[TT] Gemeinsames Öffi-Ticket Nord/Südtirol mit Fragezeichen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [TT] Gemeinsames Öffi-Ticket Nord/Südtirol mit Fragezeichen

    Gemeinsames Öffi-Ticket mit Fragezeichen
    Es wäre ein Meilenstein in der länderübergreifenden Verkehrspolitik zwischen Tirol und Südtirol und eines der wohl spürbarsten Zeichen gelebter Politik innerhalb der in Sonntagsreden oft so beschworenen Euregio. Die Rede ist vom gemeinsamen Öffi-Ticket zwischen den verschiedenen Verkehrsverbünden dies- und jenseits des Brenners.

    Wie berichtet, hat Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher am Rande der Eröffnung des Europäischen Forum Alpbach angekündigt, das einheitliche Öffi-Ticketmodell noch heuer, mit Übernahme der Euregio-Präsidentschaft durch Tirol im Oktober, starten zu wollen. Spätestens soll es aber im Frühjahr 2020 so weit sein.

    VVT-Geschäftsführer Alexander Jug meinte zu Kompatschers Ankündigung gestern, dass die Idee sehr wohl eine gute und langgehegte sei. Das große Aber folgte auf dem Fuß: „Technisch und auch von der Tarifseite her ist diese Sache aber nicht trivial." Wenn, dann gehe solch ein Vorhaben nur „Schritt für Schritt und braucht Zeit". Ein erster sei bereits mit der grenzüberschreitenden Fahrplanabfrage für die Südtiroler Öffis erfolgt. Man arbeite „mit Hochdruck" am nächsten. Vorerst könnten Tageskarten, wohl erst später auch Netzkarten, harmonisiert werden. Im Gegensatz zu Kompatscher traut sich Jug aber derzeit keinen definitiven Zeitpunkt für ein solches gemeinsames Öffi-Ticket zu nennen.

    Doch auch in Südtirol selbst wurde so mancher von Kompatschers Ansage überrascht. Allen voran der für Mobilität zuständige LHStv. Daniel Alfreider. Wie es gestern aus seinem Büro hieß, wurde man zwar mit der Prüfung eines solchen Tickets beauftragt, jedoch seien noch „viele Fragen offen". Man befürworte zwar ebenso die Einführung eines derartigen Tickets, könne derzeit aber nicht sagen, ob der von Kompatscher gegebene Zeitrahmen auch eingehalten werden kann.

    Heute kommen LHStv. Ingrid Felipe und Alfreider in Innsbruck zu einem Arbeitstreffen zusammen. Auch das Öffi-Ticket wird Thema sein, ebenso wie aber auch die Transitfrage im Vorfeld des großen Beamtentreffens morgen in Brüssel. (mami)