Intelligenzfreie Glanzleistung: Präsentation des “Talent3” abgesagt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Intelligenzfreie Glanzleistung: Präsentation des “Talent3” abgesagt

    Dr. Christoph Gasser-Mair, Pressesprecher der ÖBB für Tirol und Vorarlberg, erklärte gegenüber VOL.AT warum der neue “Talent3” am 4. und 5. Mai nun doch nicht in Vorarlberg präsentiert werden wird: “Die Zulassung für die Fahrzeuge ist aktuell in vollem Gange, die neuen Garnituren sind dazu in Berlin und in Ostösterreich unterwegs und liefern Messberichte für die Begutachtung durch unterschiedliche Gutachter. Die Präsentation in Vorarlberg würde mehrere Tage an Zulassungsfahrten kosten. Da geht es einerseits um die Fahrzeiten von und nach Vorarlberg und andererseits sind die Züge voll mit Messgeräten und es wären Umbauten nötig, um Besucher und Besucherinnen in den Zug zu lassen. Die Projektpartner Bombardier, ÖBB, Land Vorarlberg und Verkehrsverbund haben sich deshalb entschlossen, die Möglichkeit zur Besichtigung abzusagen, da der Fokus aktuell auf den Zulassungsfahrten liegt.”

    Na da kommen's aber früh drauf, gell? Was denkt ihr, wie viele Meetings und Workshops mit wie vielen Dünnscheißern (siehe *HIER*) da notwendig waren, um zu so einem genial-logischen Ergebnis zu kommen?
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dipl.-Ing Trauner (NÖ Landesreg.): Konkret ist die Eisenbahn ein leistungsfähiges linienbezogenes und in Erhaltung und Betrieb teures Massenverkehrsmittel, wohingegen der Bus ein vergleichsweise kapazitätsschwaches, aber flächenbedienendes, flexibles und preisgünstiges Verkehrsmittel ist.
  • Es dürfte eher nicht so wirklich rund laufen mit den Talent 3: 4758 004 und 005 waren schon im Dezember 2018 in Ostösterreich auf Probefahrten, am 07.03.2019 hatte der 4758 021 eine Probefahrt auf der Nordbahn, die Garnitur 006 wurde von der Railadventure 103 am 04.03.2019 allerdings nur fünfteilig überstellt. Diese Garnitur fuhr dann am 19.04.2019 mit der Railadventure 111 wieder nach Deutschland.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dipl.-Ing Trauner (NÖ Landesreg.): Konkret ist die Eisenbahn ein leistungsfähiges linienbezogenes und in Erhaltung und Betrieb teures Massenverkehrsmittel, wohingegen der Bus ein vergleichsweise kapazitätsschwaches, aber flächenbedienendes, flexibles und preisgünstiges Verkehrsmittel ist.
  • Naja, was passiert, wenn ein Zug ohne ausreichende Testfahrten in Betrieb genommen wird, sieht man in Deutschland an den Pesa Links. Solange die Inbetriebnahme pünktlich verläuft, ist das eher ein Kollateralschaden. Bin mir sogar sicher, dass man mit diesen Verzögerungen kalkuliert hat.
  • Nebenbei, westbahn, es wäre leiwand, wenn du deine eigene Meinung posten würdest, anstatt die Kommentare aus dem EBFÖ zu kopieren:

    Oder wenigstens darauf hinzuweisen, woher du deine Worte hast.

    Übrigens hat dort wer auch gepostet, dass ein 6-teiliger Talent 104,5m lang ist und der Klimakanal nur 100 - könnte ein Grund sein, wieso der Talent 3 nur 5-teilig fuhr...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von J-C ()

  • ...oder ich konvertiere vom Misanthrop zum Philanthrop! :D :D Aber, J-C: Was geht's dich an?! Sei froh, dass es hier überhaupt Infos außerhalb von Krone, Kurier, Eurailpress und EÖ gibt! :P Aja, einige Boards sind im EBFÖ nicht (mehr) für Gäste sichtbar, also schätze dich glücklich oder/und informiert, wenn ich aus diesen Boards Infos hier "für alle" veröffentliche.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dipl.-Ing Trauner (NÖ Landesreg.): Konkret ist die Eisenbahn ein leistungsfähiges linienbezogenes und in Erhaltung und Betrieb teures Massenverkehrsmittel, wohingegen der Bus ein vergleichsweise kapazitätsschwaches, aber flächenbedienendes, flexibles und preisgünstiges Verkehrsmittel ist.
  • Ich bin sicher, dass ich nicht alleine bin, wenn ich sage, dass wir auch ohne deine Informationen leben können. Ich fände es nebenbei interessant zu wissen, wieso letztens das "Hauptforum" für Gäste unsichtbar geschalten wurde. ;)

    Und es geht mich was an, wenn ich hier wüste Beschimpfungen lesen muss. Ich sehe für sowas keinen Zweck - erst Recht nicht zum Kopieren.

    Und außerdem, wie originell ist schon jemand, der zu großen Teilen seine Beiträge aus dem EBFÖ zusammenkopiert? :P
  • Ich fände es nebenbei interessant zu wissen, wieso letztens das "Hauptforum" für Gäste unsichtbar geschalten wurde.
    Tja, du kannst ja auch ohne Informationen leben... :D

    Und außerdem, wie originell ist schon jemand,
    Woraus denkst du, erkennen zu können, dass ich originell sein will - gut, das bin ich sowieso! 8o
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dipl.-Ing Trauner (NÖ Landesreg.): Konkret ist die Eisenbahn ein leistungsfähiges linienbezogenes und in Erhaltung und Betrieb teures Massenverkehrsmittel, wohingegen der Bus ein vergleichsweise kapazitätsschwaches, aber flächenbedienendes, flexibles und preisgünstiges Verkehrsmittel ist.
  • Die Fahrzeuge werden zur Gymnaestrada 2019 definitiv nicht zur Verfügung stehen.
    Matthä (ÖBB-Chef): In der Fläche ist aber ein Bus oder ein Auto notwendig.

    Dipl.-Ing Trauner (NÖ Landesreg.): Konkret ist die Eisenbahn ein leistungsfähiges linienbezogenes und in Erhaltung und Betrieb teures Massenverkehrsmittel, wohingegen der Bus ein vergleichsweise kapazitätsschwaches, aber flächenbedienendes, flexibles und preisgünstiges Verkehrsmittel ist.
  • ÖBB: Talent 3 kommen mit Verspätung in Betrieb
    28. Mai 2019
    Der Fahrgasteinsatz der Bombardier Talent 3-Triebwagen in Vorarlberg verzögert sich.
    Geplant war, dass die ÖBB die Fahrzeuge der Reihe 4758 ab Juni 2019 einsetzen will – nun wird der Sommer genannt. Seit Herbst 2018 erfolgen zahlreiche Probefahrten mit vier unterschiedlichen Garnituren, die behördliche Zulassung liegt aber bislang nicht vor. Dem Vernehmen nach gab es bei den Probefahrten verschiedene Probleme, über die jedoch Stillschweigen gewahrt wird.*) Jedenfalls wurde die Präsentation eines Triebwagens Anfang Mai in Bregenz abgesagt. Die ÖBB begründeten dies damit, dass das Fahrzeug dringend für Testfahrten benötigt würde. Die ÖBB hoffen mittlerweile, dass das Genehmigungsverfahren im Sommer abgeschlossen sein wird und anschließend der Planeinsatz beginnen kann. (er/cm)

    www.eurailpress

    *) Laut EÖ-Heft 6/2019, S. 328, wurden Anfang April 2019 die beiden Talent 3 4758 004 und 005 zurück ins Herstellerwerk geschleppt, da alle bereits ausgelieferten 4758 einer qualitativen Nachbesserung unterzogen werden sollen. Dem Vernehmen nach soll seitens der ÖBB Kritik an der Qualität der Inneneinrichtung laut geworden sein.

    Übrigens, in diesem Video von der Semmeringstrecke, das vor rd. zwei Monaten ins Netz gestellt wurde, ist mehrmals ein ÖBB-Talent 3 auf Testfahrt zu sehen. Gleich die erste Einstellung (ich glaube, im Weinzettlwand-Tunnel) beginnt mit dem Talent 3.


    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Laut Der Standard kommt es beim Einsatz der Talent 3 in Vorarlberg zu weiteren Verzögerungen.Sie sollen nun (angeblich) ab April 2020 zum Einsatz kommen.

    Aber Achtung! Das ist ein typischer Ungerboeck "3 in 1-Artikel"! Die Artikelüberschrift suggeriert ein ganz anderes Thema, das dann nur ganz am Rande abgehandelt wird. Zum Schluss geht es dann in gewohnter Manier wieder um die vermeintliche WESTbahn-Benachteiligung.
    dr. bahnsinn - der Forendoktor