Kaiserin Elisabeth - Pionierin des Huckepackverkehrs

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaiserin Elisabeth - Pionierin des Huckepackverkehrs

    Ich glaube, es ist an der Zeit, den auf Veranlassung vom Prellbock (gute Besserung!) eingerichteten Board über Themen der österreichisch- ungarischen Eisenbahngeschichte mit Inhalten zu füllen. Ich will mit einem der sommerlichen Leichtigkeit entsprechenden, eher dem Boulevard zuzuordnenden Thema beginnen, das aber trotzdem einen wesentlichen Bezug zum Thema Eisenbahn hat.
    Kurz zur Vorgeschichte: Ein längeres Gespräch mit dem Foren-Dino brachte zutage, dass uns das Interesse über die k.u.k.- Monarchie des ausklingenden 19. und des beginnenden 20. Jh. auf Grund persönlicher Beziehungen verbindet. Bei mir ist es die seit über 20 Jahren dauernde Bekanntschaft mit jenem Urenkel Kaiser Franz Josefs, dem die Kaiservilla in Bad Ischl gehört, wo ich hin und wieder zu Besuch bin. Diese Besuche veranlaßten mich, mir das Buch: "Die Eisenbahnen im Salzkammergut" von Christian Hager zu besorgen, in dem ein eigenes Kapitel dem Thema gewidmet ist, wie der Kaiser seinerzeit mit der Bahn nach Bad Ischl zu reisen pflegte. Die Lektüre ist hochinteressant und ich erzählte dem Foren-Dino daraus die Episode über den alljährlichen Kutschentransport der Kaiserin Elisabeth mit der Bahn von Wien nach Bad Ischl und wieder retour. Der Foren-Dino meinte, daraus sollte man eigentlich eine Geschichte für das Forum machen und hier ist er also, der Bericht:

    Ich zitiere dabei auszugsweise aus dem oben erwähnten Buch und zwar aus dem Kapitel 8: "Der Kaiser reist nach Ischl", Unterkapitel: "Von Hofzügen und Hofjagdzügen", S. 80 ff:

    In Hofzügen wurden nicht nur die hohen Herrschaften mit Gefolge befördert, eigene Züge mußten für das meist umfangreiche Gepäck eingesetzt werden. Von derartigen "Hofwirtschaftszügen" berichtete das Ischler Wochenblatt am 5. 7. 1878: "Nachdem bereits am Freitag, den 28. 6. ein Separatzug, gefahren von zwei Lokomotiven, mit dem Hofgepäck Ihrer Majestät der Kaiserin, worunter sich 42 Stück Pferde und 30 Kutschen[b] befanden, in Ischl angelangt war, ist am 1. 7. die Kaiserin und Ihre k.k. Hoheit Erzherzogin Marie Valerie (die Großmutter des heutigen Besitzers der Kaiservilla, Anm.) eingetroffen. Am Montag abends ist auch seine kaiserl. Hoheit Kronprinz Rudolf angekommen, nachdem für denselben bereits am 29. 6. [b]18 Pferde angelangt waren."

    Aus Anlaß der Hochzeit der o. e. Erzherzogin Marie Valerie mit Erzherzog Franz Salvator am 31. 7. 1890 in Bad Ischl gab es übrigens einen eigenen Sondergüterzug von Wien nach Bad Ischl, der aus 21 Waggons bestand, mit dem man Dekorationsstücke und lebende Pflanzen für die Hochzeitsausstattung nach Bad Ischl brachte.

    Der Bericht über den Transport von Pferden und Kutschen (warum in aller Welt brauchte die Kaiserin nur für den Sommeraufenthalt 30 Kutschen?) kann als Beweis gelten, dass die Kaiserin Elisabeth, besser bekannt als "Sissi", die Pionierin für Huckepacktransporte per Bahn ist, glaubt, nicht ganz ernst gemeint,

    dr. bahnsinn

    PS.:Sollten Berichte wie dieser im Forum Anklang finden, werde ich mich bemühen, von Zeit zu Zeit weitere Eisenbahnanekdoten ähnlicher Art aufzutreiben. Ich bitte um entsprechende Rückmeldungen.
    Wer Interesse am o.e. Buch hat, hier dazu nähere Angaben: "Die Eisenbahn im Salzkammergut" von Christian Hager, Wilhelm Ennsthaler Verlag, A-4402 Steyr, ISBN 3 85068 350 8.


    dr. bahnsinn - der Forendoktor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von James Bond ()

  • Re: Kaiserin Elisabeth - Pionierin des Huckepackverkehrs

    [quote author=dr. bahnsinn link=topic=3814.msg36184#msg36184 date=1185956374]

    PS.:Sollten Berichte wie dieser im Forum Anklang finden, werde ich mich bemühen, von Zeit zu Zeit weitere Eisenbahnanekdoten ähnlicher Art aufzutreiben. Ich bitte um entsprechende Rückmeldungen.

    [/quote]
    Oh ja; bitte!
    Was den Huckepackverkehr betrifft glaube ich aber in Erinnerung zu haben, dass bereits vor Sissi Equipagen auf Seperatwagen geführt wurden.
  • Re: Kaiserin Elisabeth - Pionierin des Huckepackverkehrs

    Ja dr.bahnsinn nur her mit den Anekdoten! :) Ein dankbares Publikum wartet schon auf solche historischen Bahngeschichten! :)
    Ich denke auch, dass die damaligen Potentaten, reichlich früh den enormen Wert der "rollenden Landstrasse" erkannt haben! ;)