[WL] Sanierung der Station Nußdorfer Straße vor Abschluss

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [WL] Sanierung der Station Nußdorfer Straße vor Abschluss

    Sanierung der U6-Stationen fast fertig

    Die groß angelegte Sanierung der historischen Stationen an der Wiener U-Bahnlinie U6 steht vor dem Abschluss. Den Schlusspunkt setzt die Wiedereröffnung der derzeit noch teilgesperrten Haltestelle Nußdorfer Straße.

    Online seit heute, 19.40 Uhr Die Station Nußdorfer Straße wird ab kommendem Montag (2. September) wieder in beiden Fahrtrichtungen zugänglich sein, informierten die Wiener Linien. Damit ist auch die letzte der sechs vom Renovierungspaket umfassten Stationen wieder voll betriebsfähig. Während der Sanierung wurden die Stiegen der historischen Station komplett abgetragen und neu errichtet.
    Neben der Nußdorfer Straße wurden in den vergangenen Jahren – seit 2012 – auch die mehr als 100 Jahre alten und denkmalgeschützten Otto-Wagner-Gebäude der Haltestellen Josefstädter Straße, Burggasse, Alser Straße, Währinger Straße und Gumpendorfer Straße komplett saniert. Zusätzlich wurden bei der Thaliastraße und bei Michelbeuern Arbeiten an den Bahnsteigen und dem Dach vorgenommen. Alle Arbeiten erfolgten in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt.
    50 Millionen Euro investiert
    Zwar sind auch über den 2. September hinaus bei der Nußdorfer Straße und der Gumpendorfer Straße noch Renovierungsmaßnahmen an der Fassade nötig. Diese werden aber keine Einschränkungen für die Fahrgäste mehr bringen, wurde in einer Aussendung versprochen. Für die U6-Sanierungsoffensive nahmen die Wiener Linien rund 50 Millionen Euro in die Hand.
    red, wien.ORF.at/Agenturen
    dr. bahnsinn - der Forendoktor