Schmalspurbahnen in Sachsen - Teil 2: Die Fichtelbergbahn

  • Schmalspurbahnen in Sachsen - Teil 2: Die Fichtelbergbahn

    Am 7. 7. 2019 besuchte Erwin Tisch die 17,4 km lange 750 mm-Schmalspurbahn Cranzahl - Kurort Oberwiesenthal, die seit 1996 als Fichtelbergbahn firmiert und von der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) im reinen Dampfbetrieb betrieben wird.
    Erster Fotostandort ist der Bhf. Neudorf (Erzgebirge) in km 4,5 mit dem von der 99 1773 geführten P 1003 nach Oberwiesenthal, zuerst bei der Einfahrt:


    Und gleich darauf bei der Ausfahrt:


    Kurz vor Kretscham-Rothensehma (km 8,0):

    Einfahrt in Kretscham-Rothensehma:

    Ausfahrt aus Kretscham-Rothensehma:

    99 1772 mit dem P 1004 nach Cranzahl mit offenem Aussichtswagen am Zugschluss im Bahnhof Niederschlag (km 10,5, Seehöhe 813 m). Im Bhf. Niederschlag finden planmäßig die Zugkreuzungen statt:

    Ausfahrt des P 1004 aus Niederschlag Richtung Cranzahl:

    99 1773 mit dem P 1003 bei Hammerunterwiesenthal (km 13,6). Ab Niederschlag bis knapp vor Oberwiesenthal verläuft die Strecke unmittelbar entlang der Grenze zu Tschechien. Der Wald hinter dem Zug liegt bereits in Tschechien:

    Der P 1004 auf dem 100 m langen und 18 m hohen, in einer Steigung von 33 ‰ liegenden Hüttenbachtal-Viadukt in km 17,1 kurz vor Oberwiesenthal:

    Ankunft des P 1004 in Oberwiesenthal (km 17,4), dem wichtigsten Wintersportort des Erzgebirges und mit 914 m Seehöhe höchstgelegenen Stadt Deutschlands. Der Bahnhof befindet sich auf 892 m Seehöhe:

    Der Bahnhof Oberwiesenthal ist der höchstgelegenen Bahnhof in Sachsen.Hier befindet sich nicht nur die Werkstätte für die Fichtelbergbahn, sondern auch die zentrale Werkstätte für alle SDG-Schmalspurbahnen. Die Loks 99 1773 und 1794 sind davor abgestellt:

    Die in Oberwiesenthal abgestellte kalte 99 1786:

    Nach dem Besuch bei der Fichtelbergbahn stattete Erwin Tisch der Sachsen-Franken-Magistrale beim Haltepunkt Kleinschirma (km 45,4 ab Dresden) westlich von Freiberg in Sachsen einen Besuch ab.
    Coradia Continental-Doppelgarnitur mit dem führenden 1440 830 der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB) als Regionalexpress 3 74050 (Dresden - Hof) bei der Durchfahrt durch Kleinschirma:


    Um 19:53 fährt 232 173 mit einem Güterzug Richtung Dresden:


    Um 20:00 Uhr hält der Coradia Continental 1440 216 als RB 74097 von Zwickau nach Dresden im Haltepunkt Kleinschirma:


    Am Morgen des 8. 7. 2019 fährt die 202 264 von WLF (Wedler&Franz Logistik, Potsdam) Richtung Dresden:

    Fotos: Erwin Tisch, aufgenommen am 7. 7. bzw. 8. 7. (letztes Foto) 2019

    In Teil 3 geht es zur Döllnitzbahn Oschatz - Mügeln, wo sich einige Fahrzeuge österreichischer Provenienz tummeln. Bis bald!
    dr. bahnsinn - der Forendoktor