[ORF Vbg] 88-Jähriger von Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [ORF Vbg] 88-Jähriger von Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt

    88-Jähriger von Zug erfasst: Lebensgefahr

    Ein 88-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag in Dornbirn auf die Gleise gestürzt. Trotz einer Notbremsung wurde der Pensionist vom Zug erfasst und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Umstände des Unfalls sind noch unklar.

    Der 88-Jährige stürzte gegen 0.35 Uhr bei der ÖBB-Haltestelle Dornbirn/Hatlerdorf auf die Gleise und blieb dort liegen. Der Lokführer des heranfahrenden Personenzuges bemerkte den Mann und leitete eine Notbremsung ein. Der Pensionist wurde dennoch vom Zug erfasst und lebensgefährlich verletzt. Er wurde nach der Versorgung durch den Notarzt ins Krankenhaus gebracht.
    Keine Anzeichen für Fremdverschulden
    Warum der Mann auf die Gleise gestürzt ist, steht noch nicht fest. Nach Polizeiangaben wurde er einige Stunden vor dem Unfall als abgängig gemeldet. Anzeichen für Fremdverschulden gebe es keine. Die Bahnstrecke blieb nach dem Unfall bis 2.30 Uhr gesperrt. Im Einsatz standen die ÖBB-Feuerwehr, die Feuerwehr Dornbirn sowie die Bundes- und die Stadtpolizei.

    ORF Vorarlberg
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Benutzer online 1

    1 Besucher