[WL/WLB] WL-/WLB-Unfälle im Stadtgebiet mit Autos, Fußgängern etc.

  • [WL/WLB] WL-/WLB-Unfälle im Stadtgebiet mit Autos, Fußgängern etc.

    Um nicht jedesmal einen Thread mit einer WL-/WLB-Unfallmeldung im Stadtgebiet aufmachen zu müssen, gibt es ab sofort einen eigenen WL-/WLB-Unfallthread für das Stadtgebiet. Die Ek-Unfälle auf der WLB-Überlandstrecke bitte so wie bisher im Ek-Unfallthread posten. Ich werde alle bisherigen Meldungen, für die dieser Thread zutrifft, nach und nach hierher verschieben.

    Ich bitte um Verständnis.

    „Bim“-Unfall: 15-Jähriger schwer verletzt

    Ein 15-Jähriger ist Donnerstagnachmittag bei einem Unfall mit einer Wiener Straßenbahn sehr schwer verletzt worden. Der Jugendliche soll beim Überqueren der Fahrbahn mit seinem Smartphone gespielt haben.

    Der 15-Jährige wurde kurz vor 14.00 Uhr in der Rußbergstraße in Floridsdorf von der Bim-Garnitur der Linie 26 erwischt, wie Polizeisprecher Paul Eidenberger gegenüber der APA bestätigte. Der Unfall ereignete sich laut Wiener Linien zwischen den Stationen Rußbergstraße und der Endstelle Strebersdorf. Der 15-Jährige erlitt so schwere Kopfverletzungen, dass er mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen werden musste, sagte der Sprecher der Wiener Berufsrettung, Andreas Huber.
    Der Bursche dürfte u.a. eine Gehirnerschütterung und einen offenen Armbruch erlitten haben, berichtete Eidenberger. Es bestand - entgegen erster Angaben - keine Lebensgefahr.
    Jugendlicher soll Kopfhörer aufgehabt haben
    Der Bursche soll beim Überqueren der Fahrbahn mit seinem Smartphone gespielt und Kopfhörer aufgehabt haben, sagte Wiener Linien-Sprecherin Lisa Schmid. Das bestätigte auch die Polizei. Als der 15-Jährige plötzlich zwischen zwei parkenden Autos auftauchte, konnte die Straßenbahnfahrerin trotz Notbremsung nicht mehr rechtzeitig halten. Die Bim-Lenkerin steht laut Schmid unter Schock und wurde psychologisch betreut.

    ORF Wien

    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Motorradfahrer krachte in Badner Bahn

    Ein 31-Jähriger ist am Samstagabend in der Wiener Innenstadt mit seinem Motorrad in eine Garnitur der Badner Bahn gekracht. Er kam zu Sturz und brach sich mehrere Knochen.

    Online seit heute, 12.58 Uhr Der Unfall ereignete sich nach 21.00 Uhr. Der Biker, der von der Lothringer Straße kommend in Fahrtrichtung Karlsplatz unterwegs war, soll Zeugenangaben zufolge das Rotlicht an einer Ampel missachtet haben. Als die Badner Bahn vorschriftsmäßig vom Karlsplatz kommend in Fahrtrichtung Akademiestraße einbog, kam es zur Kollision.
    Spuren von Suchtmitteln
    Im Zuge einer Blutuntersuchung wurden beim 31-Jährigen Spuren von Suchtmittel und Medikamenten nachgewiesen. Außerdem besitzt er keine Lenkberechtigung. Der Mann wurde von der Wiener Berufsrettung erstversorgt und mit schweren Verletzungen in ein Spital gebracht.
    red, wien.ORF.at/Agenturen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Noch blöderes Verhalten ist kaum noch möglich:

    Stufen hinuntergeradelt: Mann verletzt

    Ein 26-Jähriger hat sich bei einem gefährlichen Sturz über Stufen in der Wiener U-Bahnstation Volkstheater in der Nacht auf Samstag schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann soll versucht haben, eine hohe Stiege hinunterzuradeln.

    Online seit heute, 11.39 Uhr Der Unfall habe sich gegen 2.15 Uhr zugetragen, als der 26-Jährige „mit einem Rad die Stufen hinunterfuhr“, schilderte der Sprecher. „Dabei ist er rund 20 Meter abgestürzt.“ Der Mann habe kurz das Bewusstsein verloren.
    Keine Lebensgefahr
    Er trug laut Berufsrettung ein Schädelhirntrauma und zahlreiche Prellungen davon, außerdem bestand der Verdacht einer Knochenfraktur. Nach der Bergung mit Hilfe eines Spineboards zur Stabilisierung wurde er ins Spital gebracht. Lebensgefahr bestehe nicht.
    red, wien.ORF.at/Agenturen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • 04.09.2019
    Wien: Vierjähriger von Bim erfasst und schwer verletzt
    Der Unfall ereignete sich in Wien-Donaustadt. Der Bub erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma.

    Ein vierjähriger Bub ist gestern, Dienstagnachmittag, in Wien-Donaustadt von einer Straßenbahn-Garnitur der Linie 26 erfasst und schwer verletzt worden. Das Kind hatte die Gleise plötzlich überquert, berichtete die Polizei heute, Mittwoch. Der Vierjährige wurde von der Wiener Berufsrettung ins Krankenhaus gebracht, es bestand keine Lebensgefahr.
    Bub dürfte sich losgerissen haben
    Der Unfall hatte sich um 13.40 Uhr auf Höhe Kagraner Platz 9A ereignet. Der Bub war in Begleitung gewesen, dürfte sich aber losgerissen haben und zu den Gleisen gelaufen sein. Der Straßenbahnfahrer - die Linie 26 war in Richtung Wagramer Straße unterwegs gewesen - hatte zwar laut Exekutive eine Notbremsung eingeleitet, konnte aber den Zusammenstoß nicht vermeiden. Der Vierjährige erlitt laut Rettung zahlreiche Prellungen, aber keine Brüche, sowie ein Schädel-Hirn-Trauma. Der Vierjährige war aber nicht bewusstlos.

    kurier.at| Stand: 04.09.2019, 10:15
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Benutzer online 1

    1 Besucher