[ORF] Gefahr von Hitzeschäden: ÖBB färben Schienen weiß

  • [ORF] Gefahr von Hitzeschäden: ÖBB färben Schienen weiß

    Weiße Schienen gegen die Hitze

    Die ÖBB färben derzeit ganze Streckenabschnitte weiß ein. Die Temperaturen auf der Schiene sollen auf diese Weise um fünf bis acht Grad Celsius gesenkt werden, um damit Schäden vorzubeugen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt, für das die Lehrwerkstätte Feldkirch ein eigenes Fahrzeug entwickelt hat.

    Online seit heute, 19.34 Uhr

    Zwei Jahre Forschung und Entwicklung waren notwendig, um das Gefährt zu produzieren, mit dem die Gleise weiß gefärbt werden: Ein Oberbauwagen, an dem das Sprühgerät befestigt wurde. Damit werde die Schiene vom Kopf über den Steg bis zum Fuß besprüht, sagt Jürgen Neumayr von den ÖBB. Das Gefährt bewegt sich bei der Arbeit mit fünf bis sieben Stundenkilometern fort.

    Bei Braz sind rund fünf Kilometer Schienen weiß eingefärbt. Foto: ORF

    Bei der Entwicklung des Prototyps wurde laut ÖBB besonders auf Umweltaspekte geachtet: Beim Auftragen der Farbe gelangt diese weder in den Untergrund noch aufs Gleisbett.
    Methode für ganz Österreich?
    Beim Brazer Bogen in der Nähe von Bludenz erstrahlen die Schienen der ÖBB nun auf circa fünf Kilometern Länge in weißer Farbe. Erste Messergebnisse werden bereits analysiert. Es wird untersucht, ob sich die Schienen in der Praxis tatsächlich weniger stark verformen. Diese Messungen will Neumayr das ganze Jahr über fortführen. Wenn sich die Methode bewähre, werde sie nämlich auf ganz Österreich ausgeweitet.
    Ganz neu ist die Idee allerdings nicht: Weiße Schienen gibt es beispielsweise auch in der Schweiz oder in Italien, wo sich die Wirksamkeit der weißen Farbe bei intensiver Sonneneinstrahlung bereits bestätigt hat.

    ORF Vorarlberg
    dr. bahnsinn - der Forendoktor
  • Benutzer online 1

    1 Besucher