Sichtungen 2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sichtungen 2019

    Auf der S 80 sind nach längerer Abstinenz wieder Desiro ML unterwegs. Dafür ist die Reihe 4020 verschwunden. Das Foto von heute Nachmittag zeigt den 4746 064 bei der Ausfahrt aus Stadlau als Zug 25044 nach Aspern Nord mit +2' um 16:12 Uhr:

    Foto: dr. bahnsinn, aufgenommen am 3. 1. 2019
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Freitag, 4. 1. 2019, um 15:20 auf der Südbahnstrecke zwischen Neunkirchen und Ternitz: 2 1014 ziehen einen einzelnen Waggon. War leider sehr weit weg, daher ist das Foto ziemlich unscharf:


    Dachte eigentlich, dass die 1014 schon alle in Rumänien zur Verschrottung sind?
    Bilder
    • orig.jpg

      962,61 kB, 4.032×3.024, 106 mal angesehen
  • Die 1041.15 steht seit ca. 4 Monaten unverändert in schlechter Gesellschaft am Schrottgleis in Wien West. Die "aktuelle" Webseite des Profi :P -Vereines kündigt eine Sonderfahrt für den 05.12.2015 an! :D :D

    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan
  • dr. bahnsinn schrieb:

    Auf der S 80 sind nach längerer Abstinenz wieder Desiro ML unterwegs. Dafür ist die Reihe 4020 verschwunden.
    Ich muss mich korrigieren. Die Reihe 4020 gibt es auf der S 80 doch noch. Vorgestern war u. a. der 4020 292 im Einsatz. Es sind daher alle drei aktuellen E-Tw-Generationen auf der S 80 unterwegs. Dazu kommt an © die Reihe 5047 zwischen (Marchegg -) Aspern Nord und Hbf. vv. zum Einsatz.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Ist da die Pulver-Löschanlage losgegangen oder hats da reingeschneit...?


    Erkennst du ohne fremde Hilfe, ob das Löschschaum oder Schnee ist?










    BTW: Auch der Brenner ist mittlerweile dicht, sowohl auf der Bahn als auch auf der Straße.
    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von westbahn ()

  • Das erste Bild ist eigentlich ein Screenshot eines Videos, ist eine wunderbare Schnekanone :D
    Meine Ortskenntnis auf der Vectron ist sehr beschränkt, aber warum bläst der Fahrmotorlpfter überhaupt in den Maschinenraum?

    Vor der Schneeproblematik ist man aber nie sicher, man erinnere sich an das österreichische Produkt 1044. Ob die finnischen Breitspur-Vectron die selben Probleme haben?

    Bei 2 Türen am Führerstand zieht es, das lässt sich wohl nur sehr schwer vermeiden. Da ist 1 Türe (Umbau 1142) oder keine (10/1116) sicherlich angenehmer.
  • man erinnere sich an das österreichische Produkt 1044.
    Nur bedingt! Die 1044er hatten nie so viel Schnee in den Maschinenraum gesogen, außer der TFZf hat die Motorraumtüren nur zugeworfen und nicht mit dem Türgriff nach oben ziehen die "Schotten dicht" gemacht.

    Ob die finnischen Breitspur-Vectron die selben Probleme haben?
    Die finnische Sr3 von VR darf man nicht vergleichen, da diese spezielle Anpassungen für tiefe Temperaturen und Schnee erhalten hat.

    Auf dem Foto ist eindeutig zu sehen, dass der Flugschnee vom Luftauslassgitter des Maschinenraumlüfters im Hilfsbetriebetrafogerüst (HTG) unmittelbar hinter Fst. 1 stammt und dort Richtung Fahrmotorlüfter 2 geblasen wurde. Somit ist es schon einmal kein grundsätzliches Problem des Fahrmotorlüftungskonzeptes.

    In diesem HTG sind neben dem Trafo zur Versorgung der Hilfsbetriebe zwei voneinander unabhängige Lüftersysteme eingebaut. Ein Lüfter sorgt für die Kühlung des HTG und der zweite für die Lüftung bzw. Kühlung des Maschinenraumes. Die Luftströmungen der beiden Systeme verlaufen getrennt, d.h. die Kühlluft für das HTG wird im Dachraum angesaugt und wird über ein Auslassgitter auf der Lokunterseite Richtung Gleisbett ausgeblasen. Das zweite System für den Maschinenraum saugt die Luft ebenfalls über den Dachbereich an und diese Luft wird nach einer Beruhigungsstrecke über einen Zyklonfilter geführt und im Anschluss über das im Foto ersichtliche Gitter in den Maschinenraum ausgeblasen, sodass dieser unter einem permanenten Überdruck steht.

    Das Problem ist also mit ziemlicher Sicherheit in diesem Zyklonfilter zu suchen, was allerdings nicht zwangsläufig konstruktiv bedingt sein muss (was auch sicherlich bei div. Klimaversuchen aufgefallen wäre), da kann durchaus auch ein sonstiger Defekt vorliegen.
    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan
  • Im Netz ist davon die Rede, dass die Maschine hinter einem Klimaschneepflug in Einsatz war. Sie ist wegen einem anderen Defekt aktuell nicht im Einsatz, andere 1293 hingegen schon. Sofern man die Baureihe nicht flächendeckend außer Betrieb setzen möchte (sehr weit hergeholt, aber ich würde es jetzt nicht kategorisch ausschließen, bei dem was die Gerüchte so sagen :D ), war es wohl ein Einzeldefekt.

    Das Video ist auch auf Facebook zu sehen: facebook.com/270856339684060/videos/342853072977441

    So fein wie der Schnee ist, sieht es ja fast nach Kondensfeuchte aus.
  • Gestern war der Semmering Expressz von MÁV Nosztalgia auf der Südbahn unterwegs. Erwin Tisch hat ihn in St. Egyden erwartet. Eigentlich hätte er mit 1142 635 und 679 von RPS bespannt sein sollen. Gekommen ist er aber mit der 193 626*) von MRCE. Während der Wartezeit gab es noch einen Beifang in Form eines mit der 1144 010 bespannten Güterzuges:


    Fotos: Erwin Tisch, aufgenommen am 12. 1. 2019

    *) Heute Nachmittag war die Lok gemeinsam mit einer weiteren MRCE 193 am Gelände des Donauuferbahnhofes abgestellt.





    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • 2020.01 schrieb:

    Wieso machst Du diesen Schweinen immer die Freude, ihre "Kunstwerke" ständig bildlich zu veröffentlichen? Genau das ist ihr Spaß.
    Ich glaube nicht, dass auch nur ein einziger Sprayer unser Forum besucht und sie deshalb animiert werden, weiterzumachen. Ihr Anreiz ist der Kick, etwas Verbotenes zu machen.
    Hilfreicher wären hingegen die ÖBB, würden sie schneller die "Kunstwerke" entfernen. Das frustet die Sprayer mehr.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor