[SK] Zohor<->Záhorská Ves mit Fahrplanwechsel eingestellt...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [SK] Zohor<->Záhorská Ves mit Fahrplanwechsel eingestellt...

    Von einem Freund erfahren:



    Per 15.12.2019 wird zumindest der tägliche SPNV auf der Strecke Zohor<->Záhorská Ves abbestellt!
    Grund dafür sind zu geringe Fahrgastzahlen
    Ob der Saisonverkehr nach Plavecke Podhradie (die Züge fahren ja bis/ab Záhorská Ves) bleibt hängt vom Verlauf der aktuellen Saison ab.

    Ein Tipp:
    Fahrts das nochmal, die Strecke ist schön, und die Anreise via Angern und der Fähre ist ein Erlebnis für sich!

  • Hab ich mal vor einigen Jahren gemacht.

    Der Fahrplan ist dünner als auf der inneren Aspangbahn, der Bahnhof Záhorská Ves ist verbarrikadiert (also auch keine wirklichen Wartemöglichkeiten), Tickets muss man im Zug kaufen. Wenn man dort ist, könnte man meinen, die Strecke wäre schon längst eingestellt worden...Aber es stimmt, eine Reise über Angern hat schon was.
  • Ich bins heute nochmal gefahren, anbei ein kleiner Reisebericht...:

    Gemeinsam mit zwei Freunden habe ich mich heute in Angern getroffen, um diese nette Nebenbahn nochmal zu bereisen, ehe sie mit Fahrplanwechsel eingestellt wird...

    Vom Bahnhof in Angern ginge man ca. zehn Minuten zur Fähre, wenn wir nicht gefahren worden wären....

    Die Fähre fuhr am Nachmittag ständig, acht Autos haben Platz drauf, und während der kurzen Überfahrt standen dann schon wieder eine Handvoll Autos parat, um übersetzt zu werden. Vor ein paar Jahren gab es Bestrebungen, hier eine Brücke zu bauen, die würde sicher benutzt werden, aber mehr Stil hat schon so eine Fähre! Außerdem schaffts wahrscheinlich mehr Arbeitsplätze als so eine Brücke...




    Die Preise sind moderat, ein Euro pro Person, einer fürs Auto...




    Man bekommt sogar eine Fahrkarte:




    Drüben angekommen, legte die Fähre gleich wieder ab, es warten auf der Angerner Seite schon wieder drei Autos...:




    Wenn man der Straße folgt und beim kleinen Supermarkt rechts abbiegt, kommt man direkt zum Bahnhof. Der hat schon bessere Zeiten gesehen... Bald kam auch schon der Schienenbus. Genau in dem Moment ertönte getragene Musik, ich dachte zuerst, dass der Schienenbus eine Abschiedsmelodie spielt, es kam aber doch aus dem Dorf, da wurde irgendwas angesagt...




    Erwischt, er will sich ins Depot verdrücken ;)




    Von der anderen Seite gesehen, die Gleise führten weiter in die mittlerweile als Ruine dastehende bzw. abgetragene Zuckerfabrik. Von dort gabs früher eine Schmalspurbahn über eine Brücke nach Angern!




    Hier der Fahrplan...:







    Die Fahrkarte gibts beim Schaffner, den Souvenirstempel darf man sich selber am Automat draufstempeln...




    das nur zur Dokumentation, es wird nicht mehr lange zu sehen sein...






    In Zohor steigen dann gezählte neun Personen aus dem Schienenbus. Gezahlt haben vermutlich vier davon (Schüler und Studenten bzw. Personan ab 65 Jahren fahren gratis in der Slowakei)




    Kurz darauf kommt der Doppelstock-Regionalzug aus Bratislava, eine ganze Menge Leute steigen in den Schienenbus!




    Das dient auch der Dokumentation, ab Fahrplanwechsel wird mans nicht mehr sehen...




    Letztlich fährt der Schienenbus dann pünktlich ab, mit 55 Fahrgästen! Die meisten steigen in Vysoka pri Moravie aus, und viele dann auch in Zahorska Ves. Die meisten anderen Stationen liegen etwas abseits vom Dorf. Der Bus, den wir an einer Eisenbahnkreuzung aufhalten, ist mit einem einzigen Fahrgast besetzt...




    Entlang der Dorfstraße sind Schautafeln aufgestellt, die die Geschichte von Zahorska Ves zeigen. Leider ist der Text nur auf Slowakisch, aber die Bilder möchte ich Euch doch zeigen, die Fotos entstanden allerdings schon im vergangenen Jahr, bei besserem Licht:








    Das hier müsste die ehemalige Brücke über die March sein. Kann es sein, dass die früher so viel breiter war...?