Behörde legt X552 005 und Weitere nach nicht genehmigten Umbauten still

  • Behörde legt X552 005 und Weitere nach nicht genehmigten Umbauten still

    Wie auf dem Bescheid ersichtlich ist, wurde Mitte April der MTW X552 005 und wenig später der X552 011 vom BMVIT per Bescheid stillgelegt Es wurden Umbauten an den Fahrzeugen durchgeführt, die jedoch nie durch einen Ziviltechniker abgenommen wurden! Das BMVIT hat ÖBB Infra - sprich Rail Equipment - nach einer Überprüfung durch das Arbeitsinspektorrat, dem diese Umbauten auffielen, die Außerbetriebnahme aufgetragen. Danach wurde dem BMVIT per Bescheid die Abnahme dieser Umbauten durch einen Ziviltechniker aufgetragen und dafür eine Frist von 2 Jahren eingeräumt. Diese Frist endete am 31.12.2018. Nun erfolgt eine Überprüfung eines MTWs nach dem Anderen und daraus folgt die Außerbetriebsetzung der MTWs auf unbestimmte Zeit.

    Wie aus dem zweiten Bescheid erkennbar ist, wurde das Gutachten vom BMVIT für nichtig erklärt, da es voller Ungereimtheiten war und die Sperre dadurch nicht aufgehoben werden kann. Bedeutet: Es wurde auf die Zwei-Jahresfrist vergessen oder versäumt. Peinlich für einen entsprechend (angeblich) qualitätszertifizierten Laden! Man hat die Turmwägen umgebaut mit Absturzgeländer, Hub- und Schwenkbegrenzung, LED Beleuchtung, PZB 90, GPS, Partikelfilter etc und nie jemals ein Bauteil davon oder das gesamte Fahrzeug durch einen Ziviltechniker oder einer adäquaten Einrichtung abnehmen lassen. All diese Arbeiten erfolgten durch TS Knittelfeld, die sich für diese Sonderfahrzeuge auszeichnet, wie übrigens auch dem Tersus-Spritzzug, der auf jeder noch so kleinen Steigung Nachschiebe benötigt, weil die Kraxn deutlich untermotorisiert sind.

    Bescheid-Datei laden
    + Bahnfahrer, KFNB X, Werner, 2020.01, 5047.090, EN 466 Wiener Walzer, Klosterwappen, Erwin Tisch
    - grubenhunt, J-C, Draisinenfan, 5047erFan
  • BMVIT?

    westbahn schrieb:

    Danach wurde dem BMVIT per Bescheid die Abnahme dieser Umbauten durch einen Ziviltechniker aufgetragen und dafür eine Frist von 2 Jahren eingeräumt. Diese Frist endete am 31.12.2018. Nun erfolgt eine Überprüfung eines MTWs nach dem Anderen und daraus folgt die Außerbetriebsetzung der MTWs auf unbestimmte Zeit.
    In den Bescheiden ist die Rede davon, dass man es im April 2019 entdeckt hat. Warum waren sie da noch im Einsatz, wenn man sie Ende 2018 abgestellt hat?


    Teilweise finde ich die Themen eigenartig. Wie der X552 von Wiener Neustadt nach Knittelfeld kam? So wie vermutlich die meisten dieser Fahrzeuge überstellt war. Oder meint das Sozialministerium, man müsste das teuer per Straßenlader machen?
    Brände durch Harnstoff? Habe ich noch nie gehört.
    Was hat ein Nachbremsventil mit Arbeitssicherheit zu tun?
  • Benutzer online 2

    2 Besucher