Bauarbeiten auf der Traisentalbahn

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bauarbeiten auf der Traisentalbahn

    Bezirk Lilienfeld: Traisentalbahn: ÖBB führen im April Gleisarbeiten durch

    Baumaschinen dröhnen zwecks Instandhaltung, Kreuzungen zeitweilig gesperrt.


    Von NÖN Redaktion. Erstellt am 25. März 2019 (06:54) Zur Erhaltung der Betriebsqualität werden in der ersten April-Woche Gleiserhaltungsarbeiten auf der Traisentalbahn auf einer Länge von knapp 8.000 Metern durchgeführt.
    Arbeiter und Maschinen stehen dabei zwischen St. Pölten und St. Veit bzw. Schrambach im Einsatz. Für den Zugverkehr seien durch die Maßnahmen keine Behinderungen zu erwarten, da die Arbeiten in der Nacht stattfinden, heißt es seitens der ÖBB. Die Arbeiten im Bezirk Lilienfeld im Detail: 2./3. April: Bereich Traisen–Kalkmühle und Betriebsgebiet Rotheau, 3./4. April: Bereich Rohrbach – Bernreit und Kropfsdorf – St. Veit, 4./5. April: Bereich Traisen und Schrambach.
    „Während der Arbeiten kommt es zu stundenweisen Sperren der Eisenbahnkreuzungen in den jeweiligen Bereichen. Der genaue Zeitpunkt der Sperren ist vom Arbeitsfortgang abhängig, kurzfristige Umleitungen werden eingerichtet“, teilen die ÖBB weiter mit. Die Hauptarbeit sei dabei die Erhaltungsstopfung im Gleis und in den Weichen – das heißt, es werden Weichenstopfen und Gleisstopfen mit einer Gleisstopfmaschine durchgeführt. Die ÖBB ersuchen um Verständnis wegen allfälliger Lärmentwicklung.
    NÖN
    dr. bahnsinn - der Forendoktor