[DE] Biber bremst Lößnitzdackel aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [DE] Biber bremst Lößnitzdackel aus

    Lößnitzgrundbahn: Biber legt Zugverkehr nach Radeburg bis Freitag lahm
    Der Biber hat an der Zugstrecke der Lößnitzgrundbahn bei Berbisdorf ganze Arbeit geleistet. Dabei hat der kleine Nager eigentlich nur getan, was Biber halt so tun: Er hat einen Damm gebaut. Bis mindestens Freitag fährt kein Lößnitzdackel bis Radeburg.
    Am Montag haben Vertreter der Stadt und der Lößnitzgrundbahn den Biberdamm bei Berbisdorf begutachtet. Bildrechte: Tino Plunert

    Die Lößnitzgrundbahn kann bis mindestens Freitag nicht zwischen Moritzburg und Radeburg fahren. Das sagte eine Mitarbeiterin des Verkehrsverbundes Oberelbe am Montag MDR SACHSEN. Schuld hat ein Biber. Der Nager hat bei Berbisdorf im Bach Promnitz einen Damm gebaut. Das Wasser suchte sich daraufhin einen anderen Weg und unterspülte den Bahndamm.
    Es wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet. Zwischen Radebeul und Moritzburg fährt die Bahn unverändert.
    Betriebsleiter Mirko Froß sagte MDR SACHSEN, die Stadtverwaltung von Radeburg müsse zunächst bei der Naturschutzbehörde des Landkreises Meißen die Genehmigung einholen, den Biberdamm abzubauen. Die Kommune ist für das Gewässer zuständig, der Bieber steht aber unter Schutz. Erst nach erteilter Genehmigung könne der unterspülte Bahndamm gesichert werden, so Froß. Das sei frühestens ab Mittwoch realistisch.
    Ein Sprecherin des Landratsamtes sagte, der Bi
    eberdamm solle in Absprache mit der Naturschutzbehörde von den Gleisen aus mit einem Spezialfahrzeug abgetragen werden. Nach Aussagen der Kreissprecherin dürfen
    Bieber *) umgesiedelt werden.

    Stand: 7. Januar 2019, 11:58 Uhr

    www.mdr.de

    *) Justin? :D
    dr. bahnsinn - der Forendoktor