[F] SNCF Schmalspurbahnen wechselten Sicherheitsbehörde

  • [F] SNCF Schmalspurbahnen wechselten Sicherheitsbehörde

    Am 21 Februar 2018 stimmte die französische Regierung der Überführung von drei von der SNCF betriebenen Schmalspurbahnen, nämlich:
    • Saint Gervais - Vallorcine (36,6 km)
    • Salbris - Valençay (56 km)
    • Ligne de Cerdagne in den Pyrenäen (62,5 km)
    von der nationalen Sicherheitsbehörde EPSF zur für die Seilbahnen zuständigen Behörde Service Technique des Remontées Mécaniques et Transports Guidés (STRMTG). Zu dieser Behörde ressortieren auch die Schmalspurbahnen auf Korsika, in der Provence, in der Mont Blanc-Region sowie die Rhune-Zahnradbahn im Westen der Pyrenäen unmittelbar an der Grenze zu Spanien. Aber auch die Metros, die Straßenbahnen und die RATP RER-Linien unterstehen der Aufsicht durch die STRMTG. Durch die Überführung der drei Linien unter die Schirmherrschaft der STRMTG erwartet man sich auf Grund der größeren Flexibilität bei der Anwendung der Vorschriften eine wirtschaftlicheren Betrieb der Linien.

    Quelle: TR EU-Heft 269, S. 48.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Benutzer online 1

    1 Besucher