
    05.10.1940 Wiederaufbau bzw. Inbetriebnahme und mit
    13.01.1953 Auflassung und Abbau.

    Schleife Tulln:
    20.01.1941 Inbetriebnahme
    26.02.1953 Auflassung und Abbau.

    mfg
    2045er



    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 2045er ()

  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Noch ein paar Infos aus dem vom Ministerrat am 28. 3. 2007 beschlossenen ÖBB-Rahmenplan für den Zeitraum 2007 - 2012, die die oben beschriebenen Projekte betreffen:

    Absdorf-Hippersdorf: Bahnhofsumbau inkl. Wiedererrichtung der Schleife Stetteldorf. Baubeginn voraussichtlich 2007 und Inbetriebnahme 2010. Kosten Euro 35,6 Mio.

    Hausleiten: Errichtung einer Betriebsausweiche. Baubeginn voraussichtlich 2007 und Inbetriebnahme 2009. Kosten Euro 5,1 Mio.

    Quelle: Sva, Heft 5/2007

    LG
    dr. bahnsinn
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Lustig wirds, zusätzlich zu den o. a. "Baustellen", wenn die Donaubrücke bei Tulln saniert werden soll!!
    Meines Wissens (oder nichtwissens) 2008 oder so.
    lg. MAschinentot
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    [quote author=Maschinentot link=topic=2792.msg33527#msg33527 date=1184701647]
    Lustig wirds, zusätzlich zu den o. a. "Baustellen", wenn die Donaubrücke bei Tulln saniert werden soll!!
    Meines Wissens (oder nichtwissens) 2008 oder so.
    lg. MAschinentot
    [/quote]

    Laut NÖN soll die Donaubrücke von April bis Oktober 2009 komplett gesperrt werden.
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    [quote author=dr. bahnsinn link=topic=2792.msg25897#msg25897 date=1180865728]
    Die Schleife Absdorf-Stetteldorf (so der korrekte Name) soll auch gebaut werden, allerdings war ich noch nicht dort, sodass ich über den Stand der Dinge nicht Bescheid weiß. Diese Schleife hat allerdings nur für den GV Bedeutung, wobei die MOKO's nicht die Hauptnutznießer sein werden. Wichtiger ist eine Nordumgehung von Wien für die immer mehr werdenden Ganzzüge im Zusammenhang mit dem boomenden Automobilbau speziell in der Slowakei über die Italiener Schleife - NWB - Stockerau - Absdorf-H. - Tulln - neue Westbahn im Tullner Feld. Allerdings ist es notwendig, wie oben bereits erwähnt, in Hausleiten eine Kreuzungsmöglchkeit zu bauen, was bereits beschlossene Sache ist. Derzeit weist die 17 km lange Strecke zwischen Stockerau und Absdorf keine Kreuzungsmöglichkeit auf, was für die Verkehrsabwicklung alles andere als ideal auf. So gibt es in der HVZ an Nachmittagen von Werktagen (Sa) keine Zeitfenster für Gz., geschweige denn für allfällige Sonderzüge.
    [/quote]


    Und nicht zu vergessen der Rübenverkehr! Seit der Schließung des Werks Hohenau fahren ja fast alle Rübenzüge der NWB ab Stockerau über Ah nach Tulln. Sinnvoll wäre auch eine Neubauschleife in Su, womit dann auch Güterzüge aus Tschechien via Retz ohne Fahrtrichtungswechsel (bei gleichzeitiger Umgehung von Wien) auf die Westbahn geführt werden könnten. Das gilt auch für die Züge von/nach Stadlau. So könnte nicht nur die Nordbahn entlastet werden, sondern auch der Verkehr in Wien (bes. Erdbergerlände, Maf und Zvbf) verringert werden.
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Der Rohbau der Brücke im Zuge der neuen Tullner Schleife ist abgeschlossen und die Bauarbeiter sind abgezogen. Auch der Fahrleitungsmast, der auf Grund seiner Größe eine Zumutung für jedes Auge eines Betrachters ist, ist schon aufgestellt. Brutaler läßt sich so ein Mast nicht mehr ins Stadtbild knallen, als es den ÖBB hier gelungen ist.
    Weitere bauliche Aktivitäten sind derzeit keine zu erkennen.

    Hier ein aktuelles Foto von gestern um ca. 09.40.

    LG
    dr. bahnsinn
    Bilder
    • IMG_4924_r.jpg

      356,79 kB, 800×600, 226 mal angesehen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Im Zweier könnten Ihr den um das Copyright amputierten Klon der von mir gestern fotografierten Brückenbaustelle, geklaut vom Oberklaumeister eine halbe Stunde, bevor das Originalbild hier reingestellt wurde, auch betrachten. Das Blumenrabattl, in dem auch mein Copyright drin steht, gibt es aber nur hier in diesem Forum im Originalbild zu betrachten. Die Klone vom Kleptomanen-, Klau- und Fälscher-Forum müssen sich aber leider auch mit geklauten und gefälschten Bildern und Texten zufrieden geben, auch wenn sie von der Fälscherbande vordatiert werden. Frage an den Oberfälschermeister: Was machst du mit den reihenweise abgeschnittenen "dr. bahnsinn"-Copyright-Abfällen? Gib sie mir zurück, ich kann sie brauchen, damit du sie nachher wieder wegschneiden kannst ;D ;D ;D!

    dr. bahnsinn
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    An der Schleife wird nunmehr nach längerer Zeit wieder weiter gebaut. Derzeit wird der Bahndamm zwischen der bereits vor einem Jahr gebauten Brücke über die B 119 a und der Trasse der Bestandstrasse geschüttet.

    Weiters wird im Zuge der Bahnhofstraße in der Nähe der Haltestelle Tulln Stadt, die im Zuge der Ausbaumaßnahmen ein zweites Gleis bekommen soll, eine Unterführung gebaut.

    Hier nun ein paar aktuelle Fotos von gestern, die den Stand der Arbeiten zeigen sollen.

    Foto 5: Der halb fertig geschüttete Bahndamm mit der Brücke über die B 119 a im Hintergrund. Ganz hinten fährt gerade der R 2162 nach Sigmunsherberg Richtung Donaubrücke.

    Foto 1: Da wo gerade der Talent steht (nach Zwangsbremsung nach der Abfahrt in Tulln Stadt ;D), soll das Schleifengleis dereinst einmal in die Bestandstrasse einmünden.

    Fotos 2 bis 4: Die Arbeiten an der Unterführung in der Bahnhofstraße, wobei beim dritten Foto die WLB ES 64U2 024, die mit einem Containerzug nach Wien-Donaukaibhf. unterwegs war, ins Bild gerauscht wäre:

    dr. bahnsinn

    Leider sind die fotos ein bissl durcheinander geraten. Sorry! ;)
    Bilder
    • P1010008.JPG

      58,73 kB, 640×480, 215 mal angesehen
    • P1010009.JPG

      61,48 kB, 640×480, 213 mal angesehen
    • P1010010.JPG

      56,35 kB, 640×480, 210 mal angesehen
    • P1010011.JPG

      60,11 kB, 640×480, 211 mal angesehen
    • P1010006.JPG

      60,35 kB, 640×480, 208 mal angesehen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dr. bahnsinn ()

  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Hier ein paar Bilder vom Bau der Tullner Westschleife von heute Abend ca. 19:15 Uhr.

    Die Bilder zeigen:

    - das Widerlager für die Westschleifenbrücke über die Wiener Straße,
    - den Rest der abzubrechenden Brücke der FJB über die Wiener Straße (die Hälfte ist schon weg),
    - die Einmündung der Westschleife in das Streckengleis mit der 1142 664 und einer CS-Garnitur,
    - die vom Bhf. Tulln kommende 1142 664, links die Trasse der Westschleife Richtung Donaubrücke,
    - die Trasse der Westschleife, Mastsetzungen sind gerade im Gang,
    - die Brücke über die Wilhelmstraße, bis hierher ist die Trasse fertig, in Richtung Donaubrücke wird derzeit Material aufgeschüttet.
    - eine Robel-Instandhaltungseinheit im Bhf. Tulln
    Weitere Bilder folgen bei Gelegenheit.

    dr. bahnsinn
    Bilder
    • IMG_907r.JPG

      163,32 kB, 800×600, 298 mal angesehen
    • IMG_9069r.JPG

      130,52 kB, 800×600, 300 mal angesehen
    • IMG_9076r.JPG

      113,01 kB, 800×600, 299 mal angesehen
    • IMG_9074r.JPG

      148,29 kB, 800×600, 300 mal angesehen
    • IMG_9077r.JPG

      99,77 kB, 800×600, 304 mal angesehen
    • IMG_9078r.JPG

      96,54 kB, 800×600, 293 mal angesehen
    • IMG_9081r.JPG

      142,36 kB, 800×600, 295 mal angesehen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dr. bahnsinn ()

  • Re: Wiederaufbau und Reaktivierung der Tullner Westschleife

    Da ich keinen neuen Thread öffnen will und der Bau der Tullner Westschleife und die Sanierung der Tullner Donaubrücke sowohl räumlich als auch baulich irgendwie zusammenhängen, stelle ich meine Fotos von heute Abend über den Stand der Sanierung der Tullner Donaubrücke hier rein.

    Foto 1: Der neue Mittelteil der Brücke ist am linken Donauufer bereits vormontiert.

    Foto 2: Die Bauarbeiten am linken Donauufer. Die Vorlandbrücke ist bereits abgetragen.

    Foto 3: Arbeiten am Mittelpfeiler.

    Foto 4: Rechtes Donauufer. Die Vorlandbrücke ist abgetragen. Rechts daneben die Straßenbrücke.

    Foto 5: Die beiden FJB-Brücken (für jedes Streckengleis je eine) über die Wiener Straße sind bereits verschwunden. Anstelle der ampelgeregelten Kreuzung im Bildmittelgrund wird ein sechsstrahliger! Kreisverkehr errichtet, der bis unter die neue Bahnunterführung reichen wird.

    Fotos 6 - 8: Zum Abschluß noch ein paar Lok-Sichtungen am Bahnhof Tulln.

    Die Fotos wurden zwischen 19:15 und 19:45 Uhr heute Abend aufgenommen.

    dr. bahnsinn
    Bilder
    • IMG_9195r.JPG

      107,37 kB, 800×600, 271 mal angesehen
    • IMG_9194r.JPG

      110,25 kB, 800×600, 274 mal angesehen
    • IMG_9193r.JPG

      170,96 kB, 800×600, 275 mal angesehen
    • IMG_9198r.JPG

      132,07 kB, 800×600, 265 mal angesehen
    • IMG_9199.JPG

      145,72 kB, 800×600, 279 mal angesehen
    • IMG_9201r.JPG

      142,5 kB, 770×584, 269 mal angesehen
    • IMG_9202r.JPG

      175,93 kB, 800×600, 276 mal angesehen
    • IMG_9204r.JPG

      174,25 kB, 800×600, 266 mal angesehen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dr. bahnsinn ()