Die Fanpage der Wiener Linien schließt nun endgültig

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nein, sie schließt nicht ganz, nur der Webmaster verabschidet sich!
    Nein, da hast du irgendwas falsch verstanden. Aus der fpdwl-Seite wurde nahverkehr.wien. Weil sich das Projekt nahverkehr.wien nicht so entwickelt hat, wie man es beabsichtigte, wird es beendet. Auf nahverkehr.wien und fpdwl.at ist auch nichts mehr abrufbar, auch nicht das Archiv.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.
  • So, so,...

    Nachfolgeprojekt
    Geschätzte User, liebe Mitleser,

    wie bereits im Sommer bekanntgegeben, wird unser Gerardo nach fast 15 Jahren (!) seines unermüdlichen Einsatzes für sein Projekt namens "Fanpage der Wiener Linien" das "Amt" des Webmasters ablegen und überlässt uns dankenswerterweise die Weiterführung der Website samt Forum. Dem gegenwärtigen Trend der im Forum behandelten Themenschwerpunkte wie auch Gerardos Wunsch in Bezug auf den Fortbestand dieser Seite gerecht werdend, erwarten uns in den nächsten Wochen und Monaten zahlreiche Neuerungen, die wir euch im Folgenden gerne kurz vorstellen möchten:
    • Umstieg auf ein Simple Machines Forum (SMF)
    • Neue Domain nahverkehr.wien
    • Schwerpunkt auf gesamten ÖPNV in Wien
    • Erweiterungen abseits des Forums
    Vielen herzlichen Dank, lieber Gerardo, für fast 15 Jahre Fanpage der Wiener Linien! Zahlreiche Freunde des ÖV aus dem In- und Ausland haben es u.a. dir zu verdanken, in den vergangenen beinahe eineinhalb Jahrzehnten in Bezug auf die Wiener Linien mit zahlreichem Fachwissen versorgt und stets up-to-date gewesen zu sein! Wir hoffen sehr, dass nahverkehr.wien ein würdiger Nachfolger Deiner fpdwl sein wird!
    Wir sehen uns ab 17.11. auf nahverkehr.wien!
    Liebe Grüße,
    Linie 38 und Ezekie


    Quelle: fpdwl.at/ Einfach nach unten Scrollen, oben steht der selbe Text, wie auf Nahverkehr.wien

    Ach so, wegen dem Forum, den Termin am 3. September habe ich dort entdeckt...
    Erst wenn das letzte Alteisen verschrottet, die letzte Nebenbahn abgerissen ist, werdet ihr sehen, dass nicht alles Gold ist, was neu ist...
  • Schön, nur der 17.11. bezieht sich auf das vergangene Jahr 2016! Jetzt, einige Monate später wird auch das Projekt nahverkehr.wien eingestellt: Leider hat sich das Nachfolgeprojekt nicht so entwickelt wie ich das erwartet habe und wie es auch abgestimmt war. Ich habe daher die Entscheidung getroffen, dass nahverkehr.wien nicht mehr das Nachfolgeprojekt der fpdwl sein wird.

    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.
  • Naja, Jahreszahl steht keine dabei, ...
    Oh ja! Dann schau mal ganz hinauf! Dort steht was: :D



    Wobei man aber eines nicht vergessen darf: Diese fanpage-der-wiener-linien war schon länger am absteigenden Ast, da die meisten Poweruser ins Tramwayforum gewechselt sind und dieses wurde ja aufgrund der internen Reibereien im FPDWL-Forum erst gegründet. Verblieben sind neben recht wenigen Stammschreibern vor allem die Bus-Interessenten, da es im Tramwayforum keinen Busbereich gibt. Ich finde es aber sehr interessant, dass Gerardo sich von der fpdwl zurückzieht, das Projekt an Linie 38 abgibt, nur um ein paar Monate später den Betrieb "mal wieder" schließen zu wollen, weil ihm die Ergebnisse wohl nicht ganz passen. Dies ist insofern bemerkenswert, weil Gerardo sich von der Position des Admins zurückgezogen hat und somit auch sämtliche "Kompetenzen" an Linie 38 dahingehend abgegeben hat. Abmachungen oder auch Unstimmigkeiten mögen da sein, aber dies sollte noch lange nicht bedeuten, dass er für sich trotz abgegebener Kompetenzen eine Rolle als "Admin" beansprucht und das Projekt einstampfen will. Domain-Inhaber hin oder her, wenn man das "operative Geschäft" abgibt, dann sollte man dann nicht so tun, als ob man immer noch "der" eine Admin sei, obwohl er sich ja offiziell zurückgezogen hat. Und wenn es um die Kosten geht, da werden sich sicher Leute finden, die da finanziell helfen würden. Und Linie 38 mit den administrativen Aufgaben alleine zu lassen und dann zu behaupten, es würde zu wenig getan werden, finde ich nicht gerade ruhmreich, aber es zeigt sich wieder und wieder: Die meisten privat betriebenen Foren gehen kurz- und mittelfristig an internen Unstimmigkeiten kaputt. Das haben wir in den letzten knapp 20 Jahren gerade bei eisenbahnbezogenen Foren zur Genüge miterlebt.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von westbahn ()