Besonderer Triebwagen (gelöst)

  • Rätsel gelöst

    Nachdem niemand mehr weiterraten will, beantworte ich die noch offeneFrage selbst. Laut TR EU-Heft Nr. 273, S. 52, wurden die Häftlingstransport-Triebwagen nicht, wie von KFNB X oben geschrieben, aus Tw der Reihe ALn 663 umgebaut, sondern 1996 bei bei Fiat auf der Basis der ALn 663 neu gebaut, aber bereits Ende 2004 aus dem Verkehr gezogen, weshalb sie nur acht Jahre im Einsatz waren. Damit ist die Frage nach dem Besonderen in der Lebensgeschichte der Triebwagen beantwortet.
    Nach ihrer Abstellung im Jahr 2004 waren die Tw DAP 001 - 005 im Depot von Bologna Centrale hinterstellt und sollen nunmehr verschrottet werden. DAP ist die Abkürzung für die italienische Gefängnisbehörde. Die Tw hatten auf Grund des verstärkten Wagenkastens ein um 12 t höheres Gewicht (52 t) als die herkömmlichen Tw der Reihe ALn 663 und waren mit zwei Fiat-Motoren zu je 280 kW Leistung auch stärker motorisiert. Sie besitzen insgesamt sieben Zellen mit je vier Arrestantenplätzen, zwei WC und einen Waffenschrank. Betrieben wurden sie von der Gefängnisbehörde DAP, das Fahrpersonal stellte das Eisenbahnkorps der Armee. Unbewaffnetes Trenitalia-Personal durfte nicht eingesetzt werden. Die Fahrzeuge waren während ihrer Einsatzzeit in Bologna Centrale stationiert. Vor dem Einsatz der DAP 001 - 005 standen für den Häftlingstransport zwei zweiachsige Waggons zur Verfügung, die an normale Regionalzüge angehängt bzw. als lokbespannte Sonderzüge geführt wurden.
    Ich bedanke mich bei allen, die sich an der Lösung des Rätsels beteiligt haben.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor