[DK] DSB: Ausschreibung von bis zu 56 Reisezugwagen

  • [DK] DSB: Ausschreibung von bis zu 56 Reisezugwagen

    Dänemark: DSB schreiben Fernverkehrswagen aus

    05.09.2018

    Die DSB haben jetzt die Ausschreibung für bis zu 56 Reisezugwagen gestartet.

    Geplant ist ein Rahmenvertrag mit einer Laufzeit von zwölf Jahren sowie ein Wartungsvertrag über 16 Jahre, der auf eine Laufzeit von bis zu 30 Jahren verlängert werden kann. Die Wagen müssen für 189 km/h zugelassen werden. 2019 soll der Vertrag unterzeichnet werden, 2020 soll die erste Festbestellung über acht Wagen ausgeliefert werden. Die DSB geben den Auftragswert mit rund 1,2 Mrd. DKK (161 Mio. EUR an (TED: 2018/S 169-385699). (cm)

    Eurailpress
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • 16. November 2018

    DÄNEMARK: Am 16. November hat die DSB die Shortlist für die Bestellung der Reisezugwagen, die hauptsächlich auf der Hamburg-Route eingesetzt werden sollen, bekanntgegeben. Darauf befindet sich altbekannte Namen: Bombardier, Siemens und Talgo. Die drei Firmen müssen nun bis Ende Januar 2019 ihre Voranbote und bis Mtte 2019 die definitiven Anbote abliefern. Der Betriebseinsatz der Züge, die von den im heurigen Frühjahr bestellten Vectron traktioniert werden sollen, ist ab 2022 vorgesehen.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • man könnte mit Planzügen überstellen.

    Z.B; mit ECs Kopenhagen - Hamburg - Berlin - Prag - Wien, meinetwegen auch in mehreren Tagesetappen, es ginge sich sogar ein durchgehender EC mit Abfahrt um etwa 7:30 in Kopenhagen und Ankunft in Wien um etwa 23.50 aus.

    oder es wird ein Zug aus Kopenhagen, der in Hamburg übernachtet, am nächsten Morgen nach Prag und Wien geschickt, während er von einem aus Wien kommenden Zug ersetzt wird. Der EC 172/173 Hamburg-Berlin-Prag-Breclav-Bratislava-Budapest böte sich da in beide Richtungen an, kriegt der Kurswagen nach Wien, würde auch so nicht schaden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von grubenhunt ()

  • dr. bahnsinn schrieb:

    Am 16. November hat die DSB die Shortlist für die Bestellung der Reisezugwagen, die hauptsächlich auf der Hamburg-Route eingesetzt werden sollen, bekanntgegeben. Darauf befindet sich altbekannte Namen: Bombardier, Siemens und Talgo.
    Laut TR EU-Heft Nr. 277, S. 62, ist Bombardier ausgestiegen. Stattdessen wurde CAF auf die Shortlist gesetzt.

    Aus den 56 Waggons werden acht Garnituren zu je sieben Wagen mit insgesamt 440 Sitzplätzen gebildet. Sie werden sowohlin den Hamburg-Zügen als auch überall dort zum Einsatz kommen, wo Bedarf besteht. DSB lässt sich Option der Nachbestellung ganzer Garnituren sowie auch von Einzelwagen offen.

    Die DSB hat jene zwei IC4-Garnituren (08 und 16), welche nie in den vollen Planeinsatz gelangten, ausgemustert und nach Entnahme von Ersatzteilen verschrottet. Grund für diese Maßnahme war, dass die Fahrzeuge im Gegnsatz zu den anderen IC4 nicht nachgerüstet worden waren. Derzeit stehen von den 83 gelieferten Fahrzeugen noch 75 IC4 zur Verfügung, für die es 40 Plantage gibt. Ersatzfahrzeuge gibt es demnach mehr als genug.

    Von den insgesamt 37 bei Henschel in den Jahren 1981 - 85 beschafften Dieselloks der Reihe ME wurden weitere sechs Loks ausgemustert, sodass aktuell noch 27 Maschinen für 20 Plantage vorhanden sind. Lok 1512 wurde im November 2018 verschrottet, für die restlichen fünf sucht man Käufer.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor