Zulaufstrecke zum Semmeringbasistunnel in NÖ - Baumaßnahmen

  • Zulaufstrecke zum Semmeringbasistunnel in NÖ - Baumaßnahmen

    Gibt es Informationen welche zusätzlichen Maßnahmen auf den Zulaufstrecken zum Semmeringbasistunnel geben soll/wird?

    Angeblich sollen Bahnkreuzungen (Schranken) weitestgehend aufgelassen werden um eine höhere Geschwindigkeit der Züge zu ermöglichen.

    In Ternitz/Pottschach wird schon die Auflassung des Schrankens beim Bahnhof geplant bzw. eine neue Unterführung geplant.

    Der Bereich Neunkirchen Raglitzerstraße wird in keinster Weise erwähnt.

    Kann mir jemand helfen an Infos heranzukommen? Danke im Voraus dafür. :)
  • Der Ausbau der Pottendorfer Linie wird nicht an dir vorüber gegangen sein. Im Abschnitt Wiener Neustadt - Gloggnitz ist ein Kapazitätsausbau und die flächendeckende Erhöhung auf 160 km/h in fernen Zukunft vorgesehen. Nach aktuellen Stand (Okt 2016) ist bis 2025 nur der Umbau Ternitz geplant, der zu erwartende Rahmenplan 2018-2023 wurde wohl im Wahlkampf eingespart.

    Somit kann man nur spekulieren, was es bedeuten kann:
    -) Verdichtung der Blockabstände (da sollte es noch ein paar Lücken geben)
    -) Beschleunigung der Weichenverbindungen für den Regionalverkehr (z.B. Ternitz beim geplanten Umbau)
    -) Sofern die Bögen vor Pottschach und Gloggnitz der limitierende Faktor sind (140 bzw. 150 km/h) glaube ich kaum, dass man eine Streckenbegradigung durchführt (sofern überhaupt möglich)
    -) Entfernung der niveaugleichen Kreuzungen (ziemlich sicher):
    --) Neunkirchen - Raglitzerstraße L4113
    --) Neunkirchen / Ternitz - Flatzerstraße (hoffentlich ein Auflassungskandidat - Umleitung über Raglitzerstraße)
    --) Ternitz - B26
    --) Ternitz - Alpengasse (ein on/off Thema, zuerst hieß es 2020, jetzt doch nicht: noen.at/neunkirchen/ternitz-un…nger-nicht-fix/73.346.437)
    --) Pottschach - Putzmannsdorfer Straße L4132
    --) Gloggnitz - Gutsweg

    Einen teilweise Ausbau/Erneuerung der Oberleitung gab es schon: presse.oebb.at/de/presseinform…eiten-auf-der-suedstrecke
  • Der Bhf. St. Egyden wurde bereits vor einigen Jahren zurückgebaut und der Schranken durch eine Unterführung ersetzt.

    Wo gibt es eigentlich noch Schranken auf der Südbahn zwischen Wien und Wr. Neustadt?
    Mir fällt ein:
    Einfahrt Mödling
    Ausfahrt Mödling
    Gumpoldskirchen ein Weg kurz vor dem Bahnhof und die Strasse direkt beim Bahnsteig
    Zwischen Baden und Bad Vöslau - dort wo die LKW regelmäßig die Oberleitung runterreißen
    Hinter Leobersdorf die Anrufschranke beim Wr. Neustädter Kanal

    Dort ist aber durchgängig von Liesing bis Wr. Neustadt v/max 160 km/h.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher