[ORF Tirol] Beginn der Haupt-Umbauarbeiten am Bahnhof Schwaz

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [ORF Tirol] Beginn der Haupt-Umbauarbeiten am Bahnhof Schwaz

    Bahnhof Schwaz soll 2021 barrierefrei sein

    In Schwaz ist am Montag der Spatenstich für die Hauptarbeiten zum Bahnhofsumbau erfolgt. Ab dem Sommer 2021 sollen alle Züge am Schwazer Bahnhof barrierefrei erreichbar sein. Dies ist eines von mehreren Projekten der Bahnhofsoffensive der ÖBB.

    Online seit heute, 18.18 Uhr Seit März laufen bereits die Vorarbeiten für den Umbau, im Juli starten dann die Hauptarbeiten, um den Bahnhof Schwaz modern und barrierefrei zu machen. Mit Hilfe dreier Lifte soll die neue Personenunterführung barrierefrei erreichbar sein, für blinde und sehbehinderte soll es ein taktiles Leitsystem geben. Auch die Bahnhofsausstattung wird modernisiert, unter anderem mit Informationsmonitoren und witterungsgeschützten Wartekojen. Die Investitionskosten belaufen sich auf knapp 28 Millionen Euro.
    So soll der Bahnhof Schwaz dann ab Mitte 2021 ausschauen. Grafik: ÖBB

    Seit 2010 wurden im Zuge der „ÖBB-Bahnhofsoffensive“ bereits 19 Bauprojekte fertiggestellt. Umgebaut wurden etwa die Bahnhöfe in Seefeld, Reutte, Bichlbach-Berwang, Fieberbrunn, Brixlegg, Lermoos und Matrei am Brenner. Geplant für die kommenden Jahre sind u.a. Parkdecks in Telfs-Pfaffenhofen und Jenbach, sowie die Modernisierung der Bahnhöfe in Roppen und Kitzbühel.
    red, tirol.ORF.at
    dr. bahnsinn - der Forendoktor