Sulmtalbahn: Neue Attraktion im Kleinformat

  • Sulmtalbahn: Neue Attraktion im Kleinformat

    Sulmtalbahn: Neue Attraktion im Kleinformat

    Die 125 Meter lange Modellbahnstrecke wurde weiter ausgebaut. So gibt es nun auch detailgetreue Modell des Hochzeitsschlosses Ottersbach und der Kremsnermühle.
    Von Heribert Kindermann | Kleine Zeitung 14.48 Uhr, 29. Oktober 2018


    Die Freunde der Sulmtalbahn © Kindermann

    Seit einigen Jahren sorgen die Freunde der Sulmtalbahn dafür, dass die im Jahr 1967 eingestellte legendäre Regionalbahn zumindest als Modellbahn weiter durchs Sulmtal dampft und die Erinnerung an die Eisenbahngeschichte zwischen Leibnitz und Pölfing-Brunn wach bleibt.


    Zur Eröffnung der jüngsten, zweitägigen Herbstausstellung im ehemaligen Spar-Markt Spari in Gleinstätten warteten die Eisenbahnnostalgiker rund um Dietmar Zweidick, Karl-Heinz Grubelnik, Hausherr Norbert Spari, Rupert Koch und Co. mit einer Überraschung auf.

    Für die stattliche, 125 Meter lange Modellbahnstrecke im Maßstab 1:87 enthüllten die Freunde der Sulmtalbahn ein gänzlich neues Modul vom romantischen Hochzeitsschloss Ottersbach und der Kremsnermühle und begleiteten die Zeremonie mit einem kleinen Feuerwerk.


    Die neue Attraktion der Modellbahn hat der Liebocher Rupert Koch in rund 1000 Arbeitsstunden aus Styrophor und Karton orignialgetreu im Maßstab 1:100 nachgebaut. Dafür wurden noch vorhandene Baupläne, aber auch Naturmaße und rund 500 Fotos verwendet. Die Idee zur Erweiterung der Modellanlage entstand im Zuge der Hochzeit von Dietmar und Monika Zweidick auf Schloss Ottersbach, wo der Bräutigam mit Schlossherrn Christian Abel beim Anblick eines originalen Kilometersteins der Bahn auf die Sulmtalbahn zu sprechen kam. „Abel meinte, dass bei der Modellanlage noch etwas fehle, nämlich das Schloss Ottersbach“, erinnerte sich Zweidick, der für die zeitaufwändigen Vorarbeiten quasi als Schlossgespenst durch die Anlage wandelte.
    In seinem Modellbahnkollegen Rupert Koch fand er den Baumeister für das fünf Quadratmeter große, herausfordernde Modul von Schloss Ottersbach und der benachbarten Mantracher Kremsner Mühle. Bei der Mühle befand sich seinerzeit auch die Haltestelle Maierhof. Nun ist bei allen die Freude über die gelungene und attraktive Erweiterung der Modellbahnanlage der Sulmtalbahn in Gleinstätten sehr groß. Die Familien Abel, Kremsner und die zahlreichen Freunde der Sulmtalbahn bekamen glänzende Augen beim Anblick der neuen Gebäude.

    Übrigens: Sonderführungen durch die Modellbahnanlage sind an Wochenenden gegen Voranmeldung unter Tel. 0664-831 02 98 möglich.













  • Benutzer online 1

    1 Besucher