[UK] Lokführer schaut Porno und alle hören mit...

  • [UK] Lokführer schaut Porno und alle hören mit...

    Die Nachricht des Tages - gefunden auf 20minuten.ch ;-)
    Das im Originalbeitrag verlinkte Video kann leider nur mit Schweizer IP-Adresse angeschut werden...


    Peinliche Panne
    14. Mai 2019 16:21; Akt: 15.05.2019 01:27 Print

    Lokführer schaut Porno und alle hören mit
    In einem Zug der South Western Railway in London waren letzte Woche Stöhngeräusche zu hören: Der Fahrer schaute einen Porno und liess dabei das Durchsage-Mikrofon an.

    Ein U-Bahn-Fahrer in Grossbritannien vertreibt sich seine Dienstzeit auf kontroverse Weise. (Video: Paul Brunton via Twitter, Link im Original-Beitrag)


    So behält der Begriff «öffentlicher Verkehr» seine Doppeldeutigkeit: In einem Londoner Zug der Linie der South Western Railway war Ende letzter Woche ein laut stöhnender Mann zu hören. Das angeregte Liebesspiel ertönte minutenlang über die Lautsprecher in sämtlichen Wagen des Zuges.

    Die Pendler reagierten amüsiert: Eine Frau kicherte, eine andere hielt sich die Hand vor den Mund, um nicht loszuprusten, und Paul B. zückte das Handy, um das bunte Treiben festzuhalten. Dies berichtete das Newsportal News.sky.com am Wochenende.

    Kommentar vom Konkurrenten
    Auf dem Video hört man eine Frau fragen, ob die Geräusche von einem Telefon kommen, doch der Fall ist klar: Sie kommen vom Fahrer, der nicht nur dreist genug ist, sich bei der Arbeit einen Porno anzuschauen, sondern auch tollpatschig genug, das Mikrofon für die Durchsagen anzulassen.

    Auf Social Media wurde der Clip zum Renner. Unter den zahlreichen Kommentaren («Immerhin einer geniesst hier seinen Arbeitsweg») war auch einer des Konkurrenz-Unternehmens. Transport for London schrieb schlicht: «Gott sei Dank, es ist keiner von unseren Fahrern!»

    «Gänzlich inakzeptabel»
    Die betroffene South Western Railway jedoch fand den Zwischenfall weniger lustig. Ein Sprecher entschuldigte sich öffentlich und gab bekannt, dass gegen den Mitarbeiter eine Untersuchung eingeleitet worden sei. Der Vorfall sei «gänzlich inakzeptabel».

    Interessant sei auch die Frage, wie der Fahrer in seiner Kabine das pornografische Material schauen konnte, so der Sprecher weiter. South Western Railway habe auf seinem gesamten Wi-Fi-Netz einen Filter installiert, der «unangebrachtes» Material blockiere.

  • Neu

    Videos sind eine gefährliche Sache, nicht nur in der hohen Politik...:
    Gefunden auf focus.de:

    Heißer Nebenjob: Bahn-Kontrolleurin dreht während der Schicht Pornos



    22.05.2019 | 13:27

    Pikanter Zwischenfall bei der Deutschen Bahn: Eine Kontrolleurin soll während ihrer Schichten bei der Regio-Bahn in Mitteldeutschland Pornos gedreht haben. Das Unternehmen reagierte deutlich.

    Das berichtet die "Bild". Demnach soll die 33-jährige zahlreiche solcher Filme erstellt und auf gängigen Internetportalen hochgeladen haben. Von der "Bild" gefragt, ob sie ihren Arbeitgeber davon habe wissen lassen, antwortet die Frau schnippisch: "Wieso sollte ich das? Das ist doch meine Privatsache?"

    Frau dreht Pornos: Deutsche Bahn ist gar nicht begeistert
    Eine Einschätzung, welche die Bahn nicht teilt. Auf "Bild"-Nachfrage lässt der Konzern mitteilen: "Das geschilderte Verhalten wird von uns in keiner Weise toleriert und aufs Schärfste verurteilt. Es ist DB-Mitarbeitern grundsätzlich nicht gestattet, Kleidung, Arbeitsmittel oder Räumlichkeiten, die ausschließlich für dienstliche Zwecke zur Verfügung gestellt wurden, privat oder kommerziell zu nutzen."

    Die Mitarbeiterin ist seit Anfang des Jahres nicht mehr für die Deutsche Bahn tätig, wie ein Sprecher gegenüber FOCUS Online mitteilte.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher