[ORF Tirol] 14-Jähriger mit Angelrute in Oberleitung der Drautalbahn geraten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [ORF Tirol] 14-Jähriger mit Angelrute in Oberleitung der Drautalbahn geraten

    14-jähriger Angler in Stromkreis geraten

    Einen ungewöhnlichen Stromunfall hat es am Dienstagvormittag in Strassen (Bezirk Lienz) gegeben. Ein 14-jähriger Angler aus Italien geriet mit seiner geschulterten Rute in eine Stromleitung und erlitt schwerste Brandverletzungen.

    Online seit heute, 11.59 Uhr Der Italiener ging mit seinem Enkel in Strassen über einen Bahnübergang. Der 14-Jährige trug seine Angelrute über die Schulter. Dabei dürfte er mit der langen Rute die Stromleitung berührt haben. Augenzeugen berichteten von einem lauten Knall.
    Mit der Angel hängen geblieben
    Der Italiener dürfte einen kräftigen Stromschlag bekommen haben. Er zog sich schwerste Brandverletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber Martin 4 in die Klinik München Schwabing geflogen.
    Teile der Angel hingen immer noch in der Stromleitung. Foto: Brunner Images Der Zugsverkehr war von dem Stromunfall nicht betroffen. Wegen einer Baustelle besteht laut ÖBB derzeit auf der Strecke ein Schienenersatzverkehr mit Bussen.
    red, tirol.ORF.at
    dr. bahnsinn - der Forendoktor