[I] Betrunkene Triebfahrzeugführer

  • [I] Betrunkene Triebfahrzeugführer

    Laut TR EU-Heft Nr. 282, S. 52, wurden in der jüngeren Vergangenheit mehrere Triebfahrzeugführer in alkoholisiertem Zustand angetroffen. Am 28. April wurde der Zugbegleiter des Frecciarossa 9604 Brescia - Neapel stutzig, als es weder Tfzf. noch Beimann gelang, die Türen zu öffnen. Die herbeigerufene Polizei stellte bei einem der beiden Männer 1,95 Promille fest. Der andere Maann war ebenfalls betrunken und außerdem krank, weshalb er in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Der Zug fiel aus und die 65 Fahrgäste wurden mit einem Regionalzug nach Mailand verfrachtet, von wo aus sie nach Neapel weiterfahren konnten. Den beiden Bahnangestellten droht die Entlassung.
    Ein ähnlicher Vorfall spielte sich im vergangenen Februar ab, als ein Zugbegleiter einen Tfzf. beobachtete, der Schwierigkeiten hatte, eine ETR.500-Leergarnitur in das Depot Venezia Mestre zu überstellen. Der Alkoholtest beim Tfzf. verlief positiv. Einen Monat später wurde der 50-Jährige, der 20 Jahre bei der FS tätig war, entlassen.

    dr. bahnsinn - der Forendoktor