[DE] Museumsbahnverein Osning-Bahn insolvent

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [DE] Museumsbahnverein Osning-Bahn insolvent

    Organisationen: Verein Osning-Bahn meldet Insolvenz an
    16.02.2018

    Der Verein Osning-Bahn e.V. mit Sitz in Halle (Westf.) hat auf seiner Internet-Seite angekündigt, Insolvenz angemeldet zu haben.
    Der Verein hatte Ausflugsfahrten mit einer dreiteiligen historischen MAN-Schienenbus-Garnitur angeboten, die in einem Ringlokschuppen in Bielefeld stationiert ist. Der Betrieb ruht derzeit. Das gesamte Personal war ehrenamtlich tätig. Insolvenzverwalter ist Steffen Rudel-Heimann von der Kanzlei NMS in Bielefeld. Als Grund nennt die regionale Tageszeitung "Die Glocke" nicht rückgezahlte Darlehen an Vereinsmitglieder, anstehende Reparaturarbeiten an einem bei einem Bü-Unfall zu Pfingsten 2016 beschädigten Steuerwagen*) und interne Streitigkeiten. (wkz/ri)


    Eurailpress

    *) Siehe hier.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • dr. bahnsinn schrieb:


    ... anstehende Reparaturarbeiten an einem bei einem Bü-Unfall zu Pfingsten 2016 beschädigten Steuerwagen*)...

    Eurailpress

    *) Siehe hier.

    Eigentlich sollten die Kosten ja die Versicherung des Verursachers Übernehmen, oder???
    Erst wenn das letzte Alteisen verschrottet, die letzte Nebenbahn abgerissen ist, werdet ihr sehen, dass nicht alles Gold ist, was neu ist...
  • Das Foto zeigt einen anderen Unfall. Das (neuerliche) Problem entstand, als die Garnitur eine Notbremsung durchführen musste, es aber zu keinem Zusammenstoß kam. Trotzdem hatte der Steuerwagen Flachstellen usw. In diesem Falle dürfte der Lenker weitergefahren sein (wie gesagt, kein Zusammenstoß) womit es auch keine Versicherung gibt, die den Schaden deckt.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dipl.-Ing Trauner (NÖ Landesreg.): Konkret ist die Eisenbahn ein leistungsfähiges linienbezogenes und in Erhaltung und Betrieb teures Massenverkehrsmittel, wohingegen der Bus ein vergleichsweise kapazitätsschwaches, aber flächenbedienendes, flexibles und preisgünstiges Verkehrsmittel ist.